Mittwoch, 24. April 2024

AEE-Report:
Bundesländer gestalten Energiewende


[28.11.2016] Die neue Ausgabe des regelmäßig erscheinenden Bundesländerreports der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Strategien, Stärken und Strukturen der föderalen Energiewende.

Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) hat jetzt die Publikation Bundesländer mit neuer Energie – Statusreport Föderal Erneuerbar 2016/17 herausgegeben. Wie die Agentur mitteilt, bietet der Report allen Interessierten einen aktuellen Überblick über die Vielfalt der föderalen Energiewende und das auf mehr als 200 Seiten mit Daten und Statistiken, Infografiken und redaktionellen Texten. Die Broschüre bietet laut AEE eine Einordnung zur Energiewende in den Bundesländern, informiert über die derzeitigen Herausforderungen beim Umbau des Energieversorgungssystems und thematisiert mögliche Ansätze zur Lösung in Interviews mit den zuständigen Ministern, mittels Best-Practice-Beispielen und durch eine Analyse der jeweiligen Landespolitik. „Mit unserem Bundesländerreport wollen wir gleichermaßen informieren wie auch zum Erfahrungsaustausch zwischen den Ländern beziehungsweise den unterschiedlichen staatlichen Ebenen anregen“ sagt AEE-Geschäftsführer Philipp Vohrer. „Nur wenn alle gemeinsam auf die Dekarbonisierung hinarbeiten und dabei gleichzeitig genug Freiraum herrscht, dass jeder seine individuellen Stärken einbringen kann, wird die Energiewende und damit die Einhaltung der angestrebten Klimaschutzziele möglich sein.“ (me)

http://www.foederal-erneuerbar.de
http://www.unendlich-viel-energie.de

Stichwörter: Politik, AEE, Bundesländerreport Energiewende



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Bonn: Positive Bilanz zum Klimaplan
[24.4.2024] Die Stadtverwaltung in Bonn zieht bezüglich ihres vor einem Jahr vom Stadtrat beschlossenen Klimaplans 2035 eine positive Bilanz. Zahlreiche dort vorgeschlagene Maßnahmen wurden bereits in Angriff genommen. mehr...
Vor einem Jahr ist der Bonner Klimaplan 2035 beschlossen worden.
Sachsen-Anhalt: Neues Beteiligungsgesetz
[23.4.2024] In Sachsen-Anhalt hat das Kabinett ein Akzeptanz- und Beteiligungsgesetz zugunsten des Ausbaus erneuerbarer Energien beschlossen. Vor allem für Kommunen und unmittelbar betroffene Anwohner soll sich der Neubau oder das Repowering entsprechender Anlagen finanziell auszahlen. mehr...
Sachsen-Anhalt bringt ein Akzeptanz- und Beteiligungsgesetz auf den Weg, das Kommunen unbürokratisch am Ausbau erneuerbarer Energien beteiligen soll.
BEE/VKU: Stellungnahme zum Solarpaket I
[18.4.2024] Der BEE und der VKU haben sich jetzt zum Solarpaket I geäußert, auf den sich am 15. April die Bundestagsfraktion von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP geeinigt haben. Zwar begrüßen beide Verbände die Einigung, mahnten aber auch ein schnelleres Ausbautempo für erneuerbare Energien an. mehr...
Schleswig-Holstein: Bürgschaftsprogramm für Wärmenetze
[15.4.2024] In Schleswig-Holstein startet heute das Bürgschaftsprogramm Wärmenetze. Dabei übernimmt das Land Bürgschaften und Garantien von bis zu zwei Milliarden Euro für Investitionen in Wärmenetze. mehr...
BEE: 100 GW flexible Leistung möglich
[19.3.2024] Der BEE fordert in einem Grundsatzpapier, die Potenziale erneuerbarer Energien umfassend zu nutzen, um die Versorgung verlässlich zu sichern. Dafür seien 100 GW zusätzliche flexible erneuerbare Leistung möglich und nötig. mehr...
100 GW zusätzliche flexible erneuerbare Leistung sind in einem reformierten Strommarkt möglich.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen