Sonntag, 3. Juli 2022

Forum Neue Energiewelt:
Der Umbau des Energiesystems


[25.10.2019] Das Forum Neue Energiewelt beschäftigt sich Ende November mit der Transformation des Energiesystems. Politiker, Unternehmen und Praktiker referieren zu Herausforderungen und Lösungen.

Impulse für den erfolgreichen Umbau des Energiesystems möchte das Forum Neue Energiewelt (21. und 22. November 2019, Berlin) liefern. Die Themenvielfalt ist laut Veranstalter conexio hoch: Im Eröffnungsforum kommt die Politik zu Wort. Unter anderem widmet Andreas Feicht, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, seine Keynote den Klimazielen. In der dazugehörigen Diskussionsrunde sprechen die Bundestagsmitglieder Klaus Mindrup (SPD), Lisa Badum (Bündnis 90/Die Grünen), Daniela Kluckert (FDP) und Marco Seiffert vom Rundfunk Berlin-Brandenburg über das Thema „Politische Sektorenkopplung für das Erreichen der Klimaschutzziele“. Nach den Aussteller-Pitches stehen am Nachmittag verschiedene Foren auf dem Programm. Im Forum „Der neue Energiemarkt und seine Akteure“ stellt beispielsweise Florian Vetter von der EnBW das hauseigene virtuelle Kraftwerk vor und berichtet über „Energielösungen as a Service – Energie selbst vermarkten und beliefern“. Das Forum 3 hat den Titel „Das Fenster zur Praxis“. Darin kommen die Stadtwerke Heidelberg und Esslingen am Neckar zur Wort, die jeweils mit dem Energiewende Award ausgezeichnet worden sind (wir berichteten). Das Panel „Die neue Energiewelt“ beschließt den ersten Tag mit einem Planspiel zum Thema „Die Energieversorgung von morgen – wie wird sie aussehen?“ Die Experten aus den Branchenfeldern Stromerzeugung, -speicherung, -verbrauch und Digitalisierung zeigen aus unterschiedlichen Positionen und Blickwinkeln, wie sie die Energiewelt von morgen sehen.
Der zweite Tag beginnt mit den zeitgleich stattfinden Foren „PV & Wind – Hand in Hand“ und „Politik, Novellen und Pakete – Achtung: Geschäfte und Gesetze!“ Danach stehen Pitches von Start-ups auf dem Programm. In weiteren Foren wird über den Energiemarkt, die technische Betriebsführung für Solaranlagen und unter dem Titel „Erneuerbare Wärme und Heizen mit Strom statt energetischer Sanierung?“ über die Wärmewende gesprochen. Das Schlussgespräch führt Karl-Heinz Remmers vom Unternehmen Solarpraxis. Er lässt beide Konferenztage Revue passieren und gibt einen Ausblick unter dem Titel: „und so machen wir weiter“. (sav)

https://www.forum-neue-energiewelt.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Forum Neue Energiewelt



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

BEE Sommerfest 2022: Erneuerbaren-Branche trifft sich
[30.6.2022] Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) lädt zu seinem Sommerfest ein. Auf dem „Gipfeltreffen der Erneuerbaren“ werden rund 2.000 Akteure der Energiewende erwartet. Im Mittelpunkt steht der Dialog zwischen Wirtschaft und Politik. mehr...
E-world 2022: Altbewährt trifft Neu Bericht
[15.6.2022] Die E-world energy & water wird 2022 erstmals im Sommer stattfinden. Vom 21. bis 23. Juni treffen sich Führungskräfte, Entscheidungstragende der Energiewirtschaft und alle, die die Zukunft der Energie mitgestalten, in der Messe Essen. mehr...
Erstmals im Sommer: Die E-world 2022.
E-world 2022: Grüner Wasserstoff in KWK-Anlagen
[15.6.2022] Wasserstoff als Treibstoff für Gasmotoren in Blockheizkraftwerken einzusetzen ist besonders nachhaltig. Hierüber informiert der Anbieter von Antriebs- und Energiesystemen Zeppelin Power Systems auf der E-world 2022 in Essen. mehr...
Zeppelin Power Systems betreibt KWK-Anlagen mit grünem Wasserstoff.
14. B.KWK-Kongress: Anmeldung ab sofort möglich
[15.6.2022] Ab sofort ist die Anmeldung für den 14. B.KWK-Kongress möglich, der dieses Jahr am 26. und 27. September in Berlin stattfindet. mehr...
GeoTHERM 2022: Zukunftsfähige Wärmewende gestalten
[10.6.2022] Der Appell der GeoTHERM war klar formuliert: Bei der zukünftigen Ausrichtung der Energieversorgung darf die Geothermie nicht außer Acht gelassen werden. Anfang Juni traf sich die Branche in Offenburg und feierte unter anderem das 30-jährige Bestehen des Bundesverbandes Geothermie. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen

Aktuelle Meldungen