EW-Medien-2405.15-rotation

Mittwoch, 29. Mai 2024

Westenergie/RheinEnergie:
Rheinlandkooperation startet


[5.4.2023] Am 1. April 2023 startete die so genannte Rheinlandkooperation zwischen Westenergie und RheinEnergie. Dazu hatte das Bundeskartellamt Mitte Februar seine Zustimmung erteilt.

Zum 1. April 2023 ist die so genannte Rheinlandkooperation zwischen der Westenergie AG und der RheinEnergie AG operativ gestartet. Das Bundeskartellamt hatte dazu Mitte Februar 2023 seine Zustimmung erteilt, nachdem RheinEnergie und Westenergie die dafür notwendigen Auflagen erfüllt hatten.
Die Rheinland-Kooperation sieht zum einen vor, dass Westenergie und RheinEnergie in Abstimmung mit ihren kommunalen Partnern und Mitgesellschaftern Stadtwerke-Beteiligungen im Rheinland in die rhenag einbringen. Die RheinEnergie wird künftig 54,4 Prozent und die Westenergie 45,6 Prozent an der rhenag halten. Zum anderen überträgt die Westenergie ihre Beteiligung an den Stadtwerken Duisburg auf die RheinEnergie. Im Gegenzug erhöht die Westenergie ihren Anteil an der RheinEnergie von heute 20 Prozent auf 24,2 Prozent.
„Mit der Rheinland-Kooperation schlagen wir ein neues Kapitel in unserer Zusammenarbeit auf – eine Zusammenarbeit für eine sichere Energieversorgung im Rheinland und in Nordrhein-Westfalen, für die Energiewende und für eine noch stärkere Partnerschaft im ländlichen und urbanen Raum“, bemerkt Katherina Reiche, Vorstandsvorsitzende der Westenergie. Der Vorstandsvorsitzende der RheinEnergie, Andreas Feicht, ergänzt: „Wir bündeln unsere Kräfte und organisieren sie gleichzeitig in verteilten Rollen. So werden wir gemeinsam mit unseren kommunalen Partnern die Energie- und Verkehrswende, die moderne Stadtentwicklung und die Digitalisierung in der Region vorantreiben.“ (ur)

https://www.rheinenergie.com
https://www.westenergie.de

Stichwörter: Unternehmen, RheinEnergie, Westenergie



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Wilken Software Group: Weg zum Tech-Unternehmen Bericht
[21.5.2024] Die Wilken Software Group hat mit dem WOW-Day am 16. Mai 2024 den größten Wandel ihrer Unternehmensgeschichte eingeleitet. Im Mittelpunkt steht der Wandel zum relevanten Technologieunternehmen und der Anspruch, Partner Nr. 1 für Kunden aus der Versorgungswirtschaft sowie dem Gesundheits- und Sozialwesen zu werden. mehr...
Potsdam: Grünes Licht für Erneuerbare
[21.5.2024] Das Unternehmen Energie und Wasser Potsdam (EWP) will eine Gesellschaft zur Entwicklung und zum Betrieb von erneuerbaren Energieerzeugungsanlagen gründen. Die Potsdamer Stadtverordnetenversammlung hat den Plänen jetzt zugestimmt. mehr...
Pfalzwerke: 88 Millionen Gewinn
[16.5.2024] Der Ludwigshafener Pfalzwerke-Konzern bleibt auf Erfolgskurs und behauptet sich in einem schwierigem Marktumfeld. mehr...
swb: Gute Geschäfte gut für Wärmewende
[16.5.2024] Nach dem Kohleausstieg geht swb weitere Schritte in Richtung Klimaneutralität 2035. Die gute Geschäftsentwicklung sichert dabei Investitionen in die Wärmewende. mehr...
Karsten Schneiker, Vorstandssprecher und Vorstand Technik, skizzierte mit dem Blick auf das swb-Geschäftsjahr 2023 auch die veränderten Rahmenbedingungen.
MVV Energie: Müller kündigt Rücktritt an
[14.5.2024] Der MVV-Vorstandsvorsitzende Georg Müller wird Ende 2024 von seinem Amt zurücktreten. Nach 16 Jahren an der Spitze des Unternehmens strebt er eine geordnete Übergabe an. mehr...
MVV-Chef Georg Müller will zum Jahresende 2024 von seinem Amt zurücktreten.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
Langmatz GmbH
82467 Garmisch-Partenkirchen
Langmatz GmbH

Aktuelle Meldungen