EW-Medien-2405.15-rotation

Montag, 20. Mai 2024

Ditzingen:
Wärmenetz wird gebaut


[1.8.2023] Die Stadtwerke Ditzingen beginnen mit dem Bau des ersten kommunalen Wärmnetzes in der baden-württembergischen Stadt.

In der Stadt Ditzingen wird ein kommunales Wärmenetz errichtet. Die baden-württembergische Stadt Ditzingen und ihre Stadtwerke bereiten seit längerem die Errichtung eines Wärmenetzes vor. Bereits im Jahr 2021 haben die Stadtwerke auf Beschluss des Gemeinderats die Analyse eines bestehenden Quartiers mit der Entwicklung eines Geschäftsmodells für ein Stadtgebiet durchgeführt. Wie das kommunale Unternehmen mitteilt, beginnen nun die Bauarbeiten für den ersten, rund einen Kilometer langen Abschnitts des Wärmenetzes.
Nach Angaben der Stadtwerke soll die Energieerzeugung künftig auf Holzpellets und Kraft-Wärme-Kopplung basieren. Dazu sollen in der Heizzentrale zwei moderne Blockheizkraftwerke mit einer elektrischen Leistung von je 50 Kilowatt (kW) installiert werden. Zusätzlich wird ein bestehender Pelletkessel mit einer thermischen Leistung von 300 kW weiter betrieben. Zur Abdeckung von Spitzenlasten und zur Absicherung der Versorgung stehen Gaskessel zur Verfügung.
Die Wärmeversorgung erfülle die Anforderungen des baden-württembergischen Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG) und werde 75 Prozent weniger CO2 ausstoßen als die bestehenden Heizungsanlagen in den angeschlossenen Gebäuden. Auch die Anforderungen aus dem Referentenentwurf zur Anpassung des Gebäudeenergiegesetzes des Bundes würden erfüllt. (al)

https://www.sw-ditzingen.de

Stichwörter: Wärmeversorgung, Stadtwerke Ditzingen, Nahwärmenetz

Bildquelle: Stadt Ditzingen

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wärmeversorgung

Hamburg: Wärmespeicher erhält Kuppeldach
[17.5.2024] Ein Schwerlastkran hat jetzt den Hamburger Wärmespeicher mit einem Kuppeldach ausgestattet. Der Wärmespeicher befindet sich derzeit im Bau und soll die Abwärme des benachbarten Kupferherstellers Aurubis nutzen. mehr...
Druckwärmespeicher der Hamburger Energiewerke am Georgswerder Damm für Aurubis-Abwärme.
Lotte: Start in die kommunale Wärmeplanung
[17.5.2024] Die Gemeinde Lotte in Nordrhein-Westfalen und die Stadtwerke Tecklenburger Land gehen jetzt gemeinsam die kommunale Wärmeplanung an. Die Ergebnisse sollen als unverbindlicher Leitfaden für die Bürgerinnen und Bürger dienen. mehr...
Tettnang: Grünes Nahwärmenetz geplant Bericht
[15.5.2024] ENGIE Deutschland und das Regionalwerk Bodensee haben die Wärmeversorgungsgesellschaft Tettnang gegründet. In der Stadt sollen die öffentlichen Gebäude künftig mit Wärme aus erneuerbaren Energien versorgt werden. mehr...
Lösung: Grüner Energiewürfel Bericht
[15.5.2024] Der BHKW-Hersteller 2G Energy bietet mit seinem neuen Green-Cube-Konzept jetzt schlüsselfertige Komplettlösungen aus BHKW, Wärmepumpe und dazugehöriger Steuerung an. Damit soll die Energiewende vor Ort beschleunigt werden. mehr...
Green Cube: 2G Energy kombiniert verschiedene Komponenten zu einer schlüsselfertigen Energielösung.
Schleswig-Holstein: Förderbescheide für Nahwärmenetze
[14.5.2024] In Schleswig-Holstein haben jetzt zwei Projekte für Nahwärmenetze einen Förderbescheid in Höhe von insgesamt 1,8 Millionen Euro überreicht bekommen. Die beiden Maßnahmen leisten einen Beitrag zur Wärmewende. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Wärmeversorgung:
Meriaura Energy Oy
22761 Hamburg
Meriaura Energy Oy
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen