Dienstag, 6. Dezember 2022

Stuttgart:
Erneuerung der Windenergieanlage


[11.11.2022] Die Stadtwerke Stuttgart und das Unternehmen GEDEA Windkraft Grüner Heiner haben jetzt einen Kooperationsvertrag geschlossen. Demzufolge soll die Windkraftanlage in Stuttgart-Weilimdorf in den nächsten vier Jahren durch eine deutlich leistungsfähigere ersetzt werden.

Wie einst auf dem Hügel Golgatha streckt die Windkraftanlage Grüner Heiner ihre Windräder gen Himmel und harrt der Transsubstantiation in eine leistungsfähigere Anlage. In Stuttgart soll die bereits bestehende Windenergieanlage in Weilimdorf in den nächsten vier Jahren durch eine größere, deutlich leistungsfähigere ersetzt werden. Wie die Stadtwerke Stuttgart mitteilen, haben sie hierfür jetzt eine Kooperationsvereinbarung mit GEDEA Windkraft Grüner Heiner geschlossen.
Ziel des Repowerings sei in erster Linie die dauerhafte Sicherung des Standorts zur Windenergienutzung in Verbindung mit einer deutlichen Leistungssteigerung. „Die bereits seit mehr als 20 Jahren vorhandene Bestandsanlage mit rund 70 Metern Höhe erbringt derzeit eine Leistung von 600 Kilowatt (kW). Die geplante Anlage soll etwa 180 Meter hoch werden und kann mit 4,2 Megawatt (MW) die siebenfache Leistung erzeugen“, erläutert Wilfried Haas, Geschäftsführer von GEDEA Windkraft Grüner Heiner. Damit können rechnerisch rund 3.000 Haushalte mit Ökostrom versorgt werden. „Wir gewinnen hier deutlich mehr Strom aus erneuerbaren Energien und können zugleich einen etablierten Standort ohne große Eingriffe in Natur und Umwelt weiternutzen“, ergänzt Martin Rau, Kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Stuttgart.

Nächste Schritte

Angaben der Stadtwerke Stuttgart zufolge müssen nach der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung im nächsten Schritt zahlreiche Gutachten und Anträge erstellt werden. Hierzu gehörten zum Beispiel Untersuchungen zum Natur- und Artenschutz, zu Schall- und Schattenemissionen, zur Netzanbindung und zur Anlagensicherheit. Auf Grundlage der Gutachten solle dann die Genehmigung im Rahmen des Bundesemissionsschutzgesetzes beantragt werden, mit dem Ziel, diese Anfang 2024 zu erhalten. In diesem Zuge werde es auch eine Öffentlichkeitsbeteiligung geben, bei der Bürgerinnen und Bürger genauere Informationen und Pläne zum Projekt einsehen und Fragen stellen beziehungsweise Anregungen einbringen können.
Erst nach vollständiger Genehmigung könne mit der Demontage der Altanlage und dem anschließenden Neubau begonnen werden. Die Errichtung und den Betrieb der neuen Windenergieanlage verantworte dann eine neu gegründete Gesellschaft, die zu gleichen Anteilen den Stadtwerken Stuttgart und GEDEA Windkraft Grüner Heiner gehören wird. (th)

https://www.stadtwerke-stuttgart.de
http://www.gruenerheiner.de

Stichwörter: Windenergie, Stadtwerke Stuttgart, GEDEA Windkraft Grüner Heiner, Repowering

Bildquelle: Stadtwerke Stuttgart

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

BWE: Leitfaden für Bürger-Windparks
[5.12.2022] Der BWE hat einen Leitfaden für gut geführte Windparks mit Beteiligung von Bürgern vorgelegt. mehr...
SW Lübeck / STAWAG: Windpark Bokel startet
[21.11.2022] In Bokel im Kreis Rendsburg-Eckernförde erzeugt ein neuer Windpark Strom für rund 14.600 Haushalte. Er wurde von den Stadtwerken Lübeck in Kooperation mit der STAWAG in Betrieb genommen. mehr...
Anna-Lena Riotte von den Stadtwerken Lübeck und Harmen Mehrdorf von der STAWAG eröffnen den Windpark Bokel.
Offshore-Wind: Überwachung und Wartung mit Drohnen
[15.11.2022] Was Drohnen in Zukunft alles können, wird im Projekt Offshore logistic drones in Bezug auf Windkraftanlagen auf dem Wasser untersucht. mehr...
Visualisierung des Landeanflugs einer Drohne.
Trianel : Windpark Treis fertig
[14.11.2022] Trianel Erneuerbare Energien hat bei Treis seinen fünften Windpark in Rheinland-Pfalz in Betrieb genommen. mehr...
Trianel hat den fünften Windpark in Rheinland-Pfalz in Betrieb genommen.
Bedburg: Windpark in Betrieb gegangen
[14.11.2022] In Nordrhein-Westfalen sind jetzt die fünf Windenergieanlagen des Windparks Bedburg A 44n ans Netz gegangen. Er produziert mehr Strom als die Bürger und Betriebe der Stadt verbrauchen. mehr...
In Nordrhein Westfalen sind jetzt die fünf Windenergieanlagen des Windparks Bedburg A 44n ans Netz gegangen.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen