Dienstag, 5. Juli 2022

ITC:
Energie-Managementtools gefragt


[29.4.2022] Die Nachfrage nach Energie-Management-Lösungen von ITC steigt aktuell stark an. Ihr Einsatz wird angesichts der steigenden Strom- und Brennstoffpreise für Stadtwerke und Energieversorger immer sinnvoller.

Seit Mitte 2021 verzeichnen die Strom- und Brennstoffpreise europaweit einen starken Aufwärtstrend. Um den steigenden Energiepreisen entgegenzuwirken, setzen Unternehmen verstärkt auf alternative Energiequellen, effizientere Technologien und Energie-Management-Lösungen. Auch ITC spürt die erhöhte Nachfrage nach ihrer Energie-Management-Plattform ITC PowerCommerce EnMS deutlich. Das teilt das Untenrehmen mit. Die Software wird unter anderem auch von Stadtwerken und Energieversorgern sowohl für das interne Energie-Management als auch für die Bereitstellung von Energie-Management-Services für Industrie- und Gewerbekunden eingesetzt. „Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben sich unsere Aufträge für den Bereich Energie-Management mehr als verdoppelt“, sagt Stefan Adler, CTO und Prokurist von ITC.
Das Besondere an ITC PowerCommerce EnMS seien die offene Architektur und die Schnittstellenvielfalt. Denn in der Energie-Management-Praxis kämen relevante Daten häufig aus unterschiedlichen Quellen; auch die manuelle Datenerfassung nehme noch immer einen großen Stellenwert in den Unternehmen ein. Die Plattform mache es möglich, vorhandene Datenquellen einzubinden – zum Beispiel IoT- Systeme sowie Abrechnungs-, EDM- und ZFA-Systeme. Zusätzlich könnten viele verschiedene Dateiformate verarbeitet und Daten auch manuell erfasst werden. Dank der vielfältigen Integrationsmöglichkeiten und der durchgängigen Automatisierung der Prozesse würden personelle Ressourcen bei der Erfassung und Aufbereitung weitestgehend entlastet. „Um den größten Hebel für Energieeffizienzmaßnahmen zu finden, sind üblicherweise zunächst alle Hauptverbraucher im Unternehmen zu identifizieren. Mit unserem aktuellen Software-Release, welches Anfang März bereitgestellt wurde, gelingt das nun mit nur wenigen Klicks“, betont Steve Pater, Technical Consultant bei ITC. (ur)

https://www.itc-ag.com
https://www.online-enms.de

Stichwörter: Informationstechnik, ITC AG, Energie-Management



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

eins+null/iS Software: Gesamtlösung für Energiebranche
[29.6.2022] eins+null und iS-Software bieten jetzt zusammen eine Gesamtlösung für Energieversorger an. Kleinere Stadtwerke erhalten so eine hochautomatisierte End-to-End-Lösung mit Minimalcustomizing. mehr...
Wilken ENER:GY: Mehr als eine Million Abrechnungen
[24.6.2022] In einer umfangreichen Praxissimulation hat Wilken gezeigt, dass die Branchenlösung ENER:GY hochskalierbar ist. In einem Performance-Test konnte die Grenze von einer Million Abrechnungen in 24 Stunden deutlich überschritten werden. mehr...
Mainova: IT-Services automatisiert
[21.6.2022] Zur Automatisierung ihrer IT-Services setzt Mainova auf Software aus dem Hause USU. Mainova erhält damit eine professionelle und integrierte Gesamtlösung für das IT Service Management (ITSM), die individuell konfigurierbar ist und als Software as a Service (SaaS) betrieben werden kann. mehr...
Stadtwerke Münster: IoT-Lösung CityLink im Einsatz
[15.6.2022] Die von den beiden Software-Unternehmen opwoco und items entwickelte App-basierte IoT-Software CityLink geht jetzt bei den Stadtwerken und Stadtnetzen Münster produktiv. mehr...
Um bei Problemen schnell eingreifen zu können, wird die Energieerzeugung in den dezentralen Blockheizkraftwerken mit CityLink überwacht
DIPKO/Schleupen SE: Zusammenarbeit intensiviert
[15.6.2022] Durch die Intensivierung ihrer Zusammenarbeit ermöglichen es Schleupen SE und die Digitale Plattform für kommunale Services (DIPKO) jetzt Stadtwerken, die Vielfalt ihrer Leistungen auf einer Plattform zu bündeln. mehr...
Durch die neue Plattform von DIPKO und Schleupen SE können Stromkunden jetzt auch verbilligte Parktickets angeboten werden.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG

Aktuelle Meldungen