EW-Medien-2405.15-rotation

Freitag, 24. Mai 2024

Stadtwerke Düren:
Energieberatung ausgeweitet


[11.3.2013] Um die Bürger beim Aufdecken und Beheben möglicher Energielecks an einem Gebäude unterstützen zu können, bieten die Stadtwerke Düren Thermografieaufnahmen von außen und von innen an.

Die Stadtwerke Düren (SWD) haben ihre Energieberatung ausgeweitet. Laut eigenen Angaben bietet der Energieversorger den Bürgern jetzt nicht nur Thermografieaufnahmen eines Gebäudes von außen sondern auch von innen an. Dadurch sei noch besser erkennbar, über welche Wege Wärme unnötig nach außen ziehe. „Oft sind es nur Kleinigkeiten, wie eine veraltete Fensterdichtung oder nicht gedämmte Rollladenkästen, die Großes bewirken können – nämlich einen enormen Wärmeverlust“, so Jak Strack, Energieexperte der SWD. „Mithilfe von Thermografiebildern lassen sich solche Wärmelecks effizient aufdecken – ob am Fenster, am Gemäuer oder vielleicht am Dach – und das ganz ohne das Gebäude überhaupt zu berühren.“ Die Bilder werden mit einer speziellen Infrarotkamera erstellt, heißt es in der Meldung weiter. Da hierbei Temperaturen der Gebäudeoberfläche gemessen werden, sollte der Temperaturunterschied zwischen innen und außen mindestens zehn Grad betragen. Mit einer BlowerDoor-Messung könne zudem überprüft werden, an welchen Stellen ein Haus Luft durchlasse und ob dabei die Grenzwerte der Energieeinsparverordnung eingehalten werden. Bei Neubauten lassen sich auf diese Weise auch eventuelle Baumängel aufspüren und rechtzeitig reklamieren. Die Ergebnisse werden auf den Bildern farblich dargestellt. Mit der anschließenden Analyse erhalte der Gebäudebesitzer eine umfangreiche Mappe mit allen Aufnahmen und ersten konkreten Empfehlungen, was im Haus verbessert werden kann. Nach dem Aufnahmetermin geben die SWD in einer kostenfreien Energieberatung weitere Tipps, wie das Haus energetisch optimiert werden und wo der Bürger hierfür möglicherweise Fördergelder erhalten kann. (ve)

http://www.stadtwerke-dueren.de

Stichwörter: Energieeffizienz, Düren, Stadtwerke Düren, energetische Sanierung, Energieberatung, Thermografie



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Baden-Württemberg: Kommunen setzen auf Kom.EMS classic
[8.5.2024] Die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg hat gemeinsam mit den Energieagenturen Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen das Energie-Management-System Kom.EMS classic entwickelt. Derzeit ist das Tool in 150 der 1.136 Kommunen und Landkreise in Baden-Württemberg im Einsatz. mehr...
Mit dem kostenlosen Online-Werkzeug Kom.EMS können Kommunen bestehende Anlagen energetisch bestmöglich einstellen.
Wolfsburg: Auf den Blackout vorbereitet
[8.5.2024] Mit 38 Bevölkerungsschutzleuchttürmen ist die Stadt Wolfsburg jetzt auf das Szenario eines Blackouts vorbereitet. Mithilfe der Leuchttürme besteht die Möglichkeit, via Digitalfunk einen Notruf an die Feuerwehr, Polizei oder den Rettungsdienst abzusetzen. mehr...
Standorte der Bevölkerungsschutzleuchttürme in Wolfsburg.
Stadtwerke Trier: Ökostrom macht 70 Prozent aus
[6.5.2024] Rund 70 Prozent des erzeugten Stroms stammt bei den Stadtwerken Trier (SWT) mittlerweile aus erneuerbaren Energien. Bis zum Jahr 2030 sollen es 100 Prozent sein. Dafür bauen die SWT nicht nur neue Anlagen, sondern formen auch die nötigen Flexibilitätsbausteine. mehr...
Energie-Management: Fürs EEG gewappnet Bericht
[2.5.2024] Das Energieeffizienzgesetz verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, jedes Jahr zwei Prozent Endenergie einzusparen – eine große Herausforderung bei einem Verbrauch, der sich in den deutschen Städten und Gemeinden auf insgesamt 180.000 kommunale Gebäude plus Infrastruktur verteilt. Doch die Lösung ist in dem neuen Gesetz auch schon enthalten: ein Energie-Management-System. mehr...
Mit der Software econ4 auf einen Blick sehen, wann und wo wie viel Energie verbraucht wird.
Items: KI fürs Fernwärmenetz
[19.4.2024] Die digitale Fernwärmeplattform „Grid Insight: Heat“ von items wird um ein Echtzeit-Hydraulikmodul erweitert. Sie kommt im Wärmenetzbetrieb der Stadtwerke Bielefeld zum Einsatz, um die Effizienz im Wärmenetz zu steigern mehr...
Das Modul Hydraulische Echtzeitnetzsimulation von „Grid Insight: Heat“.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen