Donnerstag, 22. Februar 2024

25. Energietag Rheinland-Pfalz:
Versorgungssicherheit im Fokus


[8.8.2022] Dekarbonisierung und Versorgungssicherheit stehen im Mittelpunkt des 25. Energietags Rheinland-Pfalz. Die Veranstaltung Ende September kann vor Ort an der Technischen Hochschule Bingen oder online besucht werden.

Der 25. Energietag Rheinland-Pfalz findet am 22. September als Hybridveranstaltung unter dem Titel „Dekarbonisierung und Versorgungssicherheit“ statt. Der Veranstaltungsort ist die Technische Hochschule Bingen. Die Referenten beschäftigen sich mit der Frage, wie eine erneuerbare und nachhaltige Energiewelt aussehen kann, meldet die Transferstelle Bingen, die den Energietag organisiert. Eröffnet wird die Veranstaltung vom rheinland-pfälzischen Staatssekretär Michael Hauer, der die Schwerpunkte und Pläne der neuen Landesregierung vorstellt. Professor Bernd Hirschl vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) berichtet über „Versorgungssicherheit und Resilienz des Energiesystems“. Wie Deutschland im Jahr 2045 aussehen könnte, erörtert Frank Sensfuß vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung und stellt dabei Wasserstoff und Strom gegenüber. Darüber hinaus steht ein Vortrag von Annika Joeres vom Recherchezentrum Correctiv auf dem Programm. Sie spricht über die Versäumnisse der Medien und Politiker, über die großen Veränderungen aufzuklären, die mit dem Klimaziel zwangsläufig auf uns zukommen. 
 (sav)

Weitere Informationen zum Programm (Deep Link)

Stichwörter: Energieeffizienz, Energietag Rheinland-Pfalz, Transferstelle Bingen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

E.ON/RheinEnergie: Wärme CO2-frei für Koelnmesse
[20.2.2024] E.ON und RheinEnergie wollen in einem Pionierprojekt eine CO2-freie Wärmeversorgung für die Koelnmesse aufbauen. mehr...
Waldbronn: Großwärmepumpe nutzt Abwärme
[2.2.2024] Das Energienetz in Waldbronn wird um eine Großwärmepumpe erweitert. Sie soll ein neues Wohngebiet und ansässige Unternehmen klimafreundlich mit Wärme versorgen. mehr...
Die Großwärmepumpe wird in Waldbronn angeliefert.
Stadtwerke Bernau: Nachhaltige Wärme im Web
[1.2.2024] Stadt und Stadtwerke Bernau wollen die Klimaziele gemeinsam erreichen. Eine neue Website informiert nun über Wege zur nachhaltigen Wärmeversorgung. mehr...
Per Website geben die Stadtwerke Bernau regelmäßig Einblicke auf dem Weg zur nachhaltigen Wärmeversorgung.
Heidelberg: Für Wärmewende breit aufgestellt
[31.1.2024] Die Agentur für Erneuerbare Energien zeichnet im Januar 2024 die Stadt Heidelberg als Energie-Kommune des Monats aus. Grund dafür ist eine diversifizierte Energieinfrastruktur für die Wärmewende. mehr...
Der 50 Meter hohe Energie- und Zukunftsspeicher wird nach dem Prinzip einer Thermoskanne gebaut.
Fraunhofer ISI: Wie Wärmewende in der Industrie geht
[18.12.2023] Eine neue Studie zeigt, wie die Wärmewende in der Industrie funktionieren kann. Eine wichtige Rolle spielen Elektrifizierung und Wasserstoff statt Erdgas und Kohle. mehr...
Auch hochtemperaturige Prozessenergie, wie hier eine Dampferzeugung, muss dekarbonisiert werden.