Freitag, 20. Juli 2018
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > Erster Platz für TWL

Euroforum Stadtwerke Award 2018:
Erster Platz für TWL


[13.4.2018] Den Euroforum Stadtwerke Award hat in diesem Jahr das Versorgungsunternehmen Technische Werke Ludwigshafen für sein Innovationszentrum „Freischwimmer" erhalten. Ein virtuelles Kaufhaus veranlasste die Jury außerdem dazu, einen Sonderpreis zu vergeben.

Das kommunale Versorgungsunternehmen Technische Werke Ludwigshafen (TWL) ist der Gewinner des 9. Euroforum Stadtwerke Awards, der am 10. April im Rahmen der Jahrestagung Stadtwerke 2018 verliehen wurde. Der Award stand in diesem Jahr unter dem Thema „Transformation im Unternehmen“. Wie der Veranstalter Euroforum mitteilt, schafften es die Leipziger Stadtwerke mit ihrem langfristigen Veränderungsprozess „fit Kultur“ auf den zweiten Platz. Den dritten Platz belegt die Würzburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft WVV.
Schon im vergangenen Jahr konnten die TWL bei der Verleihung des Stadtwerke Awards den zweiten Platz zum Thema „Exzellenz im Kerngeschäft“ für sich ergattern. In diesem Jahr setzte sich das Unternehmen nun gegen rund 20 Bewerber durch. Dabei überzeugten die Jury vor allem die exzellenten Ansätze für eine Innovationskultur wie „der Freischwimmer“, die konsequente Strategiearbeit, die Innovationskraft aus dem eigenen Unternehmen heraus sowie die Bereitschaft zur Aufnahme von Impulsen von außen, informiert der Veranstalter. Das Innovationszentrum „Freischwimmer“ biete Existenzgründer und Start-ups Raum für zukunftsweisende Geschäftsideen und ermögliche damit einen schnellen Markteintritt.

Strategie, Organisation und Kultur

Die Leipziger Stadtwerke präsentierten laut Euroforum einen Transformationsprozess, welcher sich insbesondere durch die Bausteine Strategie, Organisation und Kultur auszeichnet. Mit „fit Kultur“ soll ein Wandel der Kultur erreicht werden, der die kundenorientierte Organisation mit Leben füllt und damit der Strategie, orientiert an Markterfordernissen und Kundenbedürfnissen, gerecht werde.
Die drittplatzierte Würzburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft setzte einen Transformationsprozess in Gang mit dem Ziel einer klaren Positionierung, der Entwicklung innovativer Produkte und der Schaffung einer Start-up Kultur. WüFi, WVV active, individuelle elektromobile Lösungskonzepte und das Geschäftsfeld Großspeichervermarktung sind einige Produkte, die dabei entwickelt wurden.
Eine Bewerbung ist laut Euroforum außerdem durch eine besonders hohe Innovationskraft herausgestochen. Daher entschied sich die neunköpfige Jury dazu, in diesem Jahr einen Sonderpreis zu verleihen. Dieser ging an die Stadtwerke Mall der Firma heimkraft. Durch die virtuelle Mall werden verschiedene Angebote für kommunale Unternehmen gebündelt. Stadtwerke können dort Produkte und Dienstleistungen für ihre Kunden erwerben oder auch selbst anbieten. (sav)

www.euroforum.com
www.twl.de

Stichwörter: Unternehmen, EUROFORUM Deutschland, Stadtwerke Award, Technische Werke Ludwigshafen (TWL)



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Markt: Riesen sortieren sich neu Bericht
[16.7.2018] Steht durch den Deal der Energieriesen E.ON und RWE ein Beben des Marktumfelds bevor? Und welche strategischen Schlüsse sollten Stadtwerke und Kommunen aus der Neuordnung der Großkonzerne ziehen? mehr...
E.ON und RWE: Weitreichender Tausch der Geschäftsaktivitäten vereinbart.
Stadtwerke Award 2018: Die Nominierten stehen fest
[13.7.2018] Sechs Unternehmen wurden für den Stadtwerke Award 2018 nominiert. Für den Preis qualifiziert haben sich die Energieversorgung Halle, das Stadtwerk am See, die Stadtwerke Lübeck und Trier sowie die Wuppertaler Stadtwerke und Thüga. mehr...
Stadtwerke Tecklenburger Land: Mehrwert für Kommunen
[13.7.2018] Laut aktueller Bilanz der Stadtwerke Tecklenburger Land steigerte der vor vier Jahren gegründete kommunale Versorger den Gewinn um 200.000 Euro auf nun rund 4,9 Millionen Euro. mehr...
Wolf Power Systems: Neuordnung des KWK-Bereichs
[12.7.2018] Mit der im Juli vollzogenen Verschmelzung der Unternehmen Kuntschar + Schlüter auf Wolf Power Systems, ist der Zusammenführungsprozess im Bereich Kraft-Wärme-Kopplung abgeschlossen. Auf dem Markt sollen allerdings weiterhin drei Marken präsent sein. mehr...
TWL: Erstes Hybridkraftwerk am Netz
[4.7.2018] Eine Kombination aus Batterien und einer Gasturbine bildet das erste Hybridkraftwerk Deutschlands. Die Anlage der Technischen Werke Ludwigshafen liefert Strom für den Regelleistungsmarkt. mehr...
Das Hybrid-Regelkraftwerk von TWL ist das erste seiner Art in Deutschland.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen