BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Sonntag, 23. Juni 2024

N-ERGIE:
Massive Netzverstärkungen geplant


[3.5.2024] Um den dynamischen Zubau erneuerbarer Energien zu bewältigen, plant die N-ERGIE Netz Investitionen von über einer Milliarde Euro. Das sieht der aktuelle Netzausbauplan des Nürnberger Netzbetreibers vor.

N-ERGIE Netz plant die Erneuerung von Hochspannungsleitungen auf einer Länge von 185 Kilometern. Der Verteilnetzbetreiber N-ERGIE Netz hat den aktuellen Netzentwicklungsplan für Nürnberg und die Region vorgestellt. Der Plan skizziert, wie das Unternehmen sein Stromnetz in den kommenden Jahren an die wachsenden Anforderungen der Energiewende anpassen will. Basierend auf einem Regionalszenario 2023, das die bayerischen Verteilnetzbetreiber gemeinsam entwickelt haben, umfasst der Plan rund 100 Maßnahmen zur Netzverstärkung bis 2028. Rund 1,3 Milliarden Euro plant N-ERGIE Netz allein bis 2030 in ihr Stromnetz zu investieren.

Erneuerung von Hochspannungsleitungen

Die geplanten Aktivitäten konzentrieren sich auf die Anpassung und den Ausbau der bestehenden Infrastruktur, einschließlich der Erneuerung von Hochspannungsleitungen auf einer Länge von 185 Kilometern sowie der Erweiterung und des Neubaus zahlreicher Umspannwerke. Damit soll die Aufnahmekapazität für erneuerbare Energien wie Solar- und Windenergie deutlich erhöht werden.
Die Herausforderung liegt laut N-ERGIE Netz vor allem im dynamischen Zubau erneuerbarer Energien, wobei insbesondere an sonnigen Tagen die Einspeisung den Verbrauch deutlich übersteigt. Der Ausbau sei notwendig, um den überschüssigen Strom aus der Region abzutransportieren, da das historisch gewachsene Stromnetz diese Mengen nicht bewältigen könne. Allerdings wird der Netzausbau die bestehenden Engpässe bei der Einspeisung erneuerbarer Energien kurzfristig nicht überall lösen können, so N-ERGIE Netz. Während der Baumaßnahmen könnten sich Engpässe sogar vorübergehend verschärfen, da Leitungen zeitweise abgeschaltet werden müssen.

PV-Mittagsspitzen mit Speichern abfedern

Neben dem Netzausbau sieht N-ERGIE Netz auch die Notwendigkeit für zusätzliche Maßnahmen wie Speichermöglichkeiten, um die Energiewende effektiv zu unterstützen. Diese könnten helfen, die Mittagsspitzen der Photovoltaik-Erzeugung abzufedern und den gespeicherten Strom in den Abendstunden zur Verfügung zu stellen. (al)

https://www.n-ergie.de
Netzausbaupläne der Verteilnetzbetreiber sind auf dem Portal VNBdigital einsehbar. (Deep Link)

Stichwörter: Smart Grid, Netze, N-ERGIE, Netzausbau

Bildquelle: N-ERGIE

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

Magdeburg: Neues Umspannwerk genehmigt
[18.6.2024] In Magdeburg entsteht jetzt ein neues Umspannwerk in einem geplanten Industriegebiet, in dem sich unter anderem Intel ansiedeln wird. Das Umspannwerk ist eine entscheidende Voraussetzung für eine stabile Energieversorgung. mehr...
Amprion: Baustart für A-Nord
[14.6.2024] Das Unternehmen Amprion hat jetzt den Grundstein für eine Konverterstation in Emden-Petkum gelegt. Sie soll ein zentrales Bindeglied sein, um große Mengen Windstrom innerhalb Deutschlands zu verteilen. mehr...
Grundsteinlegung für die Konverterstation des Projektes A-Nord in Emden-Petkum.
TransnetBW: Airbag für das Stromnetz
[11.6.2024] TransnetBW hat mit dem Bau eines Netzverstärkers in Kupferzell begonnen. Damit kann das Übertragungsnetz künftig besser ausgelastet werden. mehr...
Brandenburg: Zehn-Punkte-Programm vorgestellt
[28.5.2024] Das Brandenburger Energieministerium hat gemeinsam mit drei großen Verteilnetzbetreibern ein Zehn-Punkte-Programm vorgestellt, um den Ausbau der Hochspannungsnetze zu beschleunigen. Ziel ist es, durch verstärkte Personalkapazitäten und optimierte Verfahren die Integration erneuerbarer Energien voranzutreiben und die Energiewende zu unterstützen. mehr...
Bei der Vorstellung des Zehn-Punkte-Programms zur Beschleunigung des Ausbaus der Hochspannungsnetze.
Stadtwerke Norderney: SMIGHT Grid2 optimiert die Netze
[23.5.2024] Alle Ortsnetzstationen der Stadtwerke Norderney werden mit der neuen Messlösung SMIGHT Grid2 ausgestattet. Die Technologie soll Transparenz schaffen und helfen, die Netzbelastung vor allem in den tourismusstarken Sommermonaten besser zu steuern. mehr...
Strand von Norderney: Stadtwerke müssen saisonale Schwankungen in der Auslastung des Netzes abfangen.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Netze | Smart Grid:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
SMIGHT GmbH
76185 Karlsruhe
SMIGHT GmbH

Aktuelle Meldungen