BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Sonntag, 23. Juni 2024

Baden-Württemberg:
Fördermittel für Wärmenetze


[2.6.2023] Für den Ausbau ihrer Wärmenetze erhalten drei Gemeinden in Baden-Württemberg insgesamt rund 600.000 Euro aus dem Förderprogramm „Energieeffiziente Wärmenetze“ des Landes.

Die baden-württembergischen Gemeinden Hohenstadt, Freiberg am Neckar und Dornstadt erhalten vom Land jeweils 200.000 Euro für den Aus- und Neubau ihrer Wärmenetze. Die Mittel stammen aus dem Förderprogramm „Energieeffiziente Wärmenetze“, das Investitionen in Wärmenetze unterstützt, die erneuerbare Energien nutzen oder hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung einsetzen.
In Hohenstadt (Landkreis Göppingen) wird entlang einer neuen Trasse ein Wärmenetz mit 43 Hausanschlüssen für Wohngebäude und einem Pufferspeicher errichtet. Die Wärmeversorgung erfolgt über die Abwärme einer Biogasanlage, Blockheizkraftwerke und einen zusätzlichen fossilen Gaskessel. In Freiberg am Neckar (Landkreis Ludwigsburg) werden bestehende Nahwärmeinseln zu einem Gesamtnetz zusammengeschlossen. Gefördert werden eine neue Energiezentrale und Hausanschlussleitungen für zehn neue Kunden. Das Nahwärmenetz wird durch Erdgas- und Klärgas-Blockheizkraftwerke, Pelletheizungen und eine Abwasserwärmepumpe gespeist. In Dornstadt-Tomerdingen (Alb-Donau-Kreis) werden Leitungen und Übergabestationen für 23 private und kommunale Kunden gebaut. Die Wärmeversorgung erfolgt über einen Holzhackschnitzelkessel, die Abwärme eines Erdgas-BHKW und einen fossilen Gaskessel.
Das Land Baden-Württemberg unterstützt den Ausbau von energieeffizienten Wärmenetzen mit einem eigenen Förderprogramm. In den vergangenen Jahren wurden nach Angaben des Umweltministeriums über 100 Wärmenetze mit mehr als 20 Millionen Euro Landesmitteln gefördert. (al)

https://um.baden-wuerttemberg.de

Stichwörter: Wärmeversorgung, Baden-Württemberg



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wärmeversorgung

Bonn: Workshops zur Wärmeplanung
[20.6.2024] Heute und am 25. Juni finden in Bonn Workshops zur kommunalen Wärmeplanung statt. Im Zentrum stehen dabei die Herausforderungen und Chancen des Übergangs zu einer klimaneutralen Wärmeversorgung. mehr...
enercity: Kommunaler Wärmeplan für Garbsen
[19.6.2024] enercity hat jetzt den Auftrag für die kommunale Wärmeplanung der Stadt Garbsen erhalten. Das Energieunternehmen hat dafür eine Ausschreibung der zweitgrößten Kommune der Region Hannover mit 63.000 Einwohnern gewonnen. mehr...
Bürgermeister Claudio Provenzano (rechts) und enercity-Vorstand Marc Hansmann geben den Startschuss für die kommunale Wärmeplanung.
SachsenEnergie: Wärmeplanungs-Dialog in Wilthen
[17.6.2024] Zur kommunalen Wärmeplanung organisierte SachsenEnergie einen Bürgerdialog in Wilthen. Der Abschlussbericht dazu wird im August 2024 vorgestellt mehr...
Treiben die Kommunale Wärmeplanung in Wilthen voran.
Stadtwerke Osnabrück: Start einer Wärmepartnerschaft
[17.6.2024] Die Stadtwerke Osnabrück, Kämmerer und Energethik haben eine Wärmepartnerschaft zur Nutzung ungenutzter Abwärme des Papierherstellers Kämmerer für die Wärmeversorgung in Osnabrück vereinbart. mehr...
Bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung für eine gemeinsame Wärmepartnerschaft in Osnabrück.
Fernwärmegipfel: Ernüchterung bei der Branche
[13.6.2024] Vor einem Jahr haben sich zahlreiche Akteure auf dem Fernwärmegipfel mit der Bundesregierung auf gemeinsame Ziele für die Wärmewende geeinigt. Doch die Branche zeigt sich von der bisherigen Umsetzung enttäuscht. mehr...
Vor einem Jahr fand der Fernwärmegipfel statt, heute herrscht Ernüchterung.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Wärmeversorgung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
Meriaura Energy Oy
22761 Hamburg
Meriaura Energy Oy

Aktuelle Meldungen