Dienstag, 26. Mai 2020

In eigener Sache:
stadt+werk im PDF-Format


[2.4.2020] In der Corona-Krise stellt die K21 media AG alle aktuellen Print-Ausgaben von stadt+werk im PDF-Format kostenfrei und ohne Anmeldeschranke zum Download zur Verfügung.

Die März/April-Ausgabe von stadt+werk kann jetzt kostenlos heruntergeladen werden. Weil aufgrund der Corona-Krise auch viele Mitarbeiter der Stadtwerke und Stadtverwaltungen im Homeoffice arbeiten, hat der Verlag K21 media AG entschieden, alle aktuellen Print-Ausgaben der Zeitschrift stadt+werk als interaktives PDF über die Website www.stadtundwerk.de bis auf Weiteres kostenfrei digital und ohne Anmeldeschranke zur Verfügung zu stellen. Ab sofort kann die März/April-Ausgabe von stadt+werk heruntergeladen werden.
Im Titelthema geht es um die urbane Mobilität der Zukunft. Professor Wilhelm Bauer, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart, schreibt in seinem Gastbeitrag, dass künftig mit einer Symbiose von Verkehrsangeboten zu rechnen ist. Öffentlicher Nahverkehr, Car-, Ride- und Bikesharing sowie autonome Mikro-Mobilitätsformen wachsen zusammen. Erste Projekte dazu gibt es. Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) sind hier Vorreiter. (al)

Die März/April-Ausgabe von stadt+werk zum Download (PDF; 4,3 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Unternehmen,

Bildquelle: K21 media AG

Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

450-MHz-Frequenz: Versorger gründen Joint Venture
[26.5.2020] Mehrere Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung haben für den Erwerb der 450-MHz-Funkfrequenzen ein Joint Venture gegründet. Es besteht aus 450connect und dessen Ankerkunden sowie der Versorger-Allianz 450. mehr...
450-MHz-Funkmast in Berlin Mitte: Ein Konsortium aus Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung will mit dem Funknetzausbau hierzulande durchstarten.
Rheinenergie: Weitere Beteiligungen geplant
[26.5.2020] RheinEnergie will sich laut einem Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers an weiteren Stadtwerken beteiligen. Durch den Verkauf von Beteiligungen könnten dazu mehrere hundert Millionen Euro genutzt werden. mehr...
Thüga: Stabiles Ergebnis trotz Wettbewerb
[19.5.2020] Der Stadtwerkeverbund Thüga behauptet sich für das Geschäftsjahr 2019 mit stabilem Ergebnis in einem stark wettbewerblich geprägten Umfeld. mehr...
Trianel: Digitalisierung zahlt sich aus
[18.5.2020] Eine Kurzumfrage zu den Herausforderungen, welche sich durch die Corona-Krise für die Stadtwerke ergeben, zeigt: Der Einsatz digitaler Technologien zahlt sich aus. mehr...
Die kontinuierliche Digitalisierung der Stadtwerke zahlt sich in Zeiten der Corona-Krise aus, zeigt eine Umfrage von Trianel.
MVV Energie: Erfolgreiche erste Hälfte
[14.5.2020] Eine positive Halbjahresbilanz hat MVV Energie vorgelegt. Das operative Ergebnis stieg um 20 Prozent auf fast 200 Millionen Euro. Für das gesamte Geschäftsjahr geht der Mannheimer Energiekonzern trotz Corona-Krise von einem stabilen Ergebnis aus. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen