Dienstag, 5. Juli 2022

polisMOBILITY:
Dialog über Mobilität der Zukunft


[9.3.2022] Vom 18. bis 21. Mai 2022 findet in Köln die Messe polisMOBILITY statt. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die öffentliche Hand, Wirtschaft und Industrie, Forschung und Wissenschaft sowie Bürgerinnen und Bürger durch den Dialog über die Mobilität der Zukunft zu verzahnen.

Vom 18. bis 21. Mai 2022 findet auf dem Gelände der Koelnmesse und in der Kölner City die polisMOBILITY statt. Wie Koelnmesse mitteilt, hat sie als Innovationsführerin ihrer Branche die Zeichen der Zeit erkannt und stellt sich auf die neuen Anforderungen ein. Die Aufgabe laute „Messe neu denken“. Die polisMOBILITY sei ein Ergebnis dieser neuen Herangehensweise. Zwei Punkte unterscheiden die polisMOBILITY von anderen Mobilitätsmessen.
Zum einen sehe sich die Koelnmesse in der Verantwortung, die gesellschaftliche Entwicklung mitzugestalten. Aus diesem Grunde habe die Messegesellschaft ein täglich dringlicher werdendes Zukunftsthema in ihr Programm aufgenommen: die Mobilität. Oder genauer: die zukünftige Mobilität im urbanen Raum. Diese kreise um die Frage, wie die Mobilitätswende gestaltet werden muss, damit zukünftige Generationen die Städte als lebenswerte Räume empfinden können. Lastenräder oder E-Autos allein reichten hier nicht aus. Nur ganzheitliche Lösungsansätze aller beteiligten Player könnten den Erfolg sichern. Die polisMOBILITY biete die Möglichkeit, die öffentliche Hand, Wirtschaft und Industrie, Forschung und Wissenschaft sowie Bürgerinnen und Bürger mittels des Dialogs über die Mobilität der Zukunft zu verzahnen. Die Veranstaltung vereine eine B2B, B2C und eine B2G Messe in einem Konzept.
Zum anderen werde ein klassisches Messeprodukt, in dem Aussteller ihre Produkte und Lösungen einem Fachpublikum oder der Öffentlichkeit präsentieren, die Mobilitätswende nicht realisieren. Der sektorübergreifende Austausch und Diskurs aller beteiligten Institutionen sei entscheidend, um integrierte Mobilitätslösungen zu finden.
Die polisMOBILITY verstehe sich als Begegnungsort, an dem der Austausch zwischen Menschen, die im täglichen Berufsleben vermutlich nie aufeinandertreffen würden, möglich ist und ganz gezielt gefördert wird. Die polisMOBILITY definiere sich als Enabler. Die Messe schaffe Möglichkeiten für alle Player, sich auszutauschen und gemeinsam neue Lösungsansätze zu diskutieren und umzusetzen. (th)

https://www.polis-mobility.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, koelnmesse, polisMOBILITY



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

BEE Sommerfest 2022: Erneuerbaren-Branche trifft sich
[30.6.2022] Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) lädt zu seinem Sommerfest ein. Auf dem „Gipfeltreffen der Erneuerbaren“ werden rund 2.000 Akteure der Energiewende erwartet. Im Mittelpunkt steht der Dialog zwischen Wirtschaft und Politik. mehr...
E-world 2022: Altbewährt trifft Neu Bericht
[15.6.2022] Die E-world energy & water wird 2022 erstmals im Sommer stattfinden. Vom 21. bis 23. Juni treffen sich Führungskräfte, Entscheidungstragende der Energiewirtschaft und alle, die die Zukunft der Energie mitgestalten, in der Messe Essen. mehr...
Erstmals im Sommer: Die E-world 2022.
E-world 2022: Grüner Wasserstoff in KWK-Anlagen
[15.6.2022] Wasserstoff als Treibstoff für Gasmotoren in Blockheizkraftwerken einzusetzen ist besonders nachhaltig. Hierüber informiert der Anbieter von Antriebs- und Energiesystemen Zeppelin Power Systems auf der E-world 2022 in Essen. mehr...
Zeppelin Power Systems betreibt KWK-Anlagen mit grünem Wasserstoff.
14. B.KWK-Kongress: Anmeldung ab sofort möglich
[15.6.2022] Ab sofort ist die Anmeldung für den 14. B.KWK-Kongress möglich, der dieses Jahr am 26. und 27. September in Berlin stattfindet. mehr...
GeoTHERM 2022: Zukunftsfähige Wärmewende gestalten
[10.6.2022] Der Appell der GeoTHERM war klar formuliert: Bei der zukünftigen Ausrichtung der Energieversorgung darf die Geothermie nicht außer Acht gelassen werden. Anfang Juni traf sich die Branche in Offenburg und feierte unter anderem das 30-jährige Bestehen des Bundesverbandes Geothermie. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH

Aktuelle Meldungen