Mittwoch, 24. April 2024

Tübingen:
Windpark zu 100 Prozent erworben


[27.6.2023] Die Stadtwerke Tübingen haben jetzt alle Anteile am geplanten Windpark Hohfleck bei Sonnenbühl erworben. Nach Fertigstellung wollen die Stadtwerke den Windpark als Bürgerprojekt realisieren.

Die Stadtwerke Tübingen übernehmen 100 Prozent der Anteile am Windpark Hohfleck im Landkreis Reutlingen. Die Stadtwerke Tübingen (swt) übernehmen jetzt 100 Prozent der Anteile am geplanten Windpark Hohfleck in Sonnenbühl (Landkreis Reutlingen). Wie die Stadtwerke mitteilen, hatten sie sich bereits im vergangenen Jahr die Hälfte der Anteile an der Projektgesellschaft gesichert (wir berichteten). Mit ihrer Tochtergesellschaft für erneuerbare Energien, Ecowerk, übernähmen sie nun auch die restlichen 50 Prozent. Damit werde der Windpark mit fünf Anlagen der erste eigene swt-Windpark in der Region.
Gebaut werde der Windpark mit fünf Anlagen im Waldgebiet zwischen Sonnenbühl-Undingen und Engstingen vom Sonnenbühler Projektentwickler SoWiTec, mit dem die swt bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet haben, unter anderem bei der Stromvermarktung des Windparks bei Melchingen. Ende Juli 2022 hatte das Windparkprojekt Hohfleck die erforderliche Genehmigung vom Landratsamt Reutlingen erhalten.
Die Stadtwerke Tübingen planen, den Windpark Hohfleck zu einem Bürgerprojekt zu machen und eine Beteiligungsmöglichkeit für Bürgerinnen und Bürger anzubieten. Das konkrete Angebot werde nach Fertigstellung des Windparks bekannt gegeben.
Sollten sich nach dem erfolgreichen Bau des Windparks die erwarteten guten Ertragsprognosen bestätigen, könnten die swt die Menge des selbst erzeugten Ökostroms aus regenerativen Anlagen um weitere neun Prozent steigern.
Mit der Fertigstellung des Windparks hätten die swt das nächste große Zwischenziel auf ihrem Ausbaupfad erreicht: Sie könnten dann 75 Prozent des in der Universitätsstadt Tübingen verbrauchten Stroms aus eigenen regenerativen Erzeugungsanlagen beziehen. (th)

https://www.swtue.de

Stichwörter: Windenergie, Tübingen, swt, Windpark Hohfleck

Bildquelle: swt/Marquardt

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Lahnstein: Windpark in Planung
[22.4.2024] Vier Kommunen, ein privater Grundeigentümer und der regionale Energieversorger evm haben sich jetzt zusammengeschlossen, um ein Windparkprojekt bei Lahnstein am Oberen Mittelrhein zu realisieren. mehr...
Vertragsunterzeichnung in der Lahnsteiner Stadthalle.
Fraunhofer ISE: Ein Jahr ohne Kernkraft
[16.4.2024] Nach einem Jahr ohne Kernkraft wurden erneuerbare Energien ausgebaut, ist die fossile Stromerzeugung deutlich gesunken, so das Fazit der Fraunhofer ISE. mehr...
Ohne Kernkraft legen die erneuerbaren seit einem Jahr Energien zu.
Nordrhein-Westfalen: Spitzenreiter bei Windkraft
[15.4.2024] Nordrhein-Westfalen ist erneut Spitzenreiter bei den Genehmigungen von Windkraftanlagen. Dies haben jetzt Auswertungen des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen für das erste Quartal 2024 ergeben. mehr...
WindEnergy Hamburg: Klar zur Wende!
[11.4.2024] Die WindEnergy Hamburg versammelt vom 24. bis 27. September 2024 die internationale Windenergiebranche. Im Fokus stehen Repowering, die Netzanschluss-Problematik und neue Lösungen für Speicherkapazitäten. mehr...
Zur WindEnergy Hamburg werden mehr als 1.500 ausstellende Unternehmen erwartet.
Nordrhein-Westfalen: Transparenzplattform gestartet
[8.4.2024] Eine neue Transparenzplattform soll die Bürgerbeteiligung beim Ausbau der Windenergie in Nordrhein-Westfalen fördern und damit die Akzeptanz vor Ort erhöhen. mehr...
Eine neue Transparenzplattform soll die Bürgerbeteiligung beim Ausbau der Windenergie in Nordrhein-Westfalen fördern und damit die Akzeptanz vor Ort erhöhen.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen