Dienstag, 5. Juli 2022
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Smart Metering > TWL nutzt Gateways

Schleupen / Arvato:
TWL nutzt Gateways


[28.1.2022] Die gemeinsame Smart Meter Gateway Administration von Schleupen und Arvato Systems wird von TWL Metering vertrieben.

Die TWL Metering, Tochterunternehmen der Technische Werke Ludwigshafen am Rhein (TWL), hat den Produktivbetrieb der Smart Meter Gateway Administration (GWA) erfolgreich gestartet. In die von Schleupen bereitgestellte Komplettlösung zur Gateway-Administration wurde das Modul für intelligente Messsystem der Arvato Energy Platform (AEP) integriert. Das teilt Arvato mit. Darüber hinaus verfügt die GWA-Komplettlösung über Schnittstellen zu Schleupen.CS sowie zu anderer ERP-Software wie SAP IS-U und nutzt Vodafone als Kommunikationsplattform. IS-U wird im Projekt bei TWL durch Arvato Systems gehostet, das somit in einer Doppelrolle agiert. Aktuell werden bei TWL laufend weitere Smart Meter Gateways verbaut und in Betrieb genommen. Der kommunale Versorger sieht sich im Plan, bis Februar 2023 eine Einbauquote intelligenter Messsysteme (iMSys) von zehn Prozent zu erreichen. Die iMSys-Installation erfolgt im Rahmen des turnusmäßigen Zählerwechsels. Umgerüstet wurden bislang vorrangig größere Haushaltskunden mit einem Jahresstromverbrauch von 6.000 bis 10.000 Kilowattstunden.
TWL Metering verfolgt zusammen mit TWL Netze als Verteilnetzbetreiber und grundzuständiger Messstellenbetreiber im intelligenten Messwesen eine aktive Strategie. Um möglichst unabhängig agieren zu können, wird die Smart Meter Gateway Administration inhouse und in Eigenregie organisiert. Damit kann TWL Metering flexibel auf die immer weiter steigenden Anforderungen an ein SMGW, die der Gesetzgeber vorgibt, reagieren. „Intelligente Messsysteme stellen ein zentrales Schwungrad für die Energieversorgung von morgen dar. Zahlreiche neue Anwendungsfälle und Mehrwertgeschäfte – angefangen von CLS-Management bis hin zum Data Lakes und künstlicher Intelligenz – werden zukünftig auf dieser Basis realisiert“, erklärt Andreas Pöhner, Business Owner AEP bei Arvato Systems. (ur)

https://www.arvato-systems.de

Stichwörter: Smart Metering, Arvato Systems, Schleupen, ERP, Gateway, iMSys



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart Metering

Daten-Management: Plattform für die smarte Zukunft Bericht
[4.7.2022] Die Energieversorger treiben den Smart Meter Roll-out voran. Einer der größten Versorger in Deutschland hat bereits über 100.000 Smart Meter Gateways ans Netz gebracht. Deren Steuerung und Daten-Management wird auf der Plattform GISA.Smart Meter Solution abgebildet. mehr...
Mithilfe von Smart Metering können Stadtwerke Daten sammeln, um beispielsweise das Netz exakter zu steuern.
Smart Metering: Geschwindigkeit beim Einbau erhöhen Bericht
[30.6.2022] Zwei Jahre nach dem Start des Smart Meter Roll-out hat Messstellenbetreiber Netze BW rund 15.000 Smart Meter in Betrieb genommen. Um den flächendeckenden Einbau der Geräte zu beschleunigen, sind unter anderem klare regulatorische Rahmenbedingungen notwendig. mehr...
Beim Einbau von Smart Metern sind viele regulatorische Hürden zu meistern.
ENTEGA: Submetering-Kooperation mit ikw
[27.6.2022] Der Ökoenergieversorger ENTEGA baut sein Angebot für Quartierslösungen um das Geschäftsfeld Submetering weiter aus. Hierfür kooperiert ENTEGA mit ikw Service, einem Spezialisten für White-Label-Lösungen. mehr...
Gateway-Administration: MeteringSüd wechselt zu GWAdriga
[17.6.2022] Bei der Gateway-Administration setzt das Kooperationsunternehmen MeteringSüd auf die Full-Services von GWAdriga. Der Metering-Spezialist festigt mit den rund 700.000 auszurollenden intelligenten Messsystemen seine Position als Nummer 2 auf dem Markt. mehr...
Smart Meter Roll-out: BSI kippt Markterklärung
[24.5.2022] Nach einer Klage der Kanzlei Becker Büttner Held hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik die Marktverfügbarkeitserklärung für intelligente Messsysteme zurückgenommen. Eine Feststellung der Behörde nach § 19 MsbG soll den weiteren Roll-out gewährleisten. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Smart Metering:
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen