BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Donnerstag, 25. Juli 2024

Schwerin:
Fernwärme fürs Schloss


[30.10.2012] Das Schweriner Schloss wird ab Ende 2013 mit Fernwärme beheizt. Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern kann damit seinen Kohlendioxidausstoß deutlich senken.

Mecklenburg-Vorpommern: Landtag im Schweriner Schloss stellt Wärmeversorgung auf umweltfreundliche Variante um. Die Verwaltung des Landtages Mecklenburg-Vorpommern hat die Stadtwerke Schwerin damit beauftragt, das Schweriner Schloss ab dem vierten Quartal 2013 mit Fernwärme zu beheizen. Sylvia Bretschneider (SPD), Abgeordnete im Landtag Mecklenburg-Vorpommern: „Nachdem der Landtag bereits seit Jahren Ökostrom bezieht, stellen wir künftig auch unsere Wärmeversorgung auf eine umweltfreundliche Variante um.“ Entscheidungsgrundlage waren sowohl Klimaschutz- als auch wirtschaftliche Aspekte. Dabei hat sich die Fernwärme, die in Schwerin im Mix aus effizienter Kraft-Wärme-Kopplung und Biomasse erzeugt wird, im Vergleich zu anderen Ressourcen schonenden Versorgungsmöglichkeiten klar durchsetzen können. Durch die gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Strom wird die eingesetzte Primärenergie nach Angaben der Schweriner Stadtwerke bestmöglich genutzt. „Der Landtag kann so im Vergleich zur jetzigen Erdgasversorgung rund 280 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden“, erläutert Stadtwerke-Geschäftsführer Josef Wolf. (bs)

http://www.stadtwerke-schwerin.de

Stichwörter: Wärmeversorgung, KWK, Schwerin, Stadtwerke Schwerin

Bildquelle: Landtag M-V / Jörn Lehmann

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wärmeversorgung

AGFW/VKU: Mehr Investitionen in Fernwärme
[24.7.2024] Um die Klimaziele zu erreichen, müssen die Fernwärmeversorger bis 2030 insgesamt 43,5 Milliarden Euro investieren. Der Finanzierungsbedarf ist um mehr als zehn Milliarden Euro gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Gutachten von Prognos hervor. mehr...
Prognos-Studie: Die Fernwärmeversorger müssen bis 2030 insgesamt 43,5 Milliarden Euro investieren.
MAN Energy Solutions: Folgeauftrag aus Aalborg erhalten
[23.7.2024] Die dänische Stadt Aalborg setzt weiter auf Meerwasser-Wärmepumpentechnologie von MAN Energy Solutions, um ihre CO2-Emissionen zu reduzieren. Mit der vierten Einheit soll die Gesamtwärmeleistung auf 177 MW steigen und jährlich bis zu 210.000 Tonnen CO2 eingespart werden. mehr...
MAN-Wärmepumpensystem mit dem hermetisch gekapselten HOFIM-Kompressor
Delmenhorst: Wärmeplanung mit enercity
[16.7.2024] Die Stadt Delmenhorst hat enercity mit der kommunalen Wärmeplanung beauftragt. Der Energieversorger aus Hannover soll nun eine Wärmewende-Strategie entwickeln. mehr...
Oberbürgermeisterin Petra Gerlach und enercity-Vorstand Prof. Dr. Hansmann bei der Vertragsunterzeichnung in Delmenhorst.
Mainova: Transformationsplan für Fernwärme
[15.7.2024] Der Energieversorger Mainova hat einen Plan vorgelegt, wie Frankfurt am Main bis 2040 klimaneutral mit Fernwärme versorgt werden kann. Im Mittelpunkt stehen der Ausbau des Fernwärmenetzes und die Umstellung auf klimaneutrale Wärmequellen. mehr...
E.ON: Fernwärme dominiert in Großstädten
[10.7.2024] Aktuelle Daten aus der E-ON-Wärmekarte zeigen: In Berlin, Hamburg und München sind mehr als ein Drittel der Gebäude an Fernwärme angeschlossen. Nur Köln fällt deutlich ab. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Wärmeversorgung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
Meriaura Energy Oy
22761 Hamburg
Meriaura Energy Oy

Aktuelle Meldungen