Handelsblatt

Dienstag, 12. November 2019

Veranstaltung:
Förderprogramm für Kommunen


[16.10.2018] Im Mittelpunkt der 7. Fachtagung „Energiewende und Klimaschutz in Kommunen“ steht die aktuelle Förderkulisse vom Bund und dem Land Rheinland-Pfalz. Vertreter der rheinland-pfälzischen Kommunen berichten zudem über Erfahrungen bei der Umsetzung von Förderprojekten.

Die Transferstelle Bingen lädt am 8. November 2018 zur 7. Fachtagung „Energiewende und Klimaschutz in Kommunen“ in die Technische Hochschule Bingen ein. Die Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung liegen nach Angaben der Transferstelle Bingen auf der Vorstellung der aktuellen Förderkulisse von Bund und Land sowie den Erfahrungen von rheinland-pfälzischen Kommunen mit Förderprojekten. Dorothea Schäfer, Landrätin im Kreis Mainz-Bingen, spricht beispielsweise über die verschiedenen Handlungsmöglichkeiten im Klimaschutz am Beispiel ihres Landkreises. Julius Hagelstange vom Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) beim Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) referiert zur neuen Kommunalrichtlinie des Bundesministeriums. Wie Klimaschutz-Manager ihre Stelle selbst finanzieren können, berichtet Simon Haas, Klimaschutz-Manager der Kreisverwaltung Bad Kreuznach. Neben den Vorträgen bleibt auch Zeit für die Vernetzung und Erfahrungsaustausch, meldet der Veranstalter. Die Tagung richtet sich an Entscheider aus Politik und Kommunen sowie Anwender, Klimaschutz-Manager, -beauftragte und Projektentwickler aus dem kommunalen Umfeld. Sie findet mit Unterstützung des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz und in Kooperation mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz statt. (sav)

Programm der Fachtagung (Deep Link)

Stichwörter: Klimaschutz, telent, Politik, Förderung, Transferstelle Bingen, Rheinland-Pfalz



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Klimaaktive Kommune 2019: Gewinner ausgezeichnet
[6.11.2019] In drei Kategorien wurden die Preise des Wettbewerbs Klimaaktive Kommune 2019 vergeben. Die mit 25.000 Euro dotierten Auszeichnungen gingen an insgesamt zehn Städte, Gemeinden und Landkreise. mehr...
Die mit 25.000 Euro dotierten Auszeichnungen zur klimaaktiven Kommune gingen an insgesamt zehn Städte, Gemeinden und Landkreise.
RESCUE-Studie: Treibhausgasneutral bis 2050
[6.11.2019] Eine aktuelle RECSUE-Studie des Umweltbundesamts hat sechs Szenarien für eine gleichzeitige Klima- und Rohstoffwende in Deutschland untersucht. Bis 2050 sollen demnach Treibhausgasneutralität erreicht und 70 Prozent weniger Rohstoffe genutzt werden. mehr...
Vergleich der RESCUE-Szenarien mit dem IPCC-1,5°C-Pfad: Nur das GreenSupreme-Szenario ist kompatibel.
Baden-Württemberg: Mit Dänemark für Klima und Energie
[4.11.2019] Baden-Württemberg und Dänemark stärken die Zusammenarbeit im Bereich der klimaschonenden Energieerzeugung und Wärmenutzung. Die beiden Länder haben dazu in Kopenhagen eine neue Absichtserklärung unterzeichnet. mehr...
Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller (rechts) und der dänische Minister für Energie und Klima, Dan Jørgensen, unterzeichnen in Kopenhagen eine neue „Declaration of Intent“.
NRW: Wasserstoff-Förderung gefordert
[4.11.2019] CO2-frei erzeugter Wasserstoff wird nach einem aktuellen Diskussionsbeitrag der AG Wasserstoff von IN4climate.NRW eine entscheidende Rolle spielen. Er richtet sich mit klaren Handlungsempfehlungen auch an die Politik. mehr...
Magdeburg: Umweltpreis zum 5. Mal verliehen
[31.10.2019] Bereits zum fünften Mal wurde der Magdeburger Umweltpreis verliehen. Er würdigt herausragende Leistungen für Projekte im Klimaschutz. Der Preis ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für stadt+werk-Leser:
SCW-K21
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen