Mittwoch, 24. April 2024

VKU:
Statement zur Speicherstrategie


[17.1.2024] Der VKU mahnt zur Offenheit bei der Stromspeicherstrategie der Bundesregierung und nennt drei wesentliche Punkte, die beachtet werden sollten.

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat eine Stellungnahme zur geplanten Stromspeicherstrategie der Bundesregierung veröffentlicht. Der Verband betont die zentrale Bedeutung der optimalen Erschließung der Potenziale von Stromspeichern für das zukünftige Energiesystem. Dies sei notwendig, um teure Eingriffe in das Stromnetz, den so genannten Redispatch, zu vermeiden, betont Verbands-Hauptgeschäftsführer Ingbert Liebing. Diese werden unkontrollierbar, wenn viel erneuerbarer Strom produziert, aber nicht effizient transportiert werden kann.
Liebing erklärt: „Speicher bieten die Flexibilität, die wir in einem klimaneutralen Stromsystem, das vor allem auf Wind- und Sonnenenergie basiert, dringend brauchen. Sie stabilisieren das Stromnetz, verringern den Netzausbaubedarf oder ermöglichen es uns, mehr selbst erzeugte erneuerbare Energie als bisher zu nutzen.“ Er weist darauf hin, dass Speicher die Sicherheit und die Klimabilanz der Stromversorgung verbessern.
Liebing betont die bisherigen Fortschritte beim Rechtsrahmen für Speicher, fordert aber weitere Maßnahmen, um den Ausbau zu beschleunigen. Mit Blick auf die laufende Strategiekonsultation nennt er drei wesentliche Punkte:
- Der Speicherausbau sollte technologieoffen erfolgen, da der aktuelle Regierungsentwurf vor allem auf Pumpspeicherkraftwerke und Batteriespeicher setzt. Liebing betont die Notwendigkeit, auch andere sinnvolle Technologieoptionen wie Wasserstoff- und Wärmespeicher zu berücksichtigen.
- Liebing fordert die Befreiung von Speichern von Abgaben und Umlagen, insbesondere von den Netzentgelten. Dies wäre möglich, wenn die Bundesregierung den europäischen Definitionsrahmen für Energiespeicher vollständig umsetzt.
- Die Bundesregierung sollte sich glaubwürdig dafür einsetzen, vorübergehend hohe Preise auf den Strommärkten zuzulassen, um Speicher wirtschaftlich zu machen. Liebing betont die Notwendigkeit, Hemmnisse abzubauen und eine langfristig verlässliche Planbarkeit von Speicherprojekten in einem investitionsfreundlichen Umfeld zu gewährleisten. (al)

https://www.vku.de

Stichwörter: Politik, VKU, Speicherstrategie



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Bonn: Positive Bilanz zum Klimaplan
[24.4.2024] Die Stadtverwaltung in Bonn zieht bezüglich ihres vor einem Jahr vom Stadtrat beschlossenen Klimaplans 2035 eine positive Bilanz. Zahlreiche dort vorgeschlagene Maßnahmen wurden bereits in Angriff genommen. mehr...
Vor einem Jahr ist der Bonner Klimaplan 2035 beschlossen worden.
Sachsen-Anhalt: Neues Beteiligungsgesetz
[23.4.2024] In Sachsen-Anhalt hat das Kabinett ein Akzeptanz- und Beteiligungsgesetz zugunsten des Ausbaus erneuerbarer Energien beschlossen. Vor allem für Kommunen und unmittelbar betroffene Anwohner soll sich der Neubau oder das Repowering entsprechender Anlagen finanziell auszahlen. mehr...
Sachsen-Anhalt bringt ein Akzeptanz- und Beteiligungsgesetz auf den Weg, das Kommunen unbürokratisch am Ausbau erneuerbarer Energien beteiligen soll.
BEE/VKU: Stellungnahme zum Solarpaket I
[18.4.2024] Der BEE und der VKU haben sich jetzt zum Solarpaket I geäußert, auf den sich am 15. April die Bundestagsfraktion von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP geeinigt haben. Zwar begrüßen beide Verbände die Einigung, mahnten aber auch ein schnelleres Ausbautempo für erneuerbare Energien an. mehr...
Schleswig-Holstein: Bürgschaftsprogramm für Wärmenetze
[15.4.2024] In Schleswig-Holstein startet heute das Bürgschaftsprogramm Wärmenetze. Dabei übernimmt das Land Bürgschaften und Garantien von bis zu zwei Milliarden Euro für Investitionen in Wärmenetze. mehr...
BEE: 100 GW flexible Leistung möglich
[19.3.2024] Der BEE fordert in einem Grundsatzpapier, die Potenziale erneuerbarer Energien umfassend zu nutzen, um die Versorgung verlässlich zu sichern. Dafür seien 100 GW zusätzliche flexible erneuerbare Leistung möglich und nötig. mehr...
100 GW zusätzliche flexible erneuerbare Leistung sind in einem reformierten Strommarkt möglich.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
Meriaura Energy Oy
22761 Hamburg
Meriaura Energy Oy

Aktuelle Meldungen