Mittwoch, 24. April 2024
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Smart City > Kräfte gebündelt

Mainova/evm:
Kräfte gebündelt


[12.12.2023] Um Kommunen auf dem Weg zur Smart City zu unterstützen, arbeiten Mainova und die Energieversorgung Mittelrhein (evm) enger zusammen. Beide Unternehmen wollen ein gemeinsames Smart-City-Portfolio entwickeln.

Sensor für das Parkraum-Management. Die Energieversorger Mainova aus Frankfurt am Main und die Energieversorgung Mittelrhein (evm) aus Koblenz haben eine enge Zusammenarbeit vereinbart, um Kommunen in Deutschland bei der Entwicklung zur Smart City besser zu unterstützen. Beide Unternehmen verfügen nach eigenen Angaben über langjährige Erfahrungen im Bereich Smart City. Die evm habe in Rheinland-Pfalz unter der Marke Smartmacher zahlreiche Anwendungsfälle umgesetzt, darunter intelligentes Parkraum-Management, Optimierung in den Bereichen Abfallentsorgung und Grünflächenbewässerung sowie Besucherzählung. Mainova biete ihren Kunden eine breite Palette an Smart-City-Lösungen, darunter ein flächendeckendes LoRaWAN mit über 8.000 Sensoren in Frankfurt.
Im Rahmen der Partnerschaft wollen evm und Mainova künftig ein gemeinsames Portfolio an Smart-City-Lösungen anbieten. Dazu gehören die gemeinsame Entwicklung von Anwendungsfällen, die Abstimmung von Angeboten sowie zwei Dashboards: Das Smartportal von Mainova richtet sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunen, das Smartboard von evm an die Bürgerinnen und Bürger.
evm-Vorstand Bernd Wieczorek erklärt: „Wir bündeln unsere Kompetenzen und entwickeln gemeinsam intelligente Lösungen, von denen viele profitieren können.“ Mainova-Vorstandsmitglied Diana Rauhut ergänzt: „Ziel unserer gemeinsamen Kooperation ist es, Synergien zu schaffen, um unseren Kundinnen und Kunden im Wachstumsmarkt Smart City erfolgreich passgenaue Lösungen anbieten zu können.“ (al)

https://www.smartmacher.com
https://www.mainova.de/smartcity

Stichwörter: Smart City, Mainova, evm

Bildquelle: Energieversorgung Mittelrhein (evm)

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City

Würzburg: Erste 5G-Straßenleuchte Bayerns
[22.4.2024] In Würzburg wurde jetzt die erste 5G-Straßenleuchte Bayerns in Betrieb genommen. Sie ist das Ergebnis eines Pilotprojekts von O2 Telefónica, 5G Synergiewerk und den Stadtwerken Würzburg. mehr...
In Würzburg funkt seit Kurzem die erste 5G-Straßenleuchte Bayerns.
Hagen: Erfassung des Energieverbrauchs
[11.4.2024] In der Stadt Hagen erfassen intelligente Messsysteme und Sensoren seit Anfang Februar den Energieverbrauch in städtischen Gebäuden. mehr...
Ein Mitarbeiter der Smart City Solutions GmbH installiert die Sensoren an Gas- und Wasserzählern in einer Hagener Kita.
Konstanz: Wetterstationen für die Smart Green City
[22.12.2023] Zwölf Wetterstationen liefern in Konstanz künftig genaue Klimadaten. Diese sollen unter anderem für die Stadtplanung und zur effizienten Steuerung des Winterdienstes genutzt werden. mehr...
Freuen sich über die neue Wetterstation im Konstanzer Herosé-Park*
energielenker: Regler steuert smartes Quartier
[15.11.2023] Ein Regler von energielenker steuert die Energieflüsse in einem smarten Quartier Harsefeld. mehr...
Wird mit einem Regler von energielenker gesteuert: Smartes Quartier Harsefeld.
GISA: Webinare zur Smart City
 
[17.10.2023] Anhand von Praxisbeispielen stellt das Unternehmen GISA in drei Online-Sessions seine Plattform für Smart-City-Anwendungen vor. Interessierte Kommunen können sich noch anmelden. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Smart City:
Langmatz GmbH
82467 Garmisch-Partenkirchen
Langmatz GmbH

Aktuelle Meldungen