Montag, 22. April 2024

badenova:
Neuer Wald-Windpark geplant


[16.5.2023] badenovaWÄRMEPLUS hat den Genehmigungsantrag für einen Windpark im Schwarzwald beim Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald eingereicht. Die Pachtverträge mit den Gemeinden der Region sind bereits abgeschlossen.

badenovaWÄRMEPLUS plant des Bau von weiteren Windrädern auf den Höhen des Schwarzwalds. Das Unternehmen badenovaWÄRMEPLUS plant den Bau von fünf Windkraftanlagen im mittleren Schwarzwald auf der Gemarkungsgrenze zwischen Müllheim und Sulzburg. Die Anlagen vom Typ Vesta V-172 mit einer Leistung von je 7,2 Megawatt und einer Gesamthöhe von 261 Metern sollen grünen Strom für rund 50.000 Menschen erzeugen.
Wie der Freiburger Energiedienstleister badenova mitteilt, hat das Tochterunternehmen Anfang Mai den Genehmigungsantrag für den Windpark beim Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald eingereicht. Die ersten Pachtverträge mit den Gemeinden und ForstBW seien bereits unterzeichnet. Alle Flächen befinden sich laut badenova in öffentlicher Hand. Dadurch komme die Pacht und ein großer Teil der Wertschöpfung direkt der Region zugute. Zudem profitierten die umliegenden Gemeinden über 25 Jahre von der gesetzlich neu geschaffenen Kommunalabgabe in Höhe von rund 140.000 Euro pro Jahr sowie von Gewerbesteuereinnahmen. Die ersten Anlagen sollen sich ab 2026 drehen.
badenova Vorstand Heinz-Werner Hölscher erklärte: „Gemeinsam mit den Kommunen in der Region wollen wir den Ausbau der erneuerbaren Energien für die Menschen vor Ort gestalten und vorantreiben. Deshalb freuen wir uns über die Unterstützung des Projekts durch die umliegenden Gemeinden und die gute Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald.“ (al)

https://www.badenova.de

Stichwörter: Windenergie, Badenova,

Bildquelle: badenova AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Lahnstein: Windpark in Planung
[22.4.2024] Vier Kommunen, ein privater Grundeigentümer und der regionale Energieversorger evm haben sich jetzt zusammengeschlossen, um ein Windparkprojekt bei Lahnstein am Oberen Mittelrhein zu realisieren. mehr...
Vertragsunterzeichnung in der Lahnsteiner Stadthalle.
Fraunhofer ISE: Ein Jahr ohne Kernkraft
[16.4.2024] Nach einem Jahr ohne Kernkraft wurden erneuerbare Energien ausgebaut, ist die fossile Stromerzeugung deutlich gesunken, so das Fazit der Fraunhofer ISE. mehr...
Ohne Kernkraft legen die erneuerbaren seit einem Jahr Energien zu.
Nordrhein-Westfalen: Spitzenreiter bei Windkraft
[15.4.2024] Nordrhein-Westfalen ist erneut Spitzenreiter bei den Genehmigungen von Windkraftanlagen. Dies haben jetzt Auswertungen des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen für das erste Quartal 2024 ergeben. mehr...
WindEnergy Hamburg: Klar zur Wende!
[11.4.2024] Die WindEnergy Hamburg versammelt vom 24. bis 27. September 2024 die internationale Windenergiebranche. Im Fokus stehen Repowering, die Netzanschluss-Problematik und neue Lösungen für Speicherkapazitäten. mehr...
Zur WindEnergy Hamburg werden mehr als 1.500 ausstellende Unternehmen erwartet.
Nordrhein-Westfalen: Transparenzplattform gestartet
[8.4.2024] Eine neue Transparenzplattform soll die Bürgerbeteiligung beim Ausbau der Windenergie in Nordrhein-Westfalen fördern und damit die Akzeptanz vor Ort erhöhen. mehr...
Eine neue Transparenzplattform soll die Bürgerbeteiligung beim Ausbau der Windenergie in Nordrhein-Westfalen fördern und damit die Akzeptanz vor Ort erhöhen.