Sonntag, 3. Juli 2022

PV-Symposium 2019:
Solaren Zubau unterstützen


[21.1.2019] Was bedeutet das Energiesammelgesetz für den deutschen Solarmarkt? Wie geht es mit Mieterstromprojekten weiter? Und wie kann die Qualität bei Heimspeichern bewertet werden? Mit diesen Fragen befasst sich das PV-Symposium Ende März.

Das PV-Symposium (19. bis 21. März 2019) in Bad Staffelstein beschäftigt sich mit der Frage, wie ein stärkerer Zubau im Bereich Photovoltaik vorangetrieben und ins bestehende System integriert werden kann. Laut Veranstalter Conexio verunsichert das Energiesammelgesetz derzeit die deutsche Photovoltaikbranche. Dennoch seien die Aussichten europaweit sehr gut: Im Jahr 2018 habe der solare Zubau gegenüber dem Vorjahr um rund 23,3 Prozent zugelegt. Ein Grund dafür seien unter anderem sinkende Preise für Module, aber auch für das Produktions-Equipment selbst. Diesen Ausblick geben die Marktbeobachter Research and Markets mit Sitz in Dublin in einem aktuellen Report. Sie erwarten ein jährliches Wachstum von 8,4 Prozent bis zum Jahr 2025 für den europäischen Photovoltaikmarkt. Ein weiterer Treiber für die Entwicklung seien Heimspeicher, die immer stärker nachgefragt werden. „Aktuell fehlen aber 15 Gigawatt Photovoltaikleistung für eine ausgeglichene Stromerzeugung zwischen Tag und Nacht sowie zwischen Sommer und Winter. Diesen Zubau gilt es nachzuholen“, sagt Bruno Burger vom Fraunhofer ISE aus Freiburg und fachlicher Leiter des diesjährigen Symposiums. „Um die Klimaziele der Bundesregierung für 2030 zu erreichen und die bis dahin vom Netz gehenden Kernkraftwerke zu ersetzen, müssen mindestens zehn Gigawatt Photovoltaik und Windenergie pro Jahr neu gebaut werden.“ Der letzte Veranstaltungstag steht ganz im Zeichen der Qualität – und kann separat gebucht werden, informiert der Veranstalter. (sav)

http://www.pv-symposium.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, PV-Symposium 2019, Conexio



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Baden-Württemberg: Ausweitung der Solarpflicht
[30.6.2022] Ab dem 1. Januar 2023 wird in Baden-Württemberg die Solarpflicht auf bestehende Gebäude ausgeweitet. Bei einer grundlegenden Dachsanierung müssen bestehende Wohn- und Nichtwohngebäude dann mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet werden. mehr...
Ab 1. Januar 2023 greift die Solarpflicht im Südwesten auch für bestehende Gebäude – wenn das Dach grundlegend saniert wird.
Hamburg: Sonnenkraft für Klassenzimmer
[30.6.2022] Bis Ende 2023 sollen auf Hamburgs Schulen rund 30 Anlagen mit einer Leistung von 1,7 Megawatt peak umgesetzt werden. Die ersten zwei Pilotprojekte dieses Vorhabens sind jetzt an den Start gegangen. mehr...
In Hamburg sind jetzt zwei Schulen mit Solaranlagen ausgestattet worden, die den erneuerbaren Strom direkt vom Dach in die Klassenzimmer liefern.
Solarpark Rumisbohl: Sonnenenergie für 2.780 Haushalte
[29.6.2022] Der von EnBW errichtete und betriebene Solarpark Rumisbohl wurde jetzt eingeweiht. Strom liefert er bereits seit Februar 2022. mehr...
EnBW weiht Solarpark Rumisbohl an der A81 in Mühlhausen-Ehingen ein.
Braunschweig: Energiegenossenschaft gegründet
[28.6.2022] Die Stadt Braunschweig will die Nutzung regenerativer Energien vorantreiben. Zu diesem Zweck wurde jetzt die Energiegenossenschaft Braunschweiger Land gegründet. mehr...
STEAG: PV-Großprojekt im Bodenseekreis
[22.6.2022] STEAG SENS realisiert ein Solargroßprojekt im Bodenseekreis. Es kombiniert Freiflächen- und Aufdachphotovoltaik mit einem leistungsstarken Speicher. mehr...
Spatenstich für die zwölf Hektar großen Freiflächen-PV-Anlage.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen