BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Sonntag, 23. Juni 2024

Kreis Lüneburg:
Frische Brise im Server-Raum


[12.9.2016] Die warme Kühlflüssigkeit aus seinem Server-Raum kühlt der Kreis Lüneburg an der Außenluft. Für diese Lösung hat die Kommune die Auszeichnung Klima kommunal erhalten.

Mit der Auszeichnung Klima kommunal 2016 erhält der Kreis Lüneburg einen Scheck über 4.000 Euro. Das norddeutsche Wetter sorgt für ein gutes Klima im Server-Raum des Landkreises Lüneburg. Dafür hat die niedersächsische Kommune jetzt die Auszeichnung Klima kommunal 2016 erhalten, ausgeschrieben von den niedersächsischen kommunalen Spitzenverbänden und dem Umweltministerium. Wie der Kreis mitteilt, sind die 450 Arbeitsplätze der Kernverwaltung mit stromsparenden, lüfterlosen Thin Clients ausgestattet, die auf leistungsfähige Systeme in einem zentralen Server-Raum zugreifen. Seit dem Neubau wird dieser Raum energiesparend mit Außenluft gekühlt. „Zum positiven Gesamtergebnis zählt, dass der Server-Raum über 20 Prozent energieeffizienter betrieben werden kann, als vom Durchschnitt der öffentlichen IT-Dienstleister“, schreibt die Jury über das Projekt. Zum Monitoring der Server ist laut der Lüneburger Mitteilung eine eigene Software entwickelt worden, die der Landkreis als Open-Source-Lösung zur Verfügung stellt. „Durch diese vorbildliche Effizienzmaßnahme profitieren Klimaschutz und Kommunalhaushalt gleichermaßen“, so die Jury. IT-Leiter Stefan Domanske erklärt: „Wir pumpen die warme Kühlflüssigkeit aus dem Server-Raum durch Rohre nach draußen. Dort kühlt sie ein Ventilator mit der kühlen norddeutschen Außenluft. Das reicht fast immer, um die Server kühl zu halten.“ Möglich ist das laut der Kommune durch ein detailliertes Controlling des Energiebedarfs der einzelnen IT-Komponenten und eine effektive Kühlung genau dort, wo die Wärme entweicht, nämlich hinter den Servern. Eine herkömmliche Klimaanlage, die Luft komprimiert, sei nicht mehr nötig. Die Mehrkosten für die Lösung betrugen rund 20.000 Euro. (ve)

http://www.lueneburg.de

Stichwörter: Energieeffizienz, Green IT, Kreis Lüneburg

Bildquelle: Klima kommunal, Stefan Koch

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

enercity : Biomethan-BHKW für Kohleausstieg
[19.6.2024] enercity nimmt ein Biomethan-Heizkraftwerk in Betrieb. Damit rückt der Kohleausstieg in Hannover näher. Die hochflexible Anlage für Spitzenlast produziert erneuerbare Wärme und erneuerbaren Strom. mehr...
Oberbürgermeister Belit Onay, enercity-Aufsichtsratsvorsitzende Anja Ritschel und enercity-Vorstand Marc Hansmann an einem der fünf Motoren des neuen Biomethan-BHKW.
Trier: Einheitliche LEDs senken CO2-Ausstoß
[14.6.2024] Seit dem Jahr 2016 stellen die Stadtwerke in Trier die Straßenbeleuchtung auf LED um. Über 78 Prozent der vormals unterschiedlichsten Leuchtentypen sind mittlerweile umgerüstet, der Stromverbrauch hat sich dadurch mehr als halbiert. mehr...
In Trier rüsten die Stadtwerke die Straßenbeleuchtung sukzessive auf LED um und erwirken damit mehr Energieeffizienz und Umweltschutz.
Mainova: Marktstart für smartes Monitoring
[11.6.2024] Mainova AG und der ABG Frankfurt wollen mit Heatral für effiziente Heizanlagen sorgen. mehr...
Frank Junker, Vorsitzender der Geschäftsführung der ABG Frankfurt, und Diana Rauhut, Vorständin bei Mainova, mit der Energiespar-Technologie Heatral.
ITC AG: Brühl nutzt Energie-Management
[30.5.2024] Bereits seit dem Jahr 2021 nutzt die Stadt Brühl die Energie-Managementsoftware von ITC. Mittlerweile hat die Stadt rund 500 Hauptzähler und deren Untermessungen in das Energie-Management eingebunden. mehr...
Die Stadt Brühl nutzt die Energie-Managementsoftware von ITC.
Baden-Württemberg: Kommunen setzen auf Kom.EMS classic
[8.5.2024] Die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg hat gemeinsam mit den Energieagenturen Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen das Energie-Management-System Kom.EMS classic entwickelt. Derzeit ist das Tool in 150 der 1.136 Kommunen und Landkreise in Baden-Württemberg im Einsatz. mehr...
Mit dem kostenlosen Online-Werkzeug Kom.EMS können Kommunen bestehende Anlagen energetisch bestmöglich einstellen.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen