ANGACOM-2403.05-rotation

Dienstag, 16. April 2024
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > Der Wolfhager Weg

Deutscher Solarpreis:
Der Wolfhager Weg


[22.10.2015] Eine dezentrale und sozial gerechte Energiewende kann nur mit einer demokratischen Mitsprache an der öffentlichen Daseinsvorsorge gelingen, hieß es in der Laudation zur Verleihung des deutschen Solarpreises an die Stadtwerke Wolfhagen.

Solarpreis für den Wolfhager Weg. Am vergangenen Samstag (17. Oktober 2015) erhielten die Stadtwerke Wolfhagen in Schwelm den deutschen Solarpreis (wir berichteten). Damit ehrt die europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien, Eurosolar, schon seit 1994 wegweisende Akteure der Energiewende. Stadtwerke-Prokuristin Christina Holzhauer nahm den Preis entgegen und betonte: „Dass wir von dem Verband, den Herrmann Scheer gegründet hat, ausgezeichnet werden, ist eine große Ehre.“ Die Ideen des im Jahr 2010 verstorbenen Energiewende-Vordenkers Scheer hätten wichtige Impulse für die Entwicklung in Wolfhagen geliefert. So habe der Träger des alternativen Nobelpreises für Energieerzeugung nah am Verbraucher durch den Verbraucher plädiert. In Wolfhagen sei das heute Realität.
Bereits im Jahr 2008 hatten die Stadtverordneten der 13.000-Einwohner-Kommune im Landkreis Kassel beschlossen, den Strom, den die Stadt im Jahr benötigt, erneuerbar vor Ort zu produzieren und die Bürger direkt daran zu beteiligen. Holzhauer berichtete, dass die Wolfhager Bürger diesen Kurs immer wieder bestätigten – an der Wahlurne, in politischen Gremien und Debatten, durch persönliches Engagement und nicht zuletzt durch die Gründung der BürgerEnergieGenossenschaft Wolfhagen (BEG), der seit 2012 ein Viertel der Stadtwerke und dadurch auch des Windparks und des Solarparks der Stadtwerke gehört. Eine solch weitreichende Form der Mitbestimmung und der konsequenten demokratischen Kontrolle und Legitimation ist für Eurosolar Voraussetzung für den erfolgreichen Umbau des Energiesystems. In der Laudatio hieß es: „Der Wolfhager Weg macht deutlich, dass die Umsetzung einer dezentralen und sozial gerechten Energiewende nur mit der Öffnung zu einer demokratischen Mitsprache an der öffentlichen Daseinsvorsorge gelingen kann.“ Darin, so Christina Holzhauer, sei auch ein Auftrag formuliert: „Mitbestimmung und demokratische Teilhabe weiter mit Leben füllen.“ (al)

http://www.stadtwerke-wolfhagen.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Wolfhagen

Bildquelle: SPITZLICHT FOTOGRAFIE

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

enercity: Rekord bei Investition und Kapital
[16.4.2024] enercity steigerte im vergangenen Geschäftsjahr Investitionen und Eigenkapital auf ein Rekordniveau. Das Ergebnis hat sich auf rund 600 Millionen Euro fast verdreifacht gegenüber dem Vorjahr. mehr...
enercity konnte sein Ergebnis verdreifachen.
Mainova/Viessmann: Kooperation für Wärmewende
[12.4.2024] Um die Wärmewende schneller voranzutreiben, sind der Energiedienstleister Mainova und der Energietechnik-Hersteller Viessmann Climate Solutions jetzt eine Kooperation eingegangen. mehr...
Andreas Scholz und Anna Spengler, die vom Friendly-User-Test Gebrauch machten, sind überzeugt vom neuen Mainova-Wärmepumpenangebot.
RheinEnergie: 700.000 Euro für Gemeinden
[11.4.2024] RheinEnergie schüttet als freiwillige Kommunalabgabe über 700.000 Euro an Gemeinden aus. mehr...
Stadtwerke Völklingen: Erfolgreiche Rezertifizierung
[9.4.2024] Die Stadtwerke Völklingen haben jetzt das Zertifizierungsverfahren zum Technischen Sicherheitsmanagement (TSM) erneut erfolgreich durchlaufen. mehr...
Verleihung der TSM-Urkunde an die Stadtwerke Völklingen.
Baden-Württemberg: KEA-BW feiert 30jähriges Bestehen
[26.3.2024] Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg feiert ihr 30-jähriges Bestehen und baut ihre Unterstützung für Kommunen in den Bereichen erneuerbare Energien und nachhaltige Mobilität aus. mehr...
Dr. Volker Kienzlen und Prof. Martina Hofmann leiten die KEA-BW.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen

Aktuelle Meldungen