Donnerstag, 7. Dezember 2023

Bitkom-Studie:
Smart Meter steigen in der Gunst


[25.4.2023] Eine aktuelle Umfrage des Branchenverbands Bitkom zeigt: 61 Prozent der Deutschen sind an Smart Metern interessiert.

Eine aktuelle Umfrage des Branchenverbands Bitkom zeigt: Das Interesse an Smart Metern ist gestiegen. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zeigt, dass sich viele Deutsche mehr Transparenz über ihren Energieverbrauch wünschen. 74 Prozent möchten wissen, welche Geräte in ihrem Haushalt wie viel Strom verbrauchen, um Stromfresser zu identifizieren. 59 Prozent wünschen sich Informationen über den CO2-Ausstoß ihres Verbrauchs. 79 Prozent hätten gerne einen intelligenten Zähler an der Heizung, der den Energieverbrauch in Echtzeit anzeigt. 89 Prozent der Deutschen sparen bewusst Energie und 71 Prozent wünschen sich häufiger einen genauen Überblick über ihren Verbrauch, nicht nur am Jahresende und 83 Prozent möchten ihren Stromverbrauch so einfach ablesen können wie den Datenverbrauch ihres Handys oder den Spritverbrauch ihres Autos.
Kein Wunder also, dass das Interesse der Deutschen an intelligenten Stromzählern steigt. Laut der Umfrage können sich 61 Prozent vorstellen einen Smart Meter zu nutzen, eine kontinuierliche Steigerung im Vergleich zu den Vorjahren (2020: 36 Prozent, 2021: 45 Prozent, 2022: 57 Prozent). Allerdings: 31 Prozent der Befragten haben noch nie von Smart Metern gehört oder gelesen.
Bitkom-Präsidiumsmitglied Matthias Hartmann zeigt sich zufrieden mit der Umsetzung des Gesetzes zum Neustart der Digitalisierung der Energiewende (wir berichteten). „Das ist gut und wichtig, um den Roll-out intelligenter Messsysteme endlich zu beschleunigen. Smart Meter sind eine Grundvoraussetzung für die Energiewende – und sie geben den Haushalten wertvolle Informationen über ihren tatsächlichen Verbrauch.“ (al)

Weitere Informationen zur Bitkom-Studie (Deep Link)

Stichwörter: Smart Metering, Bitkom

Bildquelle: Bitkom

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart Metering

Voltaris: Roll-out in vollem Gang
[4.12.2023] Bei 70 Prozent der Voltaris-Kunden sind intelligente Messsysteme bereits produktiv im Einsatz. Möglich gemacht wird dies durch eine spezielle Vorgehensweise und eine voll integrierte Schnittstelle zur Anbindung an die ERP-Systeme der Stadtwerke. mehr...
Bei 70 Prozent der Voltaris-Kunden sind intelligente Messsysteme bereits produktiv im Einsatz.
Osterholzer Stadtwerke: KI sucht fehlende Zähler
[27.11.2023] Mit einer KI-basierten Software haben Osterholzer Stadtwerke die Messpunkte im Netzgebiet untersucht. Das Pilotprojekt ergab, dass die Datenqualität des Netzbetreibers hoch ist, fehlende Zähler wurden nicht gefunden. mehr...
Wilken: Neues Niveau der Marktkommunikation
[16.11.2023] Ab April 2024 müssen alle Marktteilnehmer das AS4-Protokoll für die Marktkommunikation nutzen. Zahlreiche Kunden der Wilken Software Group haben den AS4-Fullservice bereits eingebunden. mehr...
Voltaris: Wirtschaftlicher Roll-out
[16.10.2023] Unter realen Bedingungen bei Kunden testet Voltaris derzeit verschiedene 1:n-Testinstallationen. Die Anbindung mehrerer Zähler an ein Smart Meter Gateway soll die Wirtschaftlichkeit des Roll-outs deutlich erhöhen. mehr...
Unter realen Bedingungen bei Kunden testet Voltaris derzeit verschiedene 1:n-Testinstallationen.
Zenner: Fusionen für LoRaWAN und Gateways
[7.9.2023] Nach mehreren Jahren der Zusammenarbeit haben im August 2023 zwei Unternehmen der Minol-Zenner-Gruppe Minol fusioniert. Aus der Minol Zenner Connect GmbH und der Zenner Hessware GmbH ist damit die Zenner Connect GmbH geworden. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Smart Metering:
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen