BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Mittwoch, 26. Juni 2024

Leipziger Stadtwerke:
Neues BHKW in Betrieb


[30.3.2021] Im Leipziger Stadtteil Möckern haben die Stadtwerke das neue Blockheizkraftwerk Nord-West in Betrieb genommen. Es hat eine thermische Leistung von neun Megawatt. Insgesamt wurden rund 8,5 Millionen Euro in die Anlage investiert.

Inbetriebnahme des BHKW Leipzig Nord-West mit dem Stadtwerke-Team Thomas Brandenburg, Maik Piehler, Alexander Jahr, Karsten Rogall (von links). Per symbolischem Hebel haben jetzt die Geschäftsführer der Stadtwerke Leipzig, Karsten Rogall und Maik Piehler, das neue Blockheizkraftwerk (BHKW) Leipzig Nord-West gestartet. Mit diesem haben die Leipziger Stadtwerke ein Etappenziel ihres Zukunftskonzepts Fernwärme erreicht. Das berichtet die L-Gruppe. Die thermische Leistung des Kraftwerks betrage neun Megawatt, investiert wurden rund 8,5 Millionen Euro. Im Jahr 2019 entschied sich Leipzig endgültig für den Braunkohleausstieg. Aktuell treiben die Stadtwerke den Einstieg in diesen Ausstieg laut eigenen Angaben mit voller Kraft voran.
Eine der neuen Anlagen, die dafür errichtet werden, ist das BHKW Leipzig Nord-West in der Diderotstraße. Ein weiterer Baustein des Zukunftskonzepts Fernwärme wurde im Dezember 2020 mit dem Grundstein für das neue HKW Leipzig-Süd gelegt (wir berichteten). „Die Wärme- und Stromversorgung für Möckern wird mit dieser Erzeugungsanlage, die nach dem aktuellsten Stand der Technik gebaut wurde, komplettiert. Unsere BHKW, die wir in Leipziger Quartieren – also ganz verbrauchernah – errichten, sind Teil eines ausdifferenzierten Portfolios“, erklärt Rogall. Das Unternehmen setzt laut eigenen Angaben auf einen Mix aus konventionellen, innovativen und erneuerbaren Technologien. (ur)

https://www.L.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, Leipziger Stadtwerke, Kohleausstieg, BHKW

Bildquelle: Leipziger Stadtwerke

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

KWK: Wichtige Säule im Klimaschutz
[25.6.2024] Die Branche diskutierte auf dem 22. Duisburger KWK-Symposium Potenziale und Herausforderungen. mehr...
Podiumsdiskussion zur Zukunft der KWK in Duisburg.
Interview: KWK als grüner Teamplayer Interview
[24.6.2024] In der Energiepolitik fehlt ein klares Bekenntnis zur Kraft-Wärme-Kopplung, sagt Christian Grotholt. stadt+werk sprach mit dem Chef des Anlagenherstellers 2G Energy über die Rolle der KWK im künftigen Energiesystem. mehr...
Christian Grotholt
Kraft-Wärme-Kopplung: Wird die Renaissance eingeläutet? Bericht
[18.6.2024] Gemäß einer Entscheidung des EuG stellt das im Jahr 2020 novellierte KWK-Gesetz als umlagebasiertes Förderinstrument keine Beihilfe dar. Sollte das Urteil rechtskräftig werden, eröffnet das der Kraft-Wärme-Kopplung neue Perspektiven. Auch einige Bremsklötze ließen sich beseitigen. mehr...
Mithilfe der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) lässt sich Primärenergie effizienter verwerten.
Stadtwerke Gießen: Heizenergie aus der Lahn Bericht
[27.5.2024] Die Stadtwerke Gießen (SWG) engagieren sich seit langem für die Reduzierung von CO2-Emissionen bei der Wärmeerzeugung. Ihr aktuelles Großprojekt, die innovative Kraft-Wärme-Kopplungsanlage PowerLahn, nutzt das Wasser der Lahn als Wärmequelle. mehr...
Direkt an der Lahn errichten die SWG ein Gebäude, in dem künftig drei Wärmepumpen arbeiten.
KWK-Symposium: Energiewende im Fokus
[21.5.2024] Am 19. Juni findet in Essen das 22. Duisburger KWK-Symposium statt, bei dem es um die Rolle der Kraft-Wärme-Kopplung im Klimaschutz und in der Energiewende geht. mehr...