EW-Medien-2405.15-rotation

Donnerstag, 30. Mai 2024

Entega:
Erste digitale Flächenausschreibung


[11.4.2023] In nur zwölf Wochen hat Entega jetzt über den Online-Marktplatz für Windkraftflächen, Caeli Wind, eine Fläche im nordhessischen Büdinger Wald erhalten. Bei dem Verfahren handelt es sich um die erste digitale Flächenausschreibung.

Über die Plattform Caeli Wind hat der Energieversorger Entega die erste digitale Flächenausschreibung erhalten. Der Darmstädter Ökoenergiedienstleister Entega hat jetzt den Zuschlag für die erste digitale Flächenausschreibung auf dem Online-Marktplatz für Windkraftflächen, Caeli Wind, erhalten. Wie das Unternehmen mitteilt, ist die Fläche im Büdinger Wald in Nordhessen das erste vollständig digital vermarktete Windkraft-Projekt in Deutschland. Damit demonstriere Entega, wie viel schneller der Windkraftausbau hierzulande vonstattengehen kann. „Von der Flächenfindung bis zum Gestattungsvertrag brauchen wir normalerweise rund 18 Monate“, sagt Guido Böss, Geschäftsführer von Entega Regenerativ. „Diesmal waren es zwölf Wochen.“
Caeli Wind zufolge umfasst die Fläche im Büdinger Wald 250 Hektar. Geplant sei der Bau von zehn Windrädern mit insgesamt 60 Megawatt (MW) Nennleistung – damit könnten 45.000 Haushalte mit klimaneutralem Strom versorgt werden.
Für den Ausbau der Windkraft brauche es einerseits Flächeneigner und andererseits Windkraft-Projektierer. Geeignete Flächen seien rar, gleichzeitig fehle es für Grundstückseigner an Transparenz und Orientierung, ob sich ihre Fläche eignet und welche Pacht angemessen ist. Diese Herausforderungen löse Caeli Wind, indem Eigner ihre Flächen kostenlos analysieren und anschließend in einem Bieterverfahren ausschreiben können. Dadurch sänken die Hürden für Flächeneigner, ihre Grundstücke für Windkraft nutzbar zu machen. Für Flächeneigner sei die Ausschreibung über Caeli Wind insgesamt der optimale Weg: weniger Aufwand, optimaler Marktwert, schneller zum Ertrag. Zu welchen Konditionen Gestattungsverträge abgeschlossen werden, sei ein Ergebnis des Wettbewerbs und schaffe ein neues Niveau an Transparenz.
Weitere drei Flächen seien bereits verauktioniert und befänden sich in der Verhandlungsphase. Zudem seien weitere 49 Standorte derzeit in Vorbereitung der Auktionsphase oder auf dem Marktplatz. „Wir gratulieren Entega zum Abschluss der ersten komplett digitalen Windkraft-Flächenausschreibung in Deutschland – sie sind absoluter Vorreiter“, sagt Heiko Bartels, Gründer und Geschäftsführer von Caeli Wind. (th)

https://www.caeli-wind.de
https://www.entega.de
https://www.entega.ag

Stichwörter: Windenergie, ENTEGA, Caeli Wind

Bildquelle: Mario Andreya

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Kreis Nordwestmecklenburg: Windpark eröffnet
[24.5.2024] Das Pilotprojekt der Mecklenburg-Vorpommern Energie, der Windpark Rieps im Landkreis Nordwestmecklenburg, ist jetzt eröffnet worden. An ihm partizipieren finanziell sowohl die Gemeinden als auch die Bürgerinnen und Bürger. mehr...
Fuchstal: Bürgerwindpark eröffnet
[16.5.2024] Der jetzt eröffnete Windpark in der oberbayerischen Gemeinde Fuchstal wurde zu 30 Prozent von den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort finanziert. Den Rest der Kosten hat die UmweltBank übernommen. mehr...
Bürgerwindpark Fuchstal Gemeindewald.
Ørsted: Mega-Windturbine vor Norderney
[10.5.2024] Im Offshore-Windpark Gode Wind 3 hat Ørsted die erste von insgesamt 23 Windturbinen mit einer Leistung von elf Megawatt installiert. Die Anlage ist die leistungsstärkste in deutschen Gewässern. mehr...
Die erste Windkraftanlage im Windpark Gode Wind 3 hat einen Rotordurchmesser von 200 Metern.
Trianel: Windpark fertiggestellt
[29.4.2024] Vor den Toren Berlins hat das Unternehmen Trianel Erneuerbare Energien jetzt den Windpark Görzig in Betrieb genommen. Der Park umfasst drei Nordex-Windenergieanlagen des Typs N149 mit einer Gesamtleistung von 13,5 Megawatt (MW). mehr...
Der Windpark Görzig umfasst drei Nordex-Windenergieanlagen des Typs N149 mit einer Gesamtleistung von 13,5 MW.
Lahnstein: Windpark in Planung
[22.4.2024] Vier Kommunen, ein privater Grundeigentümer und der regionale Energieversorger evm haben sich jetzt zusammengeschlossen, um ein Windparkprojekt bei Lahnstein am Oberen Mittelrhein zu realisieren. mehr...
Vertragsunterzeichnung in der Lahnsteiner Stadthalle.