TARForum-2403.15-rotation

Samstag, 13. April 2024

Waldbronn:
Großwärmepumpe nutzt Abwärme


[2.2.2024] Das Energienetz in Waldbronn wird um eine Großwärmepumpe erweitert. Sie soll ein neues Wohngebiet und ansässige Unternehmen klimafreundlich mit Wärme versorgen.

Die Großwärmepumpe wird in Waldbronn angeliefert. Die Energieverbundzentrale in Waldbronn im Landkreis Karlsruhe entlastet die Umwelt jährlich um 680 Tonnen CO2. Bereits 2017 hat die EnBW Contracting GmbH das örtliche Schwimmbad, die Eissporthalle der Gemeinde und zwei Industriebetriebe als Energieverbraucher intelligent miteinander vernetzt.
Eine neue Großwärmepumpe nutzt künftig die Abwärme von Agilent Technologies Deutschland und versorgt unter anderem ein Wohngebiet in Waldbronn mit Nahwärme. Die Wärmepumpenanlage nutzt dabei Abwärmeströme, die bei der Erzeugung von Kalt- und Kühlwasser frei werden und bisher weitgehend ungenutzt an die Umwelt abgegeben wurden.

Leuchtturm für EnBW

Der Energieverbund in der Gemeinde Waldbronn im Nordschwarzwald ist darauf ausgelegt, überschüssige Kälte oder Wärme möglichst vollständig zu nutzen. Das erhöht die Effizienz und schafft finanzielle Vorteile für alle Partner. „Waldbronn ist für uns ein Leuchtturmprojekt“, sagt Andreas Hockun, Geschäftsführer von EnBW Contracting. „Hier zeigen wir, was möglich ist, wenn Kommune, Industrie und Energieversorger zusammenarbeiten. Die Idee eines solchen Energieverbunds soll auch andere Kommunen inspirieren.“
Initiator des Energieverbunds ist Agilent Technologies Deutschland. Der Spezialist und Hersteller analytischer Messgeräte bezieht derzeit Kaltwasser für die Klimatisierung seiner Produktions- und Büroräume sowie des Rechenzentrums aus der von EnBW Contracting betriebenen Energiezentrale. Die bei der Kühlung entstehende Abwärme beheizt im Sommer das Schwimmbecken des Waldbronner Freibads und im Winter ein neu errichtetes Kundenzentrum.
Die Blockheizkraftwerke als Teil der Energiezentrale liefern den Strom für den Betrieb der Tiefkälteanlage in der Eissporthalle und die Heizwärme für die älteren Bürogebäude von Agilent Technologies Deutschland.

CO2 tonnenweise eingespart

Schon heute werden im Verbund Waldbronn jährlich 680 Tonnen CO2 gegenüber der getrennten Erzeugung von Kälte und Strom aus dem Netz eingespart. Bald werden es noch mehr sein. Die Rückkühlanlage auf dem Dach der EnBW-Energiezentrale erzeugt Kühlwasser, das die gegenüberliegende Firma Taller für die Produktion von Kabeltechnik und Steckerbrücken benötigt. Künftig wird dieses Abwärmepotenzial durch die neue Hochtemperatur-Wärmepumpe mit 1,5 Megawatt (MW) Heizleistung genutzt. Damit wird zum einen ein Großteil der bisher aus fossilem Erdgas erzeugten Wärme in der Energieverbundzentrale ersetzt. Zum anderen wird die Wärmepumpe nach Inbetriebnahme das Neubaugebiet Rück 2 mit rund 280 Wohneinheiten über ein Nahwärmenetz mit nachhaltiger Wärme versorgen. (ur)

https://www.enbw.com

Stichwörter: Energieeffizienz, EnBW, Waldbronn, Großwärmepumpe, Abwärme

Bildquelle: EnBW

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Frankfurt am Main: Stadtverwaltung macht ÖKOPROFIT
[10.4.2024] Eine stadtinterne ÖKOPROFIT-Runde hat das Klimareferat Frankfurt am Main durchgeführt. Mit dem Programm unterstützt es die Einrichtungen beim Einstieg ins Umwelt-, Energie- und Klima-Management. Fast 150 Tonnen CO2 und mehr als 150.000 Euro haben die Teilnehmer in einem Jahr eingespart. mehr...
Nach einem Jahr halten die 16 städtischen Einrichtungen ihre ÖKOPROFIT-Zertifizierungsurkunden in den Händen.
Selters: Kaltes Wärmenetz für besseres Klima
[3.4.2024] Die Stadt Selters verbindet im Baugebiet Am Sonnenbach Klimaanpassung und Lebensqualität. Ein kaltes Wärmenetz sorgt für Heizen und Kühlen. mehr...
Probebohrung für das Sondenfeld, über das alle 56 Bauplätze mit kalter Nahwärme versorgt werden.
Köln: Neue LED-Leuchten
[20.3.2024] Im Auftrag der Stadt Köln hat das Unternehmen RheinEnergie in den vergangenen Monaten die öffentliche Beleuchtung des Stammheimer Ufers erneuert. Die neuen LED-Leuchten helfen dabei, Energie einzusparen. mehr...
Die neue LED-Beleuchtung am Stammheimer Ufer in Köln spart Energie ein.
Trianel: Effizienz für Bietigheimer Fernwärme
[29.2.2024] Die Stadtwerke Bietigheim-Bissingen optimieren Fernwärmeanlagen mit Trianel. mehr...
Energiezentrale Mitte in Bietigheim-Bissinngen, die Teil des Optimierungsprojekts ist.
E.ON/RheinEnergie: Wärme CO2-frei für Koelnmesse
[20.2.2024] E.ON und RheinEnergie wollen in einem Pionierprojekt eine CO2-freie Wärmeversorgung für die Koelnmesse aufbauen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen