BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Freitag, 21. Juni 2024

Thüringen:
20 Jahre für den Klimaschutz


[4.9.2023] Die Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen zieht nach 20 Jahren Bilanz und will sich weiter engagieren.

Seit 2017 veranstaltet die Klimaschutzstiftung das Bildungsprojekt „3D-Solartechniktage“ in Thüringer Grundschulen. Unter dem Motto „20 Jahre klimaaktiv“ begeht die von den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck gegründete Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) in diesem Jahr ein rundes Jubiläum. Seit 2003 widmet sich die thüringenweit aktive Stiftung ihrem Ziel, dem Klimawandel zu begegnen – mit effizientem Energieeinsatz und dem Ausbau erneuerbarer Energien bei Kommunen, Unternehmen und Privatinitiativen.
Stiftungsvorstand Matthias Stüwe sagt: „Als wir unsere Arbeit aufgenommen haben, war der Klimawandel zwar wissenschaftlich längst belegt. Aber erst die milderen Winter, die sommerlichen Hitze- und Trockenphasen sowie zunehmenden Unwetter sind Ereignisse, die nun auch in Thüringen den Klimawandel für die Menschen greifbar machen. Wir haben deshalb unser Tätigkeitsspektrum stetig erweitert, starke Partner beim Land Thüringen, in der Zivilgesellschaft und der Industrie gefunden und gemeinsam viel erreicht.“
In Zusammenarbeit mit der IHK Ostthüringen zu Gera wurden 68 Unternehmen in Thüringen unterstützt, ihre Firmensitze und Produktionsanlagen energieeffizienter aufzustellen. Mit fast 880.000 Euro unterstützte die Stiftung verschiedene Projekte zu Energieeinsparung und erneuerbaren Energien im Freistaat. Im Rahmen des jährlich ausgelobten Ideenwettbewerbs wurden 69 nachhaltige Projekte gefördert, die dem Klimaschutz dienen. Und in ganz Thüringen wurden Kommunen dabei unterstützt, 82 Liegenschaften in Sachen Energieeffizienz zu verbessern.
Stadtwerke-Geschäftsführerin und Stiftungsvorstand Claudia Budich erklärt: „Auch in Zukunft setzen wir uns mit Engagement, Erfahrung und finanziell ein, um dem Klimawandel von Jena und Thüringen aus zu begegnen. Wir danken allen Partnern, die uns begleiten, und hoffen auch in Zukunft auf weitere gemeinsame Klimaschutzprojekte.“
Zukünftig will sich die Stiftung stärker auf die Arbeit im Bildungsbereich für Kinder und Jugendliche fokussieren. In den letzten Jahren wurden mit dem Verein Solardorf Kettmannshausen bereits 320 Projekttage für Grundschulen in ganz Thüringen durchgeführt, um Grundschüler für die Bedeutung erneuerbarer Energien zu sensibilisieren.
Bis zum Ende des Jahres hat die Klimaschutzstiftung noch einige Punkte auf ihrem Jubiläums-Programm: So veranstaltet sie für Schulen eine Wasserstoff-Projektwoche im Naturerlebniszentrum auf dem Jenaer Schottplatz und initiiert im November eine Baumpflanzaktion im Saale-Orla-Kreis. Darüber hinaus widmen sich eine Fachtagung für Energieexperten und eine Festveranstaltung mit Verleihung des Thüringer Klimaschutzpreises Die Blaue Libelle durch den Thüringer Umweltminister Bernhard Stengele (Bündnis 90/Die Grünen) dem Jubiläum. (ur)

Weitere Infos zur Stiftung und zum 20-jährigen Jubiläum finden sich hier. (Deep Link)
https://www.stadtwerke-jena.de

Stichwörter: Klimaschutz, Stadtwerke Energie Jena-Pößneck

Bildquelle: Stadtwerke Jena

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Metropolregion Nürnberg: Emissionen müssen schneller sinken
[14.6.2024] Die Metropolregion Nürnberg hat ihre Treibhausgasemissionen seit 1990 um ein Drittel reduziert. Dies reicht jedoch nicht aus, um bis 2040 klimaneutral zu werden. Die CO2-Reduktion muss von derzeit 3,7 auf 5,1 Prozent pro Jahr gesteigert werden. mehr...
Bilanz zu Treibhausgas-Emissionen in der Metropolregion Nürnberg vorgestellt.
Schleswig-Holstein: Fahrplan zur Klimaneutralität
[12.6.2024] In Schleswig-Holstein haben sich die Stadtwerke Flensburg, Kiel und Neumünster sowie das Energiewendeministerium jetzt auf einen gemeinsamen Fahrplan zur Transformation der Energieproduktion geeinigt. Damit wollen sie das Ziel der Klimaneutralität bis 2040 erreichen. mehr...
Baden-Württemberg: Landesgebäude sparen Energie
[6.6.2024] Im Jahr 2023 wurden in Baden-Württemberg 359 Maßnahmen zur Energieeinsparung und Emissionsminderung an landeseigenen Gebäuden umgesetzt. Dazu zählen Maßnahmen zur besseren Wärmedämmung, zur Optimierung technischer Anlagen, LED-Beleuchtung, Photovoltaikanlagen und Heizungserneuerungen. mehr...
Hamburg: Museen reduzieren CO2-Verbrauch
[6.6.2024] Das Hamburger Projekt Elf zu Null kann zwei Jahre nach seinem Start erste Erfolge verzeichnen. In ihm haben sich vor zwei Jahren elf Kultureinrichtungen zusammengetan, um ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren. mehr...
Auch die Hamburger Kunsthalle konnte ihre Treibhausgasemissionen reduzieren.
Münster: Fortschritte gezielter erfassen
[4.6.2024] Die Stadtverwaltung Münster will fortan die Fortschritte beim Klimaschutz präziser erfassen und Maßnahmen schneller vorantreiben. Hierbei sollen vor allem die Instrumente Klimabericht und Klimahaushalt beim Klima-Monitoring unterstützen. mehr...
Die Stadtverwaltung Münster will fortan die Fortschritte beim Klimaschutz präziser erfassen und Maßnahmen schneller vorantreiben.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen