EW-Medien-2405.15-rotation

Montag, 27. Mai 2024

Stadtwerke Tübingen:
Solare Konversion


[24.1.2013] Der neue Solarpark der Stadtwerke Tübingen wurde jetzt offiziell eröffnet. Auch die Bürger können sich an dem Sonnenkraftwerk auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz beteiligen.

Neuer Solarpark der Stadtwerke Tübingen liegt auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz. Seit Ende vergangenen Jahres ist der Solarpark in Engstingen-Haid im Besitz der Stadtwerke Tübingen (swt). Nun wurde er offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Sonnenkraftwerk liegt auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz und ist nach Aussage von Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Bündnis 90 / Die Grünen) ein „hervorragendes Beispiel dafür, wie ein ehemals für militärische Zwecke genutztes Gelände in eine friedliche und nachhaltige Nutzung überführt werden kann“. Der Solarpark ist mit über 12.000 Solarmodulen ausgestattet und hat eine Nennleistung von insgesamt 2.720 Kilowatt Peak (kWp). Nach Angaben der Stadtwerke Tübingen können eine durchschnittliche jährliche Strommenge von rund drei Millionen Kilowattstunden erzeugt und rund 750 Vier-Personenhaushalte versorgt werden. Ortwin Wiebecke, der Sprecher der swt-Geschäftsführung, sagte: „Mit dem Kauf des Solarparks setzen wir unseren eingeschlagenen Weg sukzessive und konsequent fort. Bis 2020 wollen wir den Anteil unserer selbst erzeugten Strommenge auf 50 Prozent des Stromabsatzes in Tübingen erhöhen.“ Die Stadtwerke Tübingen wollen, dass sich interessierte Bürger am Solarpark finanziell beteiligen können. So seien den Energiegenossenschaften der Region Neckar Alb, wie beispielsweise der BürgerEnergie Tübingen, Anteile an der Solaranlage angeboten worden. OB Palmer sagte: „Das Beispiel der Bürgergenossenschaft Tübingen zeigt: Bürgerbeteiligung ist ein Quantenbeschleuniger für die Energiewende. Daher begrüße ich das Ziel unserer Stadtwerke, Bürgerinnen und Bürgern künftig eine Beteiligung am Solarpark in Engstingen-Haid zu ermöglichen.“ (al)

http://www.swtue.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Stadtwerke Tübingen, Boris Palmer, Ortwin Wiebecke, Konversionsflächen

Bildquelle: Alexander Gonschior

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

RWE: Sonnenstrom aus dem Kohlerevier
[22.5.2024] RWE hat im Tagebau Hambach eine neue Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher in Betrieb genommen. Die Anlage kann rechnerisch mehr als 3.100 Haushalte mit Strom versorgen. mehr...
RWE hat im Tagebau Hambach eine neue Photovoltaikanlage in Betrieb genommen.
Europa: 43 Prozent Grünstrom
[15.5.2024] Im Jahr 2023 werden rund 43 Prozent des in Europa erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen. Nach der Windenergie an Land ist die Wasserkraft die wichtigste erneuerbare Stromquelle in Europa, so eine Erhebung des BDEW. mehr...
Tübingen: Bau eines Solarthermieparks
[13.5.2024] Einer der größten Solarthermieparks der Region entsteht jetzt in Tübingen. Im Herbst 2025 soll die Anlage ans Netz gehen. mehr...
Mit einem symbolischen Spatenstich wurde das Projekt Solarthermiepark Au in Tübingen offiziell auf den Weg eingeleitet.
Niedersachsen: Umgekehrter Bayern-Effekt
[6.5.2024] In Niedersachsen hat sich die installierte Leistung von Photovoltaikanlagen im Jahr 2023 zwar mehr als verdoppelt. Experten fordern dennoch einen weiteren Ausbau, damit es nicht zu einem Ungleichgewicht zwischen PV und Windkraft kommt. mehr...
RES: PV-Projekt für Oberrot
[30.4.2024] Der Gemeinderat Oberrot hat jetzt den Satzungsbeschluss für einen Solarpark im im Ortsteil Kornberg genehmigt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen