Mittwoch, 24. April 2024

Bonn:
Mild-Hybrid-Busse eingetroffen


[6.4.2023] In Bonn verstärken demnächst 30 emissionsarme Busse den ÖPNV. Die ersten 26 Busse sind jetzt eingetroffen und bereits im Einsatz.

Die Stadtwerke Bonn (SWB) haben die ersten 26 von insgesamt 30 neuen Mild-Hybrid-Bussen von MAN bereits im Einsatz. Wie die SWB mitteilen, sollen die restlichen Fahrzeuge demnächst folgen. Die neuen Busse umfassten 15 Solobusse mit drei Türen und 15 Gelenkbusse mit vier Türen, um den Fahrgastwechsel an den Haltestellen zu beschleunigen. Die Mild-Hybrid-Technologie ermögliche eine Ersparnis von bis zu 26 Tonnen CO2 pro Jahr und durchschnittlich zehn Prozent Kraftstoff im Vergleich zu herkömmlichen Stadtbusantrieben.
Die ältesten Fahrzeuge der Dieselflotte würden zugunsten der neuen Busse ausgemustert, um die Flotte zu modernisieren und zu einer emissionsfreien Mobilität bis 2035 beizutragen. Aus diesem Grund hätten die SWB auch den Kauf von zehn weiteren reinen Elektro-Solobussen beschlossen. Die bereits im Einsatz befindlichen E-Busse würden mit Ökostrom geladen.
Alle Fahrzeuge erfüllten die Abgasnorm Euro 6D und verfügten über einen Abbiegeassistenten, der seit dem 7. Juli 2024 für alle neu zugelassenen Busse mit mehr als 3,5 Tonnen Pflicht ist. Die neuen MAN-Busse hätten eine Türe mehr als die baugleichen Vorgänger aus dem Jahr 2020, um den Fahrgastwechsel zu beschleunigen.
„Der ÖPNV ist ein wichtiger Bestandteil der Mobilitätswende und eine zentrale Stellschraube beim Klimaschutz in Bonn“, sagte Anja Wenmakers, Geschäftsführerin SWB Bus und Bahn. „Unser Ziel ist es, unseren Verkehr bis 2035 emissionsfrei zu gestalten. Deshalb beschaffe SWB Bus und Bahn ab dem Jahr 2024 ausschließlich batterieelektrische Fahrzeuge.“
Laut SWB stehen die neuen Busse für weniger Lärm, bessere Luft durch weniger Feinstaub und Unabhängigkeit von fossilen Kraftstoffen. Die Kosten für die neuen Busse beliefen sich auf rund zehn Millionen Euro. (th)

https://www.stadtwerke-bonn.de

Stichwörter: Elektromobilität, Stadtwerke Bonn, Mild-Hybrid



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Charge@BW: Anträge auf Ladepunkte
[19.4.2024] Über das Förderprogramm Charge@BW fördert das Verkehrsministerium in Baden-Württemberg seit Juni 2023 die vorbereitende Elektroinstallation für den Anschluss von Ladepunkten in Wohnhäusern und die Errichtung öffentlich zugänglicher Lade-Infrastruktur. Bis zum 30. Juni 2024 können noch Anträge gestellt werden. mehr...
Das Programm Charge@BW fördert den Ausbau der Lade-Infrastruktur sowohl im öffentlichen als auch im nicht öffentlichen Bereich.
Rheinland-Pfalz: Polizei erhält E-Fahrzeug
[12.4.2024] Der Innenminister von Rheinland-Pfalz Michael Ebling hat jetzt in Landau den ersten voll ausgestatteten rein elektrischen Streifenwagen der Polizei Rheinland-Pfalz vorgestellt. Er ist Teil eines Pilotprojekts, bei dem die Polizeiinspektion Landau Elektrofahrzeuge im 24-Stunden Betrieb testet. mehr...
Eines von insgesamt vier Fahrzeugen vom Typ Audi Q4 e-tron des Pilotprojekts.
Elektromobilität: Wildwuchs vorbeugen Bericht
[5.4.2024] Im Rahmen ihres Elektromobilitätskonzepts „otto fährt elektrisch“ hat die Stadt Magdeburg eine Gestaltungsrichtlinie für die Lade-Infrastruktur von E-Autos und E-Bikes erstellt. Dabei wurden auch Aspekte der Barrierefreiheit berücksichtigt. mehr...
Im Rahmen ihres Elektromobilitätskonzepts „otto fährt elektrisch“ hat die Stadt Magdeburg eine Gestaltungsrichtlinie für die Lade-Infrastruktur von E-Autos und E-Bikes erstellt.
Merklingen: Größter Ladepark der Welt
[27.3.2024] Ein richtungsweisendes Projekt für die Elektromobilität haben die Unternehmen Albwerk und smartlab realisiert: Der Solarcarport am Bahnhof Merklingen ist der derzeit größte Ladepark der Welt und setzt auch bei der Lade-Infrastruktur Maßstäbe. 
 mehr...
Am Bahnhof im baden-württembergischen Merklingen steht der aktuell größte Ladepark der Welt.
STAWAG: HPC-Ladepark in Betrieb
[20.3.2024] Unweit der Aachener Innenstadt hat das Unternehmen STAWAG jetzt einen Schnellladepark in Betrieb genommen, der aus drei Säulen mit insgesamt sechs Ladepunkten besteht. mehr...
STAWAG hat in Aachen jetzt einen dritten HPC-Ladepark in Aachen eröffnet.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Langmatz GmbH
82467 Garmisch-Partenkirchen
Langmatz GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe

Aktuelle Meldungen