Freitag, 9. Dezember 2022

bmp greengas/OrangeGas:
Gemeinsam für grüne Mobilität


[22.2.2022] bmp greengas und OrangeGas wollen gemeinsam für grüne Mobilität sorgen. Dazu sollen 120 Tankstellen mit Bio-CNG beliefert werden.

OrangeGas Germany und bmp greengas haben einen Liefervertrag für alle rund 120 deutschen Tankstellen von OrangeGas abgeschlossen.
Um einen Impuls für die klimaschonende Mobilität mit Bio-CNG (komprimiertes Gas) zu geben, haben der deutsche Marktführer bei CNG-Tankstellen OrangeGas Germany und der europaweit führende Biomethan-Vermarkter bmp greengas einen Liefervertrag für alle rund 120 deutschen Tankstellen von OrangeGas abgeschlossen. Das teilen beide Unternehmen mit. Ziel ist es, mit marktfähigen Preisen und passender Infrastruktur verstärkt Flotten, Transport- und Logistikunternehmen zu einem Umstieg auf regeneratives Bio-CNG zu bewegen. Das Biomethan aus landwirtschaftlichen Rest- und Abfallstoffen ist ein wichtiger Baustein für die klimaneutrale Mobilität. Etwa 20 Prozent des weltweiten CO2-Ausstoßes werden dem Verkehrssektor zugeschrieben; Transport und Logistik gelten als Teil des Straßenverkehrs dabei als besonders umweltschädigend. Mit Bio-CNG im Tank lässt sich das einfach, wirtschaftlich und deutlich reduzieren. Biomethan aus Rest- und Abfallstoffen kommt dabei eine besondere Rolle zu: Je nach Substrat, aus dem das Gas produziert wird, ist seine Emission gleich 0 – oder sogar klimapositiv, zum Beispiel beim Einsatz von Gülle.
„Bio-CNG ist der schnellste und praxistauglichste Weg zu klimaneutraler Mobilität“, sagt Johan Bloemsma, Deutschland‐Chef OrangeGas. „Die CO2-Emissionen lassen sich damit sofort um bis zu 90 Prozent reduzieren. Deswegen bieten wir unseren Kunden zu 100 Prozent fortschrittliche Biokraftstoffe aus landwirtschaftlichen Rest- und Abfallstoffen.“ OrangeGas befinde sich auf einem nachhaltigen Wachstumskurs mit steigenden Absatzzahlen. „Das Interesse an der CNG-Mobilität beim Transportgewerbe zieht aktuell deutlich an“, berichtet Bloemsma. „Das für die Tankstellen benötigte Biomethan bezieht OrangeGas 2022 über bmp greengas und nutzt Bilanzkreis-Management, Nachweisführung und das Transport-Management der Experten direkt mit.“ Stefan Schneider, Geschäftsführer der bmp greengas, ergänzt: „Seien es höhere CO2-Minderungseffekte oder wirtschaftliche Vorteile, die durch die Treibhausgasminderungsquote, den CO2-Preis und diverse weitere politische Rahmenbedingungen entstehen: Biomethan hat alle Argumente auf seiner Seite.“ (ur)

https://www.bmp-greengas.de
https://www.orangegas.com

Stichwörter: Bioenergie, bmp greengas, OrangeGas, Bio-CNG, Mobilität

Bildquelle: OrangeGas/CNG-Club

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

SWLB: Zuschlag für neue Energiezentrale
[10.11.2022] Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim haben jetzt von der Bundesnetzagentur den Zuschlag für ihre neue Energiezentrale Waldäcker III erhalten. Mit einer Leistung von 53,7 Millionen Kilowattstunden Wärmeerzeugung pro Jahr kann sie knapp 3.000 Haushalte versorgen. mehr...
MVV: Neue Biogasanlage in Bernburg
[26.10.2022] Die MVV hat eine neue Biogasanlage in Bernburg offiziell in Betrieb genommen. mehr...
Einweihung der neuen MVV-Biogasanlage in Bernburg.
BDEW: Hemmnisse bei Biomethan abbauen
[26.8.2022] Der BDEW fordert, die Hemmnisse bei der einheimischen Biomethan-Erzeugung abzubauen und so einen Teil fossiler Erdgasbezüge zu ersetzen. mehr...
2G Energy/Prodeval: Gemeinsam für besseres Biomethan
[6.5.2022] 2G Energy und Prodeval wollen eine Zusammenarbeit bei der Vermarktung von effizienten Lösungen für die Biomethanproduktion starten. mehr...
Biogas-BHKW steigern die Effizienz bei der Biomethanproduktion.
Biomasse: Wenig Interesse an Ausschreibung
[20.4.2022] Die erneut unterzeichnete Biomasseausschreibung im EEG zeigt nach Ansicht des B.KWK die Notwendigkeit, Biomethan für die Kraft-Wärme-Kopplung in der Gesetzgebung zu verankern. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A-4641 Steinhaus
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG

Aktuelle Meldungen