Freitag, 1. Juli 2022

Hamburg:
Frischer Wind für Online-Kundenportal


[23.3.2022] Hamburg Energie hat seinen Online-Kundenservice geupdated. Verantwortlich für das Redesign war der technische Dienstleister ITC AG.

Hamburg Energie hat sein Online-Kundeportal geupdated. Der Online-Kundenservice von Hamburg Energie hat jetzt ein neues Update erhalten. Wie der Software-Hersteller ITC AG mitteilt, wurde dadurch die Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit im Front- und Backend erneuert und der digitale Selfservice in ein neues Design getaucht. Die Aktualisierung sei unter anderem auch notwendig geworden, da der Energieversorger Anfang Januar 2022 mit der Wärme Hamburg fusioniert hat und nun das eigene Unternehmen Hamburger Energiewerke bildet (wir berichteten). Technischer Dienstleister für das Kundenportal sei die ITC AG. Sie arbeite seit der Gründung von Hamburg Energie 2009 mit dem Energieversorger zusammen.
„Das Kundenportal ist zwar seit Jahren fester Bestandteil unseres Kundenservice. Durch das Update können unsere Kunden nun aber noch mehr Dinge rund um die eigenen Ökostrom- und Gastarife tun und zwar zu jeder Zeit und ohne viel Papierkram bequem vom Computer oder vom Smartphone aus“, sagt Ronald Nehr, Marketingleiter der Marke Hamburg Energie.
Laut ITC AG überzeugt das Kundenportal nun auch durch sein frisches Design, passend zum neuen Logo und den neuen Farben des Corporate Design, das auch mobil eine sehr gute Figur macht.

Verbesserte Customer Experience

Das Update habe allerdings nicht nur dem Redesign gedient, sondern auch der Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit und funktionaler Prozesse. Eine deutlich vereinfachte Startseite mit „Login“, „Registrierung“ und „Zählerstand melden“ lege den Fokus beispielsweise ganz bewusst auf diese wenigen Funktionen. Im eingeloggten Zustand würden dann alle wesentlichen Informationen wie Kundendaten, Vertragskonto, Zählernummer, Abschlagsplan, Bankdaten auf einen Blick zusammengefasst. Sehr hilfreich seien ebenfalls der Posteingang für persönliche Kundeninformationen sowie die Verlinkung des Kontaktformulars zum Hilfe & Kontakt-Bereich auf der Website von Hamburg Energie, dem zentralen Ort für alle häufigen Fragen & Antworten.
Das ITC-Kundenportal vereinfache nicht nur die Bearbeitung im Frontend, sondern unterstütze im Backend auch die Sachbearbeiter von Hamburg Energie. „Das Privatkundenportal plausibilisiert die erfassten Daten direkt und synchronisiert sie automatisiert mit dem integrierten SAP-Abrechnungssystem. Das erspart dem Kundenservice viel Aufwand bei der manuellen Bearbeitung. Die Zeit kann in andere Fachbereiche der Kernprozesse investiert werden“, sagt Falk Augustin, Prokurist und Projektleiter der ITC AG.
Angaben der ITC AG zufolge wurden neue Funktionen hinzugefügt, zum Beispiel können nun Benutzerkonten zusammengelegt werden, wenn ein Verbraucher für zwei Benutzerkonten die identische Mail-Adresse verwendet.
Weit mehr als die Hälfte der Privatkunden von Hamburg Energie verwendeten das Online-Kundenportal bereits. Das erste Mal nutzten die meisten Kunden den Selfservice, wenn der Zählerstand für die Jahresabrechnung nötig wird. Die Funktion „Zählerstand melden“ werde daher mit Abstand am häufigsten eingesetzt. Danach folgten die Änderung des monatlichen Abschlags und die Änderung der Bankdaten. (th)

https://www.itc-ag.com
https://www.hamburger-energiewerke.de
https://www.hamburgenergie.de

Stichwörter: Informationstechnik, ITC AG, Hamburg Energie, Hamburger Energiewerke, Kundenportal

Bildquelle: ITC AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

eins+null/iS Software: Gesamtlösung für Energiebranche
[29.6.2022] eins+null und iS-Software bieten jetzt zusammen eine Gesamtlösung für Energieversorger an. Kleinere Stadtwerke erhalten so eine hochautomatisierte End-to-End-Lösung mit Minimalcustomizing. mehr...
Wilken ENER:GY: Mehr als eine Million Abrechnungen
[24.6.2022] In einer umfangreichen Praxissimulation hat Wilken gezeigt, dass die Branchenlösung ENER:GY hochskalierbar ist. In einem Performance-Test konnte die Grenze von einer Million Abrechnungen in 24 Stunden deutlich überschritten werden. mehr...
Mainova: IT-Services automatisiert
[21.6.2022] Zur Automatisierung ihrer IT-Services setzt Mainova auf Software aus dem Hause USU. Mainova erhält damit eine professionelle und integrierte Gesamtlösung für das IT Service Management (ITSM), die individuell konfigurierbar ist und als Software as a Service (SaaS) betrieben werden kann. mehr...
Stadtwerke Münster: IoT-Lösung CityLink im Einsatz
[15.6.2022] Die von den beiden Software-Unternehmen opwoco und items entwickelte App-basierte IoT-Software CityLink geht jetzt bei den Stadtwerken und Stadtnetzen Münster produktiv. mehr...
Um bei Problemen schnell eingreifen zu können, wird die Energieerzeugung in den dezentralen Blockheizkraftwerken mit CityLink überwacht
DIPKO/Schleupen SE: Zusammenarbeit intensiviert
[15.6.2022] Durch die Intensivierung ihrer Zusammenarbeit ermöglichen es Schleupen SE und die Digitale Plattform für kommunale Services (DIPKO) jetzt Stadtwerken, die Vielfalt ihrer Leistungen auf einer Plattform zu bündeln. mehr...
Durch die neue Plattform von DIPKO und Schleupen SE können Stromkunden jetzt auch verbilligte Parktickets angeboten werden.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG

Aktuelle Meldungen