Mittwoch, 21. Februar 2024

Regensburg:
Projekt für regenerative Wärme


[30.11.2023] Eine Kooperation zwischen REWAG und Bayernwerk Natur soll eine klimaneutrale Wärmeversorgung im Westen der Stadt Regensburg ermöglichen.

Eine Kooperation zwischen REWAG und Bayernwerk Natur soll eine klimaneutrale Wärmeversorgung im Westen der Stadt Regensburg ermöglichen. Die Stadt Regensburg macht einen ehrgeizigen Schritt in Richtung Klimaneutralität: Die REWAG und Bayernwerk Natur haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um künftig ein großes Gebiet im Westen der Stadt mit regenerativ erzeugter Wärme zu versorgen. Die Initiative ist Teil des Green Deal Regensburg, der zum Ziel hat, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 65 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren, heißt es in einer Pressemitteilung.
Gemeinsames Ziel sei es, ein möglichst großes Gebiet im Regensburger Westen nachhaltig mit Wärme zu versorgen. Dabei sollen verschiedene innovative Technologien, unter anderem moderne Wärmepumpen, zum Einsatz kommen. In den nächsten Monaten werden die Details ausgearbeitet, Mitte nächsten Jahres soll eine Machbarkeitsstudie auf den Weg gebracht werden.
Regensburgs Oberbürgermeisterin Getrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) unterstreicht die Bedeutung des Projekts: „Das ist wirklich ein Leuchtturmprojekt. Nicht nur die Kooperation ist zukunftsweisend, sondern auch das Projekt. Ich bin gespannt, wie es im Detail aussehen wird und freue mich darauf. Hier können Maßstäbe für die zukünftige Wärmeversorgung in Regensburg gesetzt werden.“ (al)

https://www.rewag.de

Stichwörter: Wärmeversorgung, Regensburg, REWAG, Bayernwerk Natur

Bildquelle: Stadt Regensburg, S. Effenhauser

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wärmeversorgung

Dreso: Nahwärme für Oberndorf
[21.2.2024] Ein Quartierskonzept Oberndorf zeigt wirtschaftliche Potenziale für ein kleines Wärmenetz im Ortskern. mehr...
Um Potenziale eines Nahwärmenetzes herauszufinden, wurde das gesamte Dorfgebiet systematisch erfasst.
Bonn: Kommunale Wärmeplanung startet
[19.2.2024] Wie die Stadt klimaschonend mit Wärme versorgt werden kann, soll die kommunale Wärmeplanung für Bonn herausarbeiten. Nicht nur technisch und rechtlich machbar sollen die Maßnahmen sein, sondern auch wirtschaftlich und sozialverträglich. Ergebnisse werden Anfang 2025 erwartet. mehr...
Die Bundesstadt Bonn hat die kommunale Wärmeplanung in Auftrag gegeben.
Braunschweig: Klimaneutrales Wärmenetz geplant
[15.2.2024] BS Energy prüft derzeit die technische Umsetzung eines klimaneutralen Wärmenetzes im Braunschweiger Baugebiet Wenden-West. Erste Ergebnisse zeigen, dass eine CO2-freie Energieversorgung des gesamten Quartiers möglich ist. mehr...
Das Baugebiet Wenden-West in Braunschweig soll über ein klimaneutrales Wärmenetz erschlossen werden.
Fernwärme: Plattform für mehr Transparenz
[14.2.2024] Die Fernwärmewirtschaft setzt auf mehr Preistransparenz und Kundenzufriedenheit. Eine neue Plattform soll ab Frühjahr das Vertrauen stärken und über Preise und Fortschritte bei der Dekarbonisierung informieren. mehr...
Hamburg: Zwischenstand der Wärmeplanung
[8.2.2024] Bis spätestens Mitte 2026 muss die Freie und Hansestadt Hamburg laut Gesetz eine Wärmeplanung vorlegen. Mit der jetzt veröffentlichten Wärmenetzeignungskarte hat sie hierfür einen ersten Zwischenstand vorgelegt. mehr...
Die Freie und Hansestadt Hamburg hat jetzt mit der Wärmenetzeignungskarte einen ersten Zwischenschritt für die Wärmeplanung vorgestellt.