BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Sonntag, 14. Juli 2024

dena:
Vorteile dezentraler Strommärkte


[1.12.2023] Eine neue Studie der Deutschen Energie-Agentur (dena) zeigt, dass Peer-to-Peer-Stromhandelsplattformen bis 2030 erhebliche Vorteile für Verbraucher, Umwelt und Wirtschaft bringen können.

dena-Studie – Das dezentralisierte Energiesystem im Jahr 2030. Das Future Energy Lab der Deutschen Energie-Agentur (dena) hat in Zusammenarbeit mit Fraunhofer FIT und GridSingularity die Studie „Das dezentrale Energiesystem im Jahr 2030“ veröffentlicht. Die Studie zeige, dass Peer-to-Peer-Stromhandelsplattformen, auf denen Erzeuger und Verbraucher direkt miteinander handeln können, vielversprechende Möglichkeiten bieten, heißt es in einer Pressemitteilung.
Philipp Richard, Leiter Digitale Technologien und Start-up-Ökosysteme bei der dena, betont die Bedeutung der Ergebnisse: „Die Studie zeigt das große Potenzial der Einführung von P2P-Stromhandelsmärkten und deren Auswirkungen. Auch wenn einige Aspekte noch weiter untersucht werden müssen, sollten die Ergebnisse verstärkt in die Diskussionen um das zukünftige Strommarktdesign einfließen.“
Die Studie basiert nach Angaben der dena auf Simulationen eines P2P-Strommarktmodells für das Jahr 2030. Untersucht wurden sechs Szenarien, darunter die Einführung von P2P-Stromhandelsplätzen sowie zeitlich variierende Strompreise und Netzentgelte. Die Ergebnisse zeigen, dass die Einführung von P2P-Stromhandelsplattformen je nach geografischer Ausdehnung zu signifikanten Reduktionen der Stromkosten führen kann.
Die Studie liefert auch Handlungsempfehlungen für Politik und Wirtschaft, darunter die Umsetzung der EU-Richtlinie zur Regulierung von Energiegemeinschaften und die Förderung von Pilotprojekten zum P2P-Stromhandel. Auch die Einführung intelligenter Messsysteme und digitaler Technologien wird empfohlen. Insgesamt sollen die Ergebnisse dazu beitragen, dezentrale Energiemärkte in Deutschland weiter zu entwickeln und umzusetzen. (al)

dena-Studie – Das dezentralisierte Energiesystem im Jahr 2030 (PDF) (Deep Link)
https://future-energy-lab.de
http://www.dena.de

Stichwörter: Politik, dena

Bildquelle: Deutschen Energie-Agentur (dena)

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

BDEW: Kraftwerke schnell bauen
[9.7.2024] Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) sieht das neue Kraftwerkssicherheitsgesetz positiv. BDEW-Hauptgeschäftsführerin Kerstin Andreae fordert, auch die Kraft-Wärme-Kopplung in der Kraftwerksstrategie zu berücksichtigen. mehr...
BDEW-Hauptgeschäftsführerin Kerstin Andreae fordert, auch die Kraft-Wärme-Kopplung in der Kraftwerksstrategie zu berücksichtigen.
Sachsen: Masterplan für Klimaneutralität
[9.7.2024] Die sächsische Landesverwaltung soll bis zum Jahr 2040 weitgehend klimaneutral arbeiten. Das sieht der „Masterplan klimabewusste Landesverwaltung“ von Klimaschutzminister Wolfram Günther vor, den das Kabinett jetzt beschlossen hat. mehr...
Sachsens Energie- und Klimaschutzminister Wolfram Günther: „Wir brauchen in allen Bereichen entschlossenes Handeln für konsequenten Klimaschutz.“
Kraftwerksstrategie: Dreifacher Schwung
[8.7.2024] Zur Umsetzung der Kraftwerksstrategie hat sich die Bundesregierung jetzt mit der EU-Kommission auf die Eckpunkte eines Kraftwerkssicherheitsgesetzes geeinigt. mehr...
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck legt Kraftwerkssicherheitsgesetz vor.
VKU/PwC: Stadtwerke vor hohen Investitionen
[8.7.2024] Eine Umfrage von VKU und PwC zeigt: Kommunale Versorger sehen in den nächsten zehn Jahren erheblichen Investitionsbedarf, vor allem in den Bereichen Wärme-, Strom- und Wasserversorgung. mehr...
Fraunhofer ISE: Rekord bei Erneuerbaren
[8.7.2024] In diesem Jahr stammen bisher rund 65 Prozent des Stroms in Deutschland aus erneuerbaren Quellen. Das teilt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE mit. Zudem sind die Börsenstrompreise stark gesunken. mehr...

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH

Aktuelle Meldungen