mcc-seminare-2405.02-rotation

Samstag, 18. Mai 2024

Herten:
Leises BHKW beheizt sonne+


[28.3.2013] Die Stadtwerke Herten haben in der Siedlung sonne+ ein Bioerdgas-Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen. Die Anlage wurde durch einen zusätzlichen Schalldämpfer noch leiser gemacht und läuft zunächst auf Probe.

Bioerdgas-Blockheizkraftwerk in der Hertener Siedlung sonne+ ist besonders leise. In der Siedlung sonne+ hat ein Bioerdgas-Blockheizkraftwerk (BHKW) der Stadtwerke Herten nach dem Einbau eines zusätzlichen Schalldämpfers den Probebetrieb aufgenommen. Wie der Versorger berichtet, war die Anlage aufgrund eines Gerichtsverfahrens wegen möglicher Lärmbelästigung durch den Abgas-Massenstrom am Schornstein vorübergehend stillgelegt worden. Messungen hätten zwar ergeben, dass zusätzlich zu den zwei bereits integrierten Schalldämpfern kein zusätzlicher Lärmschutz nötig ist. „Wir haben aber vorsorglich einen weiteren Schalldämpfer eingebaut“, erklärt Ludger Triffterer, Bereichsleiter für das Versorgungsnetz bei den Stadtwerken Herten. Zusätzlich gehören nach Angaben des Unternehmens beim BHKW in der sonne+ speziell gedämmte Türen zum Standard. Blockheizkraftwerke mit dieser besonderen Verschalung kämen auch in Mietkomplexen zum Einsatz, in denen die Anlage in direkter Nachbarschaft zu den Wohneinheiten laufe. Die künftigen Bewohner der Siedlung sonne+ würden daher auch in unmittelbarer Nähe zu der Anlage nichts von dem BHKW hören. Probebetrieb und Restarbeiten an dem BHKW-Gebäude sollen voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen werden. Laut den Hertener Stadtwerken wird das BHKW dann rund 100 Häuser in den Siedlungen sonne+, Gärtnereisiedlung und Ludgeruswiese dauerhaft mit klimafreundlicher Energie versorgen. (bs)

http://www.stadtwerke-herten.de
http://www.hertener-siedlungen.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, Herten, Stadtwerke Herten, BHKW

Bildquelle: Stadtwerke Herten

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

Serie KWK: Holzgas statt Erdgas Bericht
[14.5.2024] Im letzten Teil der stadt+werk-Serie zur Kraft-Wärme-Kopplung geht es um Holzgas als Brennstoff für KWK-Anlagen. In Österreich sind Holzgaskraftwerke weit verbreitet, europaweit ist das technologische und wirtschaftliche Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft. mehr...
Im oberösterreichischen Perg steht das bisher größte Holzgaskraftwerk Österreichs.
Gotha: Spatenstich für iKWK erfolgt
[11.4.2024] Mit dem Spatenstich für eine innovative Kraft-Wärme-Kopplungsanlage haben die Stadtwerke Gotha jetzt den Startschuss für die Dekarbonisierung ihrer Fernwärmeversorgung gegeben. mehr...
Spatenstich für den Bau einer innovativen Kraft-Wärme-Kopplungsanlage.
MAMotec: Effizienter Gasmotor vorgestellt
[21.3.2024] MAMotec bringt einen neuen Gasmotor für Blockheizkraftwerke auf den Markt. Der MAG24.4 zeichnet sich durch einen hohen Wirkungsgrad und die Möglichkeit der klimaneutralen Strom- und Wärmeerzeugung aus. mehr...
Der MAG24.4 erreicht mit einer Leistung von 27 kW bei 1.500 Umdrehungen pro Minute und einem Hubraum von 2,5 Litern Spitzenwerte bei der Effizienz
Serie KWK: Potenziale kombinierter Systeme Bericht
[6.3.2024] Die Europäische Union arbeitet intensiv an übergeordneten Leitlinien für das europäische Strommarktdesign. Ein Vorhaben, das auch die Zukunft der Kraft-Wärme-Kopplung in Deutschland maßgeblich beeinflussen wird. mehr...
Thüga: Positionspapier zur KWK
[5.3.2024] Thüga setzt sich für eine zügige und nachhaltige Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes ein. KWK sei für die Energieversorgung unverzichtbar und ergänze wirkungsvoll die Kraftwerksstrategie der Bundesregierung, heißt es in einem Positionspapier. mehr...
Thüga-Vorstandsvorsitzender Constantin H. Alsheimer fordert eine zügige Novellierung des KWKG.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen