EW-Medien-2405.15-rotation

Samstag, 18. Mai 2024

AGFW/B.KWK:
Kooperationsvertrag unterzeichnet


[6.6.2023] Der B.KWK hat jetzt eine Kooperationsvereinbarung mit dem Fernwärmeverband AGFW getroffen. Die engere Zusammenarbeit soll zu mehr energieeffizienter und ressourcenschonender Fernwärmeversorgung führen.

Der Geschäftsführer des Fernwärmeverbands AGFW, Werner Lutsch, und der Präsident des Bundesverbands Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK), Claus-Heinrich Stahl, haben jetzt einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, laut dem beide Verbände künftig enger für mehr energieeffiziente und ressourcenschonende Fernwärme zusammenarbeiten wollen. Wie der B.KWK mitteilt, möchten beide Verbände die politischen und technischen Grundlagen für eine wirtschaftliche KWK-Erzeugung und Fernwärmeversorgung verbessern sowie die Kraft-Wärme-Kopplung in Deutschland weiter ausbauen. Dazu gehöre der Erfahrungsaustausch für die Verbandsmitglieder über die wesentlichen Einsatzgebiete der KWK und über die Fernwärme-Prozesskette durch gemeinsame Seminare, Projekte und Studien sowie Branchen-Veranstaltungen.
„Ein regelmäßiger und intensiver Austausch auf fachlicher Ebene ist für unsere Verbände die Grundlage, um die Weichen für eine energieeffiziente Wärmeversorgung zu stellen“, sagt Werner Lutsch. „Die aktuellen gesetzlichen Vorhaben zur kommunalen Wärmeversorgung zeigen uns, wie wichtig die Bündelung der Kräfte im Bereich klimafreundlicher Fernwärme ist. Wir werben für Technologieoffenheit bei Fernwärme, um gerade Stadtwerken – als wichtigsten Träger der Wärmeversorgung – ein vergrößertes Instrumentarium für die Umstellung auf erneuerbare Wärme zu ermöglichen“, ergänzt Claus-Heinrich Stahl. (th)

https://www.bkwk.de
https://www.agfw.de

Stichwörter: Politik, AGFW, B.KWK



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Rödl & Partner: Studie zur Nachhaltigkeitsberichten Bericht
[16.5.2024] Eine Kurzstudie zur Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten nach der neuen CSRD-Richtlinie wurde von Rödl & Partner durchgeführt. Eine Online-Umfrage unter Experten zeigt, wie Stadtwerke und kommunale Unternehmen mit den neuen Anforderungen umgehen. mehr...
Rheinland-Pfalz: Auftakt zur Datenwerkstatt
[15.5.2024] Ein neues Projekt des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität will verlässliche Prognosen für den künftigen Energiebedarf erstellen. Der Auftakt der Projekts Datenwerkstatt hat jetzt stattgefunden. mehr...
Klimaschutzministerin Katrin Eder beim Auftakt zur Datenwerkstatt Rheinland-Pfalz.
TransnetBW: Vorschuss fördert Kraftwerksbau
[14.5.2024] Das Neubauvorschusskonzept des Übertragungsnetzbetreibers TransnetBW setzt wirksame Anreize für den Kraftwerkszubau an strategisch wichtigen Standorten, so eine Studie von Enervis. TransnetBW-Chef Werner Götz erwartet Einsparungen von über einer Milliarde Euro durch das Konzept. mehr...
TransnetBW-Chef Werner Götz erwartet Einsparungen von über einer Milliarde Euro durch das Neubauvorschusskonzept.
Nürnberg: Treibhausgasbilanz vorgestellt
[3.5.2024] In Nürnberg wurde im April die neue Treibhausgsbilanz der Stadtverwaltung für das Jahr 2022 im Umweltausschuss vorgestellt. Im Vergleich zum Jahr 2019 zeichnen sich kaum Veränderungen ab. mehr...
Memmingen: Bewusstsein für Energieströme
[3.5.2024] Seit April können die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Memmingen mit dem neuen LEW-Energiemonitor die lokale Stromerzeugung und den Verbrauch in Echtzeit verfolgen. Das Tool zeigt auch, wie viel Strom aus erneuerbaren Quellen stammt. mehr...
In Memmingen kann die lokale Stromerzeugung und der Verbrauch in Echtzeit verfolgt werden.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe

Aktuelle Meldungen