EW-Medien-2405.15-rotation

Freitag, 24. Mai 2024

European Energy Award:
Elf Kommunen ausgezeichnet


[18.11.2021] In Sachsen wurden jetzt elf Kommunen mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet. Die jeweiligen Kommunen haben sich durch besondere Leistungen im Bereich Klimaschutz und Klimaanpassung hervorgetan.

Vertreter der ausgezeichneten Kommunen halten ihre Ortsschilder in der Hand. Sachsens Energieminister Wolfram Günther hat jetzt elf sächsische Kommunen mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet. Wie das sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft mitteilt, haben die Städte Leipzig, Oederan, Pirna und die Gemeinde Rietschen für ihr besonders erfolgreiches Engagement eine eea-Auszeichnung in Gold erhalten. Die Kommunen Bad Düben, Ebersbach, Hohendubrau, Plauen, Reichenbach, Riesa sowie Zschorlau haben ebenfalls ihre eea-Zertifizierung erneut bestätigen können. Die Übergabe der Urkunden hat im Rahmen der 14. Jahrestagung „Kommunaler Energie-Dialog Sachsen“ der sächsischen Energieagentur SAENA stattgefunden. Zu Beginn der Verleihung habe Justizministerin und Klimabotschafterin Katja Meier über den Klimapakt aus europäischer Perspektive gesprochen.
„Kommunen sind wesentliche Akteure für Klimaschutz und Klimaanpassung“, erläutert Minister Günther. „Die ausgezeichneten Städte und Gemeinden setzen zahlreiche Maßnahmen um – etwa die ressourcenschonende und klimaangepasste Optimierung kommunaler Infrastrukturen, die Förderung klimaschonender Mobilität, die Nutzung von lokalen erneuerbaren Ressourcen oder die Kommunikation für eine energieeffiziente Stadt- und Quartiersentwicklung. Dieses Engagement hat eine wichtige Vorbildwirkung. Es zeigt, dass die gemeinsamen Anstrengungen von Kommunen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürgern wesentlich zu einer nachhaltigen Modernisierung der Infrastruktur beitragen. Ich danke den Kommunen herzlich für die geleistete langjährige Arbeit und beglückwünsche sie zur erfolgreichen Re-Auditierung.“
Den Angaben des sächsischen Staatsministeriums zufolge ist der eea ein europäisches Zertifizierungs- und Qualitätsmanagementsystem, das Kommunen dabei unterstützt, ihre Klimaschutzarbeit ganzheitlich zu organisieren. Dafür werden Stärken und Schwächen analysiert sowie Potenziale zur Energieeinsparung, der Energieeffizienz und des Einsatzes erneuerbarer Energien in kommunalen Einrichtungen identifiziert. In Sachsen nehmen momentan knapp 30 Städte, Gemeinden und Landkreise am eea teil. (th)

https://www.smul.sachsen.de
https://www.saena.de

Stichwörter: Klimaschutz, Sachsen, European Energy Award, SAENA

Bildquelle: Daniel Koch

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

energielenker: Vorreiterkonzepte in Norden und Süden
[23.5.2024] Die energielenker Gruppe unterstützt Kommunen bei der Einführung eines integrierten Vorreiterkonzepts, das der novellierten Kommunalrichtlinie 2022 entspricht. Zwei Beispiele sind der Landkreis Emmendingen in Baden-Württemberg und die Stadt Neumünster in Schleswig-Holstein. mehr...
Solarenergie spielt bei der Erreichung der Klimaschutzziele eine wichtige Rolle.
swb: Raus aus der Kohle
[2.5.2024] swb Erzeugung hat den Block 15 in Hastedt stillgelegt. Damit steigt der Bremer Energieversorger aus der Kohleverstromung aus. mehr...
Mit der Stilllegung von Block 15 in Hastedt haben die swb den Kohleausstieg vollzogen.
Energiekommune: Fulda nutzt Abwasser und Abwärme
[30.4.2024] Fulda erarbeitet zurzeit ein Nachfolgekonzept für ihr Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2013. Die Energie-Kommune des Monats setzt auf Beteiligung der Bevölkerung bei achtsamer und innovativer Nutzung der Ressourcen wie etwa die Wärmegewinnung aus Abwasser und Abwärme. mehr...
Fulda erarbeitet ein Nachfolgekonzept für ihr Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2013.
Baden-Württemberg: Klimaneutral in elf Jahren
[30.4.2024] Vier Kommunen in Baden-Württemberg starten erste, vom Land geförderte Maßnahmen und wollen in elf Jahren klimaneutral sein. Die Landesenergieagentur KEA-BW betreut das Vorhaben. mehr...
Blick auf das alte und neue Rathaus in Denzlingen.
Veolia/BS Energy: Kohle ade!
[25.4.2024] Nach fast 40 Jahren wurde das Braunschweiger Kohleheizkraftwerk am Standort Mitte vom Netz genommen. Vorausgegangen waren die Modernisierung und der Neubau von Erzeugungsanlagen mit der größten Investition in der Firmengeschichte von BS Energy in Höhe von rund 250 Millionen Euro. mehr...
Am 6. Februar 2024 erreichte der letzte Kohlezug das Heizkraftwerk Mitte in Braunschweig.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen