Montag, 3. Oktober 2022

Bremen:
50 E-Gelenkbusse kommen


[14.9.2022] 50 elektrisch betriebene Gelenkbusse werden für Bremen beschafft. Die 96-Millionen-Euro-Investition soll den ÖPNV attraktiver und die Luft in der Hansestadt sauberer machen.

Der Anteil des öffentlichen Personennahverkehrs auf Bremens Straßen steigt und wird dabei immer sauberer. Nun können die nächsten 50 elektrisch angetriebenen Busse beschafft werden. Mit seinem jüngsten Beschluss hat der Aufsichtsrat der Bremer Straßenbahn (BSAG) jetzt die Weichen für die weitere Elektrifizierung der Bremer Busflotte gestellt – und damit die vorhergehenden Beschlüsse der Politik bestätigt. Schon im Jahr 2025 sollen nach derzeitigen Planungen 70 elektrisch betriebene Busse auf den Linien der BSAG unterwegs sein. Fünf Zwölf-Meter-Busse (Zweiachser) sind schon heute erfolgreich im Einsatz. Weitere 15 der so genannten Solobusse sind bestellt und kommen in den nächsten Monaten in die Hansestadt. Und nun ist der Weg frei für die Beschaffung von 50 E-Gelenkbussen und die Erstellung der dazugehörigen Logistik bis 2025 in Bremen-Nord. Dafür werden rund 96 Millionen Euro in den Ausbau der Elektromobilität investiert.
„Damit haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein auf unserem Weg zur Verkehrswende geschafft“, freut sich Mobilitätssenatorin Maike Schaefer. „Wir erfüllen mit der Umstellung auf Elektrofahrzeuge nicht nur die Umweltschutzziele von Bund und Land, wir werden mit diesem Umstieg auch noch mehr Menschen zum Umstieg auf Bus und Bahn animieren. Die Erkenntnisse aus dem Neun-Euro-Ticket-Großversuch und das große Interesse der Bremerinnen und Bremer an der sauberen Mobilität lassen auf eine immer gewichtigere Rolle des ÖPNV in der Zukunft hoffen.“
Die BSAG plant vor allem eine Stärkung des Berufsverkehrs. Das Hauptbusnetz soll neu geordnet werden, um zu allen Tageszeiten mehr Platzkapazität bieten und die Umsteigevorgänge reduzieren zu können. Die Umstellung von Dieselfahrzeugen auf elektrische Antriebe hat auch eine große Wirkung innerhalb des Unternehmens. Derzeit hat die BSAG 235 Busse im Bestand (45 Solo-, 190 Gelenkbusse). Fünf Fahrzeuge davon sind schon heute elektrisch betrieben. Weitere 15 Busse werden in den nächsten Wochen erwartet und ersetzen dann ebenso viele Dieselbusse. Stützpunkt für die elektrisch betriebenen Busse wird der BSAG-Betriebshof in Bremen-Nord. Dieser wird modernisiert und gegebenenfalls vergrößert, um ab 2025 mehr als 50 Elektrobusse aufnehmen zu können. (ur)

https://www.umwelt.bremen.de
https://www.bsag.de

Stichwörter: Elektromobilität, Bremen, Elektrobus, ÖPNV



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Stadtwerke Stuttgart: Kooperation mit Share Now
[20.9.2022] Ab sofort lädt der Carsharing-Anbieter Share Now seine rund 300 Elektroautos an den Ladesäulen der Stadtwerke Stuttgart (SWS). mehr...
Ladesäule der Stadtwerke Stuttgart.
Mannheim: Erster Schnellladepark eröffnet
[16.9.2022] Am Parkplatz P 4 am Mannheimer Hauptbahnhof stehen ab sofort fünf Ladesäulen mit insgesamt zehn Ladepunkten zur Verfügung. mehr...
Am Parkplatz P 4 am Mannheimer Hauptbahnhof ist ein neuer Schnellladepark in Betrieb.
BDEW: Ladeangebote wachsen stetig
[15.9.2022] Eine Umfrage des BDEW zeigt ein stark gestiegenes Vertrauen in die alltagstaugliche Elektromobilität. Das liegt unter anderem an deutlich verbesserten Ladeangeboten. mehr...
Fastned: Vorzeigeladepark für das Ruhrgebiet
[12.9.2022] In der Stadt Bochum hat das Unternehmen Fastned jetzt einen der größten Ladeparks des Ruhrgebiets eröffnet. An zehn Schnellladepunkten können Elektrofahrzeuge mit bis zu 300 Kilowatt für die Weiterfahrt aufgeladen werden. mehr...
Fastned eröffnet Vorzeigeladepark bei Bochum.
EDAG: Smart mobil auf dem Land
[8.9.2022] EDAG Production Solutions hat ein Pilotprojekt zur modularen Mobilität in der Gemeinde Eichenzell gewonnen. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen