Mittwoch, 24. April 2024

Baden-Württemberg:
Unterschätzte erneuerbare Energie


[16.1.2024] Die Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg fordert mehr Unterstützung für Biogas durch die Landespolitik.

Über 1.000 Biogasanlagen in Baden-Württemberg tragen mit etwa fünf Prozent zur Bruttostromerzeugung bei. Biogas spielt eine entscheidende Rolle bei der Energiewende im Südwesten, darauf weist die Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg (PEE BW) hin. Mit über 1.000 Anlagen im Land trage Biogas rund fünf Prozent zur Bruttostromerzeugung bei. Jürgen Scheurer, Geschäftsführer der PEE BW, betont, dass Biogas eine wichtige Einkommensquelle für Landwirte sei und auf knapp zehn Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche produziert werde.
Nach Angaben der Plattform erzeugen die Biogasanlagen in Baden-Württemberg bereits heute knapp drei Terawattstunden regenerativen Strom, 1,5 Terawattstunden regenerative Wärme und 0,15 Terawattstunden Biomethan. Zum Vergleich: Der Gesamtenergieverbrauch Baden-Württembergs soll im Jahr 2040 bei rund 197 Terawattstunden liegen.
Biogasanlagen mit Wärmenetzen seien besonders für den ländlichen Raum geeignet, um erneuerbare Wärme und Strom bereitzustellen. Eine wichtige Rolle spiele Biogas in so genannten Bioenergiedörfern, bei denen Baden-Württemberg mit über hundert Gemeinden führend sei. Jürgen Scheurer betont, dass Biogas einen wesentlichen Beitrag zur klimafreundlichen und krisensicheren Wärmeversorgung leistet. Das Land sollte daher die Biogasproduktion deutlich aktiver als bisher unterstützen, fordert der PEE-BW-Geschäftsführer. (al)

https://www.erneuerbare-bw.de

Stichwörter: Bioenergie, Biogas, PEE BW

Bildquelle: Plattform EE BW / Kuhnle & Knödler

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

VSHEW: Einspeiseregeln auf den Prüfstand
[2.4.2024] Die aktuellen Regeln zur Biogaseinspeisung ins Gasnetz hält der Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft für unverhältnismäßig und fordert eine gerechtere Kostenverteilung zwischen Anlagenbetreibern und Verbrauchern. mehr...
VSHEW-Vorstand Andreas Wulff will die Regelungen zur Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz auf den Prüfstand stellen.
Schleswig-Holstein: Bioenergie-Initiative begrüßt
[18.3.2024] Der LEE SH begrüßt die schleswig-holsteinische Bundesratsinitiative zur Zukunft der Bioenergie. mehr...
Mönchengladbach: Fahrzeugflotte fährt mit Bio-Kraftstoff
[29.2.2024] Die GEM in Mönchengladbach hat ihre Fahrzeugflotte auf den Bio-Kraftstoff HVO 100 umgestellt, wodurch der CO2-Ausstoß um über 85 Prozent reduziert wird. Diese Maßnahme dient als Übergangslösung bis zur weitreichenden Einführung von Elektro- oder Wasserstoffantrieben für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen. mehr...
Die GEM in Mönchengladbach hat ihre Fahrzeugflotte auf den Bio-Kraftstoff HVO 100 umgestellt.
Kraftwerksstrategie: Biogas statt Gaskraftwerke
[23.2.2024] Bestehende Biogasanlagen können den Bau neuer Gaskraftwerke überflüssig machen, so der Fachverband Biogas. Das spart Zeit und Geld, bringt Wärme in die Kommunen und ist klimafreundlich. mehr...
Der Fachverband Biogas fordert, die bestehenden Biogasanlagen in die Kraftwerkstrategie aufzunehmen
Schleswig-Holstein: Projekt zur KI in Biogasanlagen
[23.2.2024] Den Einsatz von Künstlicher Intelligenz zur Steuerung von Biogasanlagen hat sich das Unternehmen Agrarservice Lass zur Aufgabe gemacht. Hierfür hat das Unternehmen jetzt einen Förderbescheid des Landes Schleswig-Holstein erhalten. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Langmatz GmbH
82467 Garmisch-Partenkirchen
Langmatz GmbH
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe

Aktuelle Meldungen