Mittwoch, 28. Februar 2024

Hessen:
Klimaschutz mit Gesetz und Plan


[1.2.2023] Hessen hat ein Klimagesetz verabschiedet. Der Weg zur Klimaneutralität des Landes wird in einem Klimaplan aufgezeigt, der ebenfalls im Gesetz verankert ist.

Umweltministerin Priska Hinz: „Wir machen Hessen klimaneutral.“ Zwei neue Instrumente sollen den Klimaschutz in Hessen stärken: Der Landtag hat das erste hessische Klimagesetz verabschiedet. Außerdem ist der neue hessische Klimaschutzplan unterschriftsreif, der konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung festlegt. Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen) sagte: „Wir machen Hessen klimaneutral. Erstmals bekommt Hessen ein eigenes Klimagesetz, das unsere Ziele verbindlich festschreibt. Mit dem neuen Klimaplan Hessen zeigen wir den Weg dorthin auf.“

Ziele mit Gesetzeskraft

Hessen soll bis spätestens 2045 klimaneutral werden. Das Ziel für 2030 wurde nun verschärft: Statt bisher 55 Prozent sollen 65 Prozent der Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 eingespart werden. „Erstmals werden diese Ziele in Hessen gesetzlich verankert. Das ist wichtig. Wir tragen Verantwortung für künftige Generationen, auch sie sollen in einer intakten Umwelt leben können. Deshalb müssen wir die gesteckten Ziele auch erreichen. Schon heute sind die Auswirkungen der Klimakrise in Hessen spürbar, zum Beispiel durch die Trockenheit in den vergangenen Sommern“, betonte die Umweltministerin.

Klimaschutz wird Pflicht

Auch der Klimaplan Hessen wird im Gesetz verankert. Fast 60 neue Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an die unvermeidbaren Folgen der Klimakrise seien von den acht beteiligten hessischen Ressorts gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Fachkonsortium erarbeitet worden. „Die Maßnahmen reichen vom massiven Ausbau der erneuerbaren Energien, der Dekarbonisierung der Wirtschaft über den Aufbau klimastabiler Wälder bis hin zur Verbesserung der Katastrophenvorsorge in der Bevölkerung. Außerdem wollen wir mehr Fachkräfte für die Energiewende gewinnen und qualifizieren, die Ressourcenwende angehen, die klimafreundliche Verkehrswende vorantreiben und das kommunale Klimaengagement fördern und stärken“, sagte Ministerin Hinz. Für den neuen Klimaplan seien im Entwurf der Landesregierung für den Doppelhaushalt rund 370 Millionen Euro vorgesehen. (al)

https://www.hessen.de
https://umwelt.hessen.de
Das Klimagesetz des Landes Hessen (PDF) (Deep Link)

Stichwörter: Klimaschutz, Hessen, Klimagesetz, Klimaplan

Bildquelle: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Bitkom: CO2-Einsparung durch Digitalisierung
[28.2.2024] Eine neue Studie des Bitkoms zeigt, dass durch die Digitalisierung der jährliche CO2-Ausstoß drastisch reduziert werden kann. mehr...
Münster: Stadt tritt FutureBEEing bei
[16.2.2024] Das deutsch-niederländische Projekt FutureBEEing widmet sich der Entwicklung klimaneutraler Wohnquartiere. Die Stadt Münster beteiligt sich nun daran. mehr...
Dortmund: Gutachten zu Treibhausgasemissionen
[13.2.2024] Ein Gutachten ist jetzt zu dem Ergebnis gekommen, dass die Stadt Dortmund rein technisch betrachtet ihren Energiebedarf im Jahr 2035 nahezu vollständig lokal erzeugt decken kann. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen allerdings viele der bereits beschlossenen Maßnahmen beschleunigt werden. mehr...
Konstanz: 9. Zwischenbericht zum Klimaschutz
[12.2.2024] Der 9. Klimaschutzbericht der Stadt Konstanz liegt jetzt vor. Er beinhaltet unter anderem aktualisierte CO2-Bilanzen und Zahlen zum Photovoltaikausbau. mehr...
EU-Klimainitiative 2050: Weg zur Klimaneutralität
[8.2.2024] Die Europäische Kommission empfiehlt, die Netto-Treibhausgasemissionen bis 2040 um 90 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu senken, was umfassende Maßnahmen erfordert, darunter die Dekarbonisierung der Industrie und die Steigerung der heimischen Produktion in Schlüsselsektoren. mehr...
Mit einem Bündel von Maßnahmen soll die EU bis 2050 klimaneutral werden.