Mittwoch, 21. Februar 2024

Mannheim:
Auszeichnung für Klimaschutzstrategie


[6.12.2023] Die Klimaschutzstrategie der Stadt Mannheim wurde jetzt von der Umweltorganisation Carbon Disclosure Project mit der Bestnote ausgezeichnet.

Rathaus der Stadt Mannheim: Die Kommune wurde jetzt für ihre Klimaschutzstrategie ausgezeichnet. Die Stadt Mannheim wurde jetzt zum zweiten Mal in Folge von der gemeinnützigen Umweltorganisation Carbon Disclosure Project (CDP) für ihre herausragende Klimaschutzstrategie mit der Bestnote A-List prämiert. Wie die Stadt mitteilt, hat sie dabei nicht nur die Verbesserungsvorschläge aus dem Vorjahr umgesetzt, sondern auch erstmalig Höchstwertungen in den Unterkategorien Klimaschutz und Klimafolgenpassung erzielt.
Die CDP zeichnet Städte aus, die sich durch besonders transparente Klimabilanzierungen und wirkungsvolle Klimaschutzmaßnahmen hervortun. Dieses Jahr hätten weltweit nur 13 Prozent der über 1.100 bewerteten Städte die begehrte Bestnote A erhalten.
Mannheims Bürgermeisterin Professor Diana Pretzell erläutert: „Mannheim ist eine von weltweit 119 Städten, die von der CDP die höchste Punktzahl für Klimaschutzmaßnahmen erhalten hat. Das zeigt, dass die Bemühungen Mannheims in Sachen Klimaschutz auch international wahrgenommen und sogar ausgezeichnet werden.“
Im Vergleich zum Vorjahr, in dem Mannheim die einzige deutsche Stadt mit dieser Auszeichnung war, gesellt sich dieses Jahr auch die Stadt Münster dazu, heißt es weiter von der Stadt Mannheim. Gemeinsam mit Münster und Aachen erprobe Mannheim innovative Wege zur Reduzierung von verhaltensbedingten Treibhausgas-Emissionen im Rahmen des Projekts CoLAB.
Die A-Liste der CDP umfasse auch Städte wie Athen, Barcelona, Kopenhagen, London, Madrid, Malmö, Oslo und Paris aus Europa sowie New York (USA), Lima (Peru), Kapstadt (Südafrika), Tokio (Japan) und Sydney (Australien) aus anderen Teilen der Welt. Auch Mannheims Partnerstadt Windsor (Kanada) habe die Bestnote A erhalten.
Um die begehrte Auszeichnung zu erhalten, müssen Städte Umweltdaten öffentlich bekannt geben und ein stadtweites Emissionsverzeichnis führen. Die CDP-Analyse zeige, dass Städte auf der A-Liste viermal so viele Klimaschutz- und Klimafolgenanpassungsmaßnahmen ergreifen wie Städte ohne A-Wertung. (th)

https://www.mannheim.de
https://www.cdp.net

Stichwörter: Klimaschutz, Mannheim, Carbon Disclosure Project

Bildquelle: Stadt Mannheim

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Münster: Stadt tritt FutureBEEing bei
[16.2.2024] Das deutsch-niederländische Projekt FutureBEEing widmet sich der Entwicklung klimaneutraler Wohnquartiere. Die Stadt Münster beteiligt sich nun daran. mehr...
Dortmund: Gutachten zu Treibhausgasemissionen
[13.2.2024] Ein Gutachten ist jetzt zu dem Ergebnis gekommen, dass die Stadt Dortmund rein technisch betrachtet ihren Energiebedarf im Jahr 2035 nahezu vollständig lokal erzeugt decken kann. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen allerdings viele der bereits beschlossenen Maßnahmen beschleunigt werden. mehr...
Konstanz: 9. Zwischenbericht zum Klimaschutz
[12.2.2024] Der 9. Klimaschutzbericht der Stadt Konstanz liegt jetzt vor. Er beinhaltet unter anderem aktualisierte CO2-Bilanzen und Zahlen zum Photovoltaikausbau. mehr...
EU-Klimainitiative 2050: Weg zur Klimaneutralität
[8.2.2024] Die Europäische Kommission empfiehlt, die Netto-Treibhausgasemissionen bis 2040 um 90 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu senken, was umfassende Maßnahmen erfordert, darunter die Dekarbonisierung der Industrie und die Steigerung der heimischen Produktion in Schlüsselsektoren. mehr...
Mit einem Bündel von Maßnahmen soll die EU bis 2050 klimaneutral werden.
Schifferstadt: Stadtquartier wird CO2-neutral
[8.2.2024] Ein ganzes Stadtquartier wird in Schifferstadt CO2-neutral mit Strom und Wärme versorgt – rings um das dortige Sportzentrum. mehr...
Anbindung des Schulzentrums an die Kalt- und Warmversorgung.