BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Montag, 24. Juni 2024
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > Partner gesucht

Stadtwerke Konstanz:
Partner gesucht


[12.4.2023] Für die Entwicklung hin zu einem umfassenden Energie- und Wärmedienstleister suchen die Stadtwerke Konstanz einen Partner. Dazu soll eine eigene Gesellschaft gegründet werden, an der ein Kooperationspartner bis zu 25,1 Prozent der Anteile erhält.

Dr. Norbert Reuter, Geschäftsführer der Stadtwerke Konstanz: „Wir planen, die energiewirtschaftlichen Bereiche in einer Stadtwerke Konstanz Energie GmbH zu bündeln.“ Die Stadtwerke Konstanz prüfen, wie die Herausforderungen der Energie-, Wärme- und Mobilitätswende mit einem Partner gemeistert werden können. Die Klimaschutzstrategie der Stadt Konstanz sieht vor, bis 2035 weitgehend klimaneutral zu werden. Das bedeutet, dass Öl- und Gasheizungen zunehmend durch regenerative Energieträger ersetzt werden und die Wärmeerzeugung zukünftig hauptsächlich über Wärmepumpen erfolgt. Nach Angaben der Stadtwerke Konstanz erfordert dies einen deutlichen Ausbau des Stromnetzes und neue Wärmelösungen, die zügig umgesetzt werden müssen. Zusammen mit dem deutlichen Ausbau der regenerativen Energieerzeugung und der intelligenten Verknüpfung von Erzeugung und Verbrauch stünden die Stadtwerke vor einem erheblichen Wandel zu einem umfassenden Energie- und Wärmedienstleister.
Norbert Reuter, Geschäftsführer der Stadtwerke Konstanz, erklärt: „Unser klares Ziel ist es, aktiver Treiber und Akteur dieser Entwicklung zu sein und die Stadt bei der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen. Um dieses Ziel möglichst schnell, effizient und vor allem risikominimiert zu erreichen, haben wir die bestehenden Kooperationsmöglichkeiten intensiv geprüft.“ Es seien bereits Gespräche mit mehreren möglichen Partnern geführt worden. Im Laufe des Jahres soll geklärt werden, mit welchem Partner die Herausforderungen künftig gemeinsam angegangen werden.
Norbert Reuter sagt: „Wir planen, die energiewirtschaftlichen Bereiche in einer Stadtwerke Konstanz Energie GmbH zu bündeln.“ Der künftige Partner soll eine Minderheitsbeteiligung von bis zu 25,1 Prozent erhalten. Die Kooperation solle die Wettbewerbsfähigkeit stärken und sicherstellen, dass die Stadtwerke auch in einem veränderten Marktumfeld erfolgreich sind, alle Arbeitsplätze sichern und neue schaffen können. (al)

https://www.stadtwerke-konstanz.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Konstanz

Bildquelle: Stadtwerke Konstanz

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Mainova: Milliarden für eine grüne Zukunft
[21.6.2024] Der Frankfurter Energieversorger Mainova hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn von knapp 150 Millionen Euro erwirtschaftet. Auf der Hauptversammlung stellte der neue Mainova-Chef Michael Maxelon weitreichende Investitionspläne vor. mehr...
Mainova-Vorstandsvorsitzender Michael Maxelon (l.) und Mainova-Aufsichtsratsvorsitzender, Frankfurts Oberbürgermeister Mike Josef.
Thüga-Gruppe: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2023
[20.6.2024] Das vergangene Geschäftsjahr habe der Thüga-Gruppe vor Augen geführt, dass sie für die Energiewende gut gerüstet ist. So habe sie sich im Jahr 2023 den Herausforderungen der Energie- und Wärmewende gestellt. mehr...
Stadtwerke Award: Finalisten 2024 stehen fest
[19.6.2024] Die Finalisten des Stadtwerke Award 2024 kommen aus Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg und Worms. mehr...
Der Stadtwerke Award 2024 kann an Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg oder Worms gehen.
Stadtwerke Osnabrück: Unerwartetes Plus
[19.6.2024] Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem Gewinn ab. Hauptursache für das positive Ergebnis sind Einmaleffekte im Energiegeschäft. mehr...
Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem unerwarteten Gewinn ab.
Berliner Stadtwerke: 25 Prozent PV-Strom bis 2035
[19.6.2024] Die Berliner Stadtwerke bilanzieren ein deutliches Umsatzplus bei geringen Verlusten. Sie sehen ihre Position als führender Solarakteur in Berlin gefestigt. mehr...
Berlin soll zur Solarcity werden. Bis 2035 sollen mindestens 25 Prozent der Stromerzeugung aus Solarkraft kommen.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe

Aktuelle Meldungen