ANGACOM-2403.05-rotation

Freitag, 19. April 2024

Fernwärme:
Plattform für mehr Transparenz


[14.2.2024] Die Fernwärmewirtschaft setzt auf mehr Preistransparenz und Kundenzufriedenheit. Eine neue Plattform soll ab Frühjahr das Vertrauen stärken und über Preise und Fortschritte bei der Dekarbonisierung informieren.

Im vergangenen Sommer hat sich die Fernwärmebranche auf dem Fernwärmegipfel verpflichtet, den Ausbau der Wärmenetze zu beschleunigen und die Kundenzufriedenheit durch mehr Preistransparenz zu fördern. Nun kündigt Werner Lutsch, Geschäftsführer des AGFW, an: „Wir bringen im Frühjahr dieses Jahres eine Transparenzplattform an den Start und stärken damit weiter das Vertrauen in die Fernwärme.“ Diese Initiative folgt dem Beispiel von Österreich und Dänemark, wo die Veröffentlichung von Wärmepreisen auf einer zentralen Plattform während der Energiekrise zu hoher Akzeptanz der Preisentwicklungen geführt hat.
Die Plattform soll nicht nur Preise, sondern auch weitere Informationen wie den Anteil der verwendeten Wärmequellen und Preisanpassungszyklen bereitstellen. Damit will sie nicht nur für Preistransparenz sorgen, sondern auch die Anstrengungen der Branche zur Dekarbonisierung ihrer Netze sichtbar machen. „Die Versorger, darunter viele Stadtwerke, investieren seit Jahren hohe Summen in die Dekarbonisierung und den Ausbau ihrer Wärmenetze“, betont Lutsch. Die neue Plattform soll diese Anstrengungen unterstützen und die Transparenz für die Kundinnen und Kunden weiter erhöhen. (al)

https://www.agfw.de

Stichwörter: Wärmeversorgung, AGFW, Fernwärme



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wärmeversorgung

Stadtwerke Bochum: Grüne Fernwärme durch Pflanzenkohle
[19.4.2024] Das Climate Tech Start-up Novocarbo hat jetzt die Stadtwerke Bochum als Partner für den neuesten Standort seiner Net-Zero-Lösung gewonnen. Der gemeinsam geplante Carbon Removal Park Bochum soll künftig nicht nur die Fernwärme in Bochum grüner machen, sondern auch eine besondere Kohle produzieren, die im Kampf gegen den Klimawandel helfen kann. mehr...
Der Carbon Removal Park Bochum soll künftig eine besondere Kohle produzieren, die im Kampf gegen den Klimawandel helfen kann.
Wiesbaden: Neue Pumpe für Fernwärme
[19.4.2024] Wiesbaden will die Wärmeversorgung umbauen. Dazu wurde eine neue Fernwärme-Pumpstation durch den Energiedienstleister ESWE installiert. mehr...
Mit großem Interesse besichtigten die Besucher die neue Anlage.
Hamburg: Wärmeprojekt vollständig in Betrieb
[18.4.2024] Das Hamburger Wärmeprojekt in der Müllverwertungsanlage Borsigstraße ist jetzt vollständig in Betrieb gegangen. Das Projekt steigert die Effizienz der Wärmeerzeugung ohne Brennstoff-Mehreinsatz sowie ohne Veränderung der Emissionsfracht. mehr...
Das Wärmeprojekt der Müllverwertungsanlage Borsigstraße in Hamburg ist jetzt vollständig in Betrieb gegangen.
RheinEnergie: 23 Meter hoher Speicher in Betrieb
[16.4.2024] RheinEnergie hat einen großen Fernwärmespeicher in Betrieb genommen. Er soll eine tragende Säule für die Wärmeversorgung in Köln werden. mehr...
Der neue Speicher ist 23 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 13 Metern.
Kommunale Wärmeplanung: Antworten auf wichtige Fragen Bericht
[10.4.2024] Das Anfang des Jahres in Kraft getretene Wärmeplanungsgesetz verpflichtet Kommunen, bis Ende Juni 2026 beziehungsweise 2028 eine kommunale Wärmeplanung zu erstellen. Ein Impulspapier des Arbeitskreises Kommunaler Klimaschutz kann hierbei als Orientierungshilfe dienen. mehr...
Die kommunale Wärmewende wird von vielen Akteuren getragen.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Wärmeversorgung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
Meriaura Energy Oy
22761 Hamburg
Meriaura Energy Oy

Aktuelle Meldungen