Samstag, 28. Januar 2023

Energieeffizienz:
Verbände fordern Gesetz


[19.10.2015] Mehrere Verbände fordern, die Energieeffizienz als gleichrangiges Ziel neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien gesetzlich zu verankern.

Die Bundesregierung soll die Energieeffizienz mit dem Ausbauziel der erneuerbaren Energien gleichsetzen und das verbindlich mit einem Effizienzgesetz festlegen. Das fordern die Vorstände unterschiedlicher Verbände. In Berlin haben sie jetzt eine gemeinsame Erklärung dazu unterzeichnet. Wie die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) mitteilt, zeichneten folgende Organisationen die Erklärung des Bündnis #effizienzwende: DENEFF, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Deutscher Mieterbund, Deutsche Umwelthilfe, Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen, Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS), Klima-Allianz, Naturschutzbund (NABU), Verband Beratender Ingenieure, Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.), Verbraucherzentrale Bundesverband und World Wide Fund for Nature (WWF). Ziel des Bündnisses ist es, die gesamtgesellschaftliche Bedeutung und die öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Energieeffizienz zu stärken. Nach DENEFF-Angaben setzt die Erklärung rechtzeitig vor der UN-Klimakonferenz in Paris ein wichtiges und starkes Zeichen. Die politischen Anstrengungen zur Energieeinsparung müssten deutlich gegenüber dem im Jahr 2014 beschlossenen Aktionsplan Energieeffizienz ausgebaut werden. (me)

http://www.deneff.org

Stichwörter: Energieeffizienz, Politik, Energieeffizienzgesetz



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

50Hertz /EVH: Windstrom zu Wärme
[26.1.2023] 50Hertz und die Stadtwerke Halle wollen ein Projekt zur effizienten Umwandlung von Strom in Wärme umsetzen. mehr...
Nutzen statt abregeln: Ein Windpark in der Nähe von Stendal in Sachsen-Anhalt.
ison: Energieressourcen im Haus vernetzen
[26.1.2023] Mit den White-Label-Lösungen des Unternehmens ison lassen sich die Energieflüsse im Gebäude intelligent vernetzen und an den Strommarkt koppeln. mehr...
Mainova: Kooperation zur Abwärmenutzung
[20.1.2023] Digital Realty und Mainova haben eine Absichtserklärung für ein gemeinsames Projekt zur nachhaltigen Nutzung von Abwärme unterzeichnet. In einer Machbarkeitsstudie soll geprüft werden, ob die Abwärme des Rechenzentrums von Digital Realty in das Fernwärmenetz von Mainova eingespeist werden kann. mehr...
Mainova-Vorstand Martin Giehl (links) und Volker Ludwig, Managing Director Digital Realty Deutschland, freuen sich über die Zusammenarbeit.
N-ERGIE: Umstellung der Beleuchtung auf LED
[20.1.2023] Das Unternehmen N-ERGIE konnte im vergangenen Jahr rund 210 Tonnen CO2 einsparen. Grund dafür ist die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik. mehr...
Im vergangenen Jahr hat N-ERGIE insgesamt 2.900 Leuchten auf LED-Technik umgestellt, wie etwa hier in der Markt Bechhofen.
Brandenburg: Energieportal online
[20.1.2023] In Brandenburg kann ab sofort das Energieportal genutzt werden. Den Benutzerinnen und Benutzern verschafft es einen Überblick über die Energielage in Brandenburg. mehr...
Über das Energieportal Brandenburg lässt sich der Standort der vorhandenen Energieerzeugungsanlagen in Brandenburg einsehen.