Mittwoch, 21. Februar 2024

BDEW:
Lade-Infrastruktur weiter ausgebaut


[27.11.2023] Laut BDEW-Elektromobilitätsmonitor gibt es einen neuen Rekord beim Ausbau der Lade-Infrastruktur. Mehr als 113.000 öffentlich zugängliche Ladepunkte mit einer Ladeleistung von insgesamt 5,2 Gigawatt stehen aktuell zur Verfügung.

Laut BDEW-Elektromobilitätsmonitor gibt es einen neuen Rekord beim Ausbau der Lade-Infrastruktur. Der Ausbau des öffentlichen Ladeangebots für Elektrofahrzeuge ist weiter auf Rekordkurs. Laut dem aktuellen Elektromobilitätsmonitor des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) standen zum 1. Oktober mehr als 113.000 öffentliche Ladepunkte mit einer Ladeleistung von insgesamt 5,2 Gigawatt (GW) zur Verfügung. Das entspricht laut BDEW einem Zuwachs von mehr als 30 Prozent bei der Zahl der Ladepunkte und von mehr als 40 Prozent bei der Ladeleistung seit Jahresbeginn. Damit übertreffe Deutschland die von der EU vorgegebenen Zielwerte deutlich, mehr als doppelt so viel Ladeleistung sei bereits heute installiert.
Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, erklärte: „Wichtig ist, dass wir auch bei den Neuzulassungen wieder mehr Schwung in den Markt bekommen, damit wir die Klimaziele im Verkehrssektor erreichen und Deutschland bei der Elektromobilität weiter vorne mitspielen kann. Dafür brauchen wir vor allem mehr Fahrzeugangebote, die für sehr viele Bürgerinnen und Bürger bezahlbar sind.“
Andreae betonte die Bedeutung einer klaren Strategie der Bundesregierung, um das Ziel von 15 Millionen Elektroautos bis 2030 zu erreichen. Insbesondere nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 15. November müsse nach neuen Wegen abseits von Subventionen gesucht werden, um die richtigen Anreize zu setzen. Andreae wies darauf hin, dass Deutschland bei einer Zielverfehlung im Verkehrssektor auf EU-Ebene Verschmutzungsrechte zukaufen müsse, die in die Milliarden gehen könnten. Um diese Kosten zu vermeiden, müsse der Anteil der Elektroautos schnell steigen. (al)

BDEW-Elektromobilitätsmonitor 03/2023 (Deep Link)

Stichwörter: Elektromobilität, BDEW

Bildquelle: EnBW AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Lade-Infrastruktur: Fortschritte beim Ausbau
[20.2.2024] Die neuesten Daten zur Lade-Infrastruktur für Elektroautos in Deutschland zeigen einen Anstieg der öffentlichen Ladepunkte. Spitzenreiter ist Bayern mit über 20.000 Ladepunkten, den größten Zuwachs verzeichnet das Saarland. mehr...
Stuttgart: Beim Baden laden
[20.2.2024] Vier Stuttgarter Bäder wurden jetzt mit insgesamt zwölf Ladesäulen ausgestattet. mehr...
Bei der Inbetriebnahme der neuen Ladesäulen am Sportbad NeckarPark.
PwC: Auswertung des Smart City Index
[16.2.2024] Wie smart die Mobilität in deutschen Städten funktioniert, hat jetzt die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC Deutschland untersucht. Hierfür hat sie die Daten des Bitkom Smart Mobility Index 2023 ausgewertet. mehr...
Dortmund: Studie zur Lade-Infrastruktur
[15.2.2024] Damit die Stadt Dortmund ihre Nutzfahrzeugflotte auf E-Mobilität umstellen kann, muss sie mehr Lademöglichkeiten an den Betriebshöfen schaffen. Eine Studie soll nun zeigen, wie das gelingen kann. mehr...
smart/lab: swb tritt Ladenetzwerk bei
[13.2.2024] Das von smart/lab betriebene Netzwerk ladenetz.de hat Zuwachs erhalten. Ihm ist jetzt der Bremer Energiedienstleister swb beigetreten. mehr...