EW-Medien-2405.15-rotation

Freitag, 24. Mai 2024

smartlab / Trianel:
E-Ladeinfrastruktur einfach betreiben


[20.9.2017] smartlab und Trianel vertiefen ihre Zusammenarbeit bei der Betriebsführung von E-Ladeinfrastrukturen.

Die smartlab Innovationsgesellschaft, ein Unternehmen der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft, von erdgas schwaben, der Stadtwerke Osnabrück, von Stawag und dem Stadtwerke-Zusammenschluss Thüga, und die Stadtwerke-Kooperation Trianel vertiefen ihre seit 2014 bestehende Zusammenarbeit. Ziel ist es, den Aufwand beim Aufbau und im operativen Betrieb von öffentlichen E-Ladeinfrastrukturen für Stadtwerke effizient und einfach zu gestalten. Oder, so Pascal Schlagermann, Leiter Elektromobilität bei der Stadtwerke-Kooperation Trianel: „Ziel unserer Zusammenarbeit ist es, Stadtwerken einen Full Service rund um die technische und kaufmännische Betriebsführung von öffentlichen Ladeinfrastrukturen zu bieten.“
smartlab werde die Nutzung ihrer IT-Systeme für die bereits von über 110 Stadtwerken genutzte Plattform ladenetz.de einbringen und ziele in der Zusammenarbeit mit Trianel auf eine noch größere Nutzerfamilie der Ladesäulen-Plattform ab, heißt es in einer aktuellen Meldung. Neben dem Zugriff auf das Back-End von ladenetz.de ermögliche die Zusammenarbeit Stadtwerken auch die Nutzung der Roaming-Plattform e-clearing.net für die internationale Anwendung.
Die ausgereifte Technik von smartlab wiederum sei ein wichtiger Baustein des Leistungsprofils von Trianel als technischem Betriebsführer kommunaler Ladeinfrastrukturen. „Wir möchten Stadtwerken von der technischen Planung über die Installation bis hin zur Abrechnung und dem Endkundenservice gemeinsam mit ladenetz.de als ein starker Partner zur Seite stehen“, betont Schlagermann. (me)

http://www.smartlab-gmbh.de
http://www.trianel.com

Stichwörter: Elektromobilität, smartlab, Trianel,



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Wiesbaden: Projekt zur E-Mobilität abgeschlossen
[24.5.2024] Mit 120 batterieelektrischen Bussen verfügt der Wiesbadener Verkehrsbetrieb ESWE jetzt über einen der größten E-Fuhrparks in Deutschland. Zugleich ist damit ein von der Bundesregierung gefördertes Projekts zur Elektromobilität zum Abschluss gekommen. mehr...
Bremen: Schnellladepark ohne Netzausbau
[14.5.2024] Wie Schnellladetechnik ohne Netzausbau zugänglich gemacht werden kann, zeigt eine neue Ladestation in Bremens Airportstadt. Ein Batteriespeicher sorgt hier für den nötigen Puffer, sodass die angebotene Ladekapazität stets verfügbar ist. mehr...
Der neue Schnellladepark in der Airportstadt ist eröffnet.
Baden-Württemberg: Lade-Infrastruktur für E-Lkw
[14.5.2024] Das Umweltministerium, das Verkehrsministerium, Netze BW und Daimler Truck haben jetzt eine Absichtserklärung zur Netzintegration von Lade-Infrastruktur für Elektro-Lastverkehr an Autobahnen im Land unterzeichnet. mehr...
Lade-Infrastruktur: Beherzter Ausbau
[7.5.2024] Die aktuelle Ausgabe des BDEW-Elektromobilitätsmonitors zeigt, dass Deutschland im Jahr 2023 eine Rekordzahl an öffentlichen Ladepunkten hinzugewonnen hat und die Ladeleistung deutlich gestiegen ist. Dennoch bleiben die Neuzulassungen von Elektroautos hinter den Erwartungen zurück. mehr...
BDEW-Elektromobilitätsmonitor: Mehr Ladepunkte, höhere Ladeleistung.
Osnabrück: E-Busse von Daimler
[2.5.2024] Mit der Anschaffung von 19 neuen Elektrobussen von Daimler Buses gehen die Stadtwerke Osnabrück einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltige Mobilität. Die emissionsfreien Fahrzeuge werden ab 2025 ausgeliefert. mehr...
Die SWO Mobil hat Daimler Buses als Lieferant für insgesamt 19 neue E-Busse des Typs Mercedes-Benz eCitaro ausgewählt.