BDEW

Donnerstag, 2. Juli 2020

Wilken Software Group:
Lösung erfolgreich in SAP integriert


[1.2.2019] Die Wilken Software Group gibt die erfolgreiche Integration der Wilken P/5 SMGA-Suite mit SAP IS-U bekannt. SAP-Anwendern stehen nun zwei verschiedene Anbindungsvarianten zur Verfügung.

Das Unternehmen Factur Billing Solutions hat die Integration der Wilken P/5 SMGA-Suite mit SAP IS-U umgesetzt. Wie die Wilken Software Group miteilt, wird dabei die Lösung für die Gateway-Administration zusammen mit Wilken ENER:GY als Vorsystem für die Abbildung aller mit den intelligenten Messsystemen (iMsys) zusammenhängenden Prozesse verwendet. „Eine Vielzahl von Messstellenbetreibern favorisiert diese Lösung als Alternative zu einer tiefen Integration in das SAP-System“, berichtet Factur-Geschäftsführer Karl-Heinz Hatzig. Parallel dazu sei auch die direkte Integration der P/5 SMGA-Suite mit IM4G realisiert worden. Damit stehen SAP-Anwendern nun beide Anbindungsvarianten zur Verfügung. „Dank der Unterstützung unseres Partners Factur können wir nun allen SAP-Anwendern einen ergänzenden Baustein für die Gateway-Administration bieten“, sagt Folkert Wilken, Geschäftsführer der Wilken Software Group. „Aber nicht nur für IS-U: Mit unserer P/5-Plattform stehen dem Anwender die notwendigen Technologien für die Integration in S4HANA zur Verfügung.“

Zwei Szenarien

Wie Wilken mitteilt, sind für den Praxistest zwei Szenarien aufgesetzt worden: Beim ersten wurden die Lösung Wilken ENER:GY gemeinsam mit der P/5 SMGA-Suite installiert. Dabei werden die Geräteinformationen der konventionellen Messeinrichtungen aus SAP in ENER:GY übernommen. Alle weiteren Prozesse des intelligenten iMSB werden dann mithilfe der Lösung von Wilken abgewickelt. Das gilt für die Planung des Roll-outs, die Abwicklung des elektronischen Lieferscheins bis hin zur Abrechnung des Messstellenbetriebs. Die mobile Prozessbearbeitung beim Smart Meter Roll-out werde durchgängig über das Wilken Workforce Management abgebildet. Über die Marktkommunikation werden alle Informationen wie Umbau, Kunden- oder Lieferantenwechsel dann mit dem SAP-System ausgetauscht. Im zweiten Szenario wurde der Prozess über die Anbindung der Wilken P/5 SMGA-Suite an SAP IM4G abgebildet. Dabei werden Gateways und Zähler direkt aus dem SAP-System heraus in der P/5 SMGA-Suite angelegt, die in diesem Fall den Prozess der Gateway-Administration übernimmt. (sav)

http://www.wilken.de
http://www.factur.de

Stichwörter: Informationstechnik, SAP, Wilken Neutrasoft, Factur Billing Solutions



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

tktVivax / e.pilot: Neues Tool für Digitalversorger
[1.7.2020] tktVivax und e.pilot stellen eine erste End-to-End-Digitalisierung für Internet Service Provider im kommunalen und Versorger-Umfeld bereit. Damit kann von der Online-Anfrage bis zum aktiven Breitband-Tarif alles abgewickelt werden. mehr...
Interview: Digitaler Einkauf nimmt Fahrt auf Interview
[26.6.2020] Die vergangenen Monate haben klar gezeigt, welche Vorteile die Digitalisierung bietet, sagt Gundolf Schweppe. stadt+werk sprach mit dem Chef von Uniper Energy Sales über Online-Plattformen für den Energie-Einkauf. mehr...
Gundolf Schweppe ist Vorsitzender der Geschäftsführung der Uniper Energy Sales GmbH.
Mainova: Frankfurt wird Smart City
[25.6.2020] Frankfurt am Main ist auf dem Weg zur Smart City. Zentraler Bestandteil ist ein stadtweites Funk-Datennetz auf LoRaWAN-Basis. Am 23. Juni 2020 wurde es in Betrieb genommen. mehr...
Oberbürgermeister Peter Feldmann und Mainova-Vorstandsmitglied Diana Rauhut präsentieren ein LoRaWAN-Gateway sowie einen smarten Wärmemengenzähler.
GVS: Neues Tool für Energieversorger
[25.6.2020] Das Tool Taktik(X) des Erdgasversorgers GVS soll die eigene Beschaffungsstrategie eines Energieversorgers automatisiert überwachen. mehr...
Kritische Infrastrukturen: Smarter Schutz aus der Cloud Bericht
[19.6.2020] Netzbetreiber müssen ihre IT-Infrastruktur besonders gut gegen Cyber-Attacken schützen. Um Sicherheitslücken zu erkennen, ist eine kontinuierliche Netzüberwachung notwendig. Spezialisierte Unternehmen bieten dafür Managed-Services aus der Cloud an. mehr...
Energieversorger und -netzbetreiber müssen künftig noch strengere Sicherheitskriterien und Prozesse einhalten.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen