EW-Medien-2405.15-rotation

Donnerstag, 30. Mai 2024

Ulm:
Kommunaler Wärmeplan liegt aus


[11.9.2023] Die Ulmer Bürgerinnen und Bürger können ab heute den kommunalen Wärmeplan der Stadt einsehen und dazu Stellung nehmen.

In Ulm kann ab heute der kommunale Wärmeplan eingesehen und kommentiert werden. Im aktuellen Verfahrensschritt des kommunalen Wärmeplans, den die Stadt Ulm bis Ende des Jahres vorlegen muss, sind jetzt die Bürgerinnen und Bürger gefragt. Wie die Stadt Ulm mitteilt, liegen die Planungen ab heute in analoger und digitaler Form öffentlich aus. Außerdem lädt die Stadt alle Interessierten zu einer zentralen Informationsveranstaltung mit anschließender Fragerunde am 4. Oktober um 18 Uhr ins Stadthaus am Münsterplatz ein.
Die Stadt habe vor zwei Jahren mit der Erstellung des kommunalen Wärmeplans begonnen. In einer Bestandsanalyse seien zunächst der Wärmebedarf und die Versorgungsinfrastruktur aller Gebäude in Ulm summarisch und nach Baublöcken erfasst worden. In der nächsten Phase, der Potenzialanalyse, seien mögliche Sanierungspotenziale, aber auch der verstärkte Einbezug von erneuerbaren Energien und Abwärme betrachtet und in die Berechnung einbezogen worden. Im dritten Schritt seien Zielszenarien definiert worden, um eine klimaneutrale Wärmeversorgung bis zum Jahr 2040 abzubilden. Im letzten Baustein der kommunalen Wärmeplanung seien schließlich konkrete Maßnahmen definiert worden, um die kommunale Wärmewende einzuleiten.
Dieser Planentwurf sei Ende Juni im Fachbereichsausschuss Stadtentwicklung, Bau und Umwelt vorgestellt worden, Ende des Jahres soll er vom Gemeinderat beschlossen werden. Zuvor sei aber – wie gesetzlich vorgeschrieben – die Öffentlichkeit gefragt: Bis einschließlich 13. Oktober 2023 könnten die Pläne online und auch analog eingesehen und Stellungnahmen dazu abgegeben werden. Diese könnten an die E-Mail-Adresse klimaschutz@ulm.de gerichtet werden. Unter dieser Adresse könnten auch Verständnisfragen zum Wärmeplan gestellt werden. Außerdem gebe es Hilfestellung, wenn es zum Beispiel technische Probleme beim Download gebe. (th)

Hier können die Planunterlagen heruntergeladen werden. (Deep Link)
https://www.ulm.de

Stichwörter: Wärmeversorgung, Ulm, Kommunale Wärmeplanung

Bildquelle: Fernwärme Ulm GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wärmeversorgung

Bielefeld: Abgasfreies Heizkraftwerk in Betrieb
[27.5.2024] In Bielefeld-Grünheide werden jetzt 100 Neubauwohnungen umweltfreundlich mit Wärme und Warmwasser versorgt. Das Energiekonzept für das Neubaugebiet wurde vom Bielefelder Ingenieurbüro Reich + Hölscher TGA Planer entwickelt. mehr...
Im Bielefelder Neubaugebiet Grünheide gewinnen vier Wärmepumpen Energie aus der Umgebungsluft.
Stralsund: Solarthermie für Fernwärme
[22.5.2024] Die Stadtwerke Stralsund errichten die drittgrößte solarthermische Anlage Deutschlands. Damit sollen mehr als elf Gigawattstunden Wärme pro Jahr erzeugt werden. mehr...
Die Stadtwerke Stralsund errichten die drittgrößte solarthermische Anlage Deutschlands.
München: Kommunaler Wärmeplan verabschiedet
[22.5.2024] In München hat der Stadtrat jetzt mit großer Mehrheit den Beschlussentwurf zur kommunalen Wärmeplanung verabschiedet. mehr...
Fernwärme: Transparenzplattform gestartet
[21.5.2024] Die Verbände AGFW, BDEW und VKU haben eine Plattform gestartet, auf der Verbraucher die Preise verschiedener Fernwärmeanbieter vergleichen können. mehr...
Hamburg: Wärmespeicher erhält Kuppeldach
[17.5.2024] Ein Schwerlastkran hat jetzt den Hamburger Wärmespeicher mit einem Kuppeldach ausgestattet. Der Wärmespeicher befindet sich derzeit im Bau und soll die Abwärme des benachbarten Kupferherstellers Aurubis nutzen. mehr...
Druckwärmespeicher der Hamburger Energiewerke am Georgswerder Damm für Aurubis-Abwärme.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Wärmeversorgung:
Meriaura Energy Oy
22761 Hamburg
Meriaura Energy Oy
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen