BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Freitag, 21. Juni 2024

Stadtwerke Stuttgart:
Drausnigg wird neuer Geschäftsführer


[3.12.2020] Bei den Stadtwerken Stuttgart gibt es einen Führungswechsel. Auf Geschäftsführer Olaf Kieser, der zu den Städtischen Werken nach Kassel wechselt, folgt Peter Drausnigg, derzeit Chef der Stadtwerke Bad Nauheim.

Peter Drausnigg wird neuer Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Stuttgart. Peter Drausnigg wird neuer Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Stuttgart. Wie das kommunale Unternehmen mitteilt, wurde der jetzige Chef der Stadtwerke Bad Nauheim vom Aufsichtsrat bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig bestellt. Der 56-Jährige Diplom-Ingenieur wird ab April 2021 die Stadtwerke zusammen mit Martin Rau leiten. Er folgt auf Olaf Kieser, der zu den Städtischen Werken nach Kassel wechselt.
Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen), Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Stuttgart, sagte: „Peter Drausnigg hat ausgezeichnete Kenntnisse und Führungserfahrung in der Energiebranche. Er zeigt Leidenschaft für das Thema erneuerbare Energien und den Klimaschutz. Die Energiewende findet in Stuttgart in den Quartieren statt, dafür ist Herr Drausnigg die richtige Führungsperson.“ Drausnigg erklärte: „Energiewende braucht viel Erfahrung und Kenntnisse entlang der kompletten Wertschöpfungskette sowie eine große Portion Mut und Durchhaltevermögen, um sie erfolgreich zu etablieren. Ich freue mich auf die Aufgabe und werde diese mit Leidenschaft angehen.“
Seit 2016 ist Peter Drausnigg Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Nauheim im Rhein-Main Gebiet. Hier stellt er die Weichen für die Energiewelt der Zukunft – klimaneutral, digital, nachhaltig. Besonders die unter seiner Regie entwickelten Quartierslösungen mit rein regenerativen Energien und die wegweisenden Mobilitätslösungen finden bundesweit Beachtung (ein stadt+werk-Interview dazu finden Sie hier). (al)

https://stadtwerke-stuttgart.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Stuttgart

Bildquelle: Stadtwerke Bad Nauheim

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Mainova: Milliarden für eine grüne Zukunft
[21.6.2024] Der Frankfurter Energieversorger Mainova hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn von knapp 150 Millionen Euro erwirtschaftet. Auf der Hauptversammlung stellte der neue Mainova-Chef Michael Maxelon weitreichende Investitionspläne vor. mehr...
Mainova-Vorstandsvorsitzender Michael Maxelon (l.) und Mainova-Aufsichtsratsvorsitzender, Frankfurts Oberbürgermeister Mike Josef.
Thüga-Gruppe: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2023
[20.6.2024] Das vergangene Geschäftsjahr habe der Thüga-Gruppe vor Augen geführt, dass sie für die Energiewende gut gerüstet ist. So habe sie sich im Jahr 2023 den Herausforderungen der Energie- und Wärmewende gestellt. mehr...
Stadtwerke Award: Finalisten 2024 stehen fest
[19.6.2024] Die Finalisten des Stadtwerke Award 2024 kommen aus Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg und Worms. mehr...
Der Stadtwerke Award 2024 kann an Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg oder Worms gehen.
Stadtwerke Osnabrück: Unerwartetes Plus
[19.6.2024] Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem Gewinn ab. Hauptursache für das positive Ergebnis sind Einmaleffekte im Energiegeschäft. mehr...
Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem unerwarteten Gewinn ab.
Berliner Stadtwerke: 25 Prozent PV-Strom bis 2035
[19.6.2024] Die Berliner Stadtwerke bilanzieren ein deutliches Umsatzplus bei geringen Verlusten. Sie sehen ihre Position als führender Solarakteur in Berlin gefestigt. mehr...
Berlin soll zur Solarcity werden. Bis 2035 sollen mindestens 25 Prozent der Stromerzeugung aus Solarkraft kommen.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen