Mittwoch, 28. Februar 2024

6. Energiewendeforum:
Erfahrungen, Perspektiven und Ideen


[12.7.2019] Das Energiewendeforum soll als Plattform für den Austausch von praxisnahen Erfahrungen, Perspektiven und Ideen für eine grüne Energiezukunft dienen. In Vorträgen und Foren werden Ende Oktober verschiedene Aspekte der Energiewende beleuchtet.

Das Energiewendeforum (28. Oktober 2019, Bonn) beschäftigt sich in Vorträgen und Themenforen mit dem Erhalt und Ausbau von erneuerbaren Energien, dem Energiemarkt von morgen sowie der Sektorenkopplung und Systemintegration. Wie der Veranstalter Grüner Strom Label mitteilt, möchte das Forum eine Plattform für Energieversorger und Energiewende-Unterstützer sein, auf welcher der Austausch von praxisnahen Erfahrungen, Perspektiven und Ideen für eine grüne Energiezukunft gefördert wird. Andreas Brinkmann, Leiter Marketing & Vertrieb Privat- und Gewerbekunden beim Unternehmen WSW Energie & Wasser, spricht am Vormittag zu „Tal.Markt: Peer-to-peer-Konzepte im Energiemarkt“. Anschließend geht es im Vortrag von Manuel Thielmann vom Unternehmen Polarstern um das Klimaneutrale Stadtquartier: Neue Weststadt Esslingen. Am Nachmittag steht eine Debatte unter dem Titel „Energiewende - Stagnation, Rückschritt, Fortschritt“ auf dem Programm. Daran teilnehmen wird unter anderen Werner Neumann, Sprecher Arbeitskreis Energie beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland. In den drei parallel stattfinden Themenforen beschäftigen sich Björn Böttger, Projekt- und Produkt-Manager, sowie Mathias Groth, Referent Einspeise-Management und neue Märkte vom Unternehmen WEMAG, mit der Post-EEG Vermarktung von kleinen und großen Kraftwerken. Im Themenforum 2 zum Energiemarkt steht unter anderem ein Vortrag von Andreas Schmitt, Leiter Portfolio-Management bei der RheinEnergie Trading, zum Regionalstrom-Produkt ‚stromodul‘ auf der Agenda. Im Forum 3 werden in verschiedenen Vorträgen das Energiesystem Stadt, Elektromobilität und das Pilotprojekt des Stadtwerks Haßfurt zu Netzstabilität mit Power-to-Gas beleuchtet. (sav)

Weitere Informationen zum 6. Energiewendeforum (Deep Link)

Stichwörter: Klimaschutz, Grüner Strom Label



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Bitkom: CO2-Einsparung durch Digitalisierung
[28.2.2024] Eine neue Studie des Bitkoms zeigt, dass durch die Digitalisierung der jährliche CO2-Ausstoß drastisch reduziert werden kann. mehr...
Münster: Stadt tritt FutureBEEing bei
[16.2.2024] Das deutsch-niederländische Projekt FutureBEEing widmet sich der Entwicklung klimaneutraler Wohnquartiere. Die Stadt Münster beteiligt sich nun daran. mehr...
Dortmund: Gutachten zu Treibhausgasemissionen
[13.2.2024] Ein Gutachten ist jetzt zu dem Ergebnis gekommen, dass die Stadt Dortmund rein technisch betrachtet ihren Energiebedarf im Jahr 2035 nahezu vollständig lokal erzeugt decken kann. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen allerdings viele der bereits beschlossenen Maßnahmen beschleunigt werden. mehr...
Konstanz: 9. Zwischenbericht zum Klimaschutz
[12.2.2024] Der 9. Klimaschutzbericht der Stadt Konstanz liegt jetzt vor. Er beinhaltet unter anderem aktualisierte CO2-Bilanzen und Zahlen zum Photovoltaikausbau. mehr...
EU-Klimainitiative 2050: Weg zur Klimaneutralität
[8.2.2024] Die Europäische Kommission empfiehlt, die Netto-Treibhausgasemissionen bis 2040 um 90 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu senken, was umfassende Maßnahmen erfordert, darunter die Dekarbonisierung der Industrie und die Steigerung der heimischen Produktion in Schlüsselsektoren. mehr...
Mit einem Bündel von Maßnahmen soll die EU bis 2050 klimaneutral werden.